Grundschule

©Fotolia
©Fotolia

Die Jungen und Mädchen starten ihre Schullaufbahn in der Grundschule. Sie umfasst die Klassen 1 bis 4. Hier vermitteln die Lehrerinnen und Lehrern den Kindern Grundkenntnisse und -fertigkeiten. Gleichzeitig unterstützen die Lehrkräfte die Schulanfänger bei der Entwicklung ihrer geistigen, körperlichen, sozialen und kommunikativen Fähigkeiten.

In der 1. Klasse gibt es noch keine Noten. Auf den Zeugnissen werden die Leistungen der Kinder in einem Lernentwicklungsbericht beschrieben. Nach dem ersten Schuljahr rücken die Schülerinnen und Schüler ohne Versetzung in die nächste Klasse auf. 

Ab Klasse 2 erfolgt eine Versetzung in die nächsthöhere Jahrgangsstufe. Dann wird auch ein Notenzeugnis erteilt und das Arbeits- und Sozialverhalten der Kinder erstmals bewertet.

Ab der 3. Klasse findet Unterricht in einer Fremdsprache statt, in der Regel in Englisch.

Petra Schön
Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V

Tel.: 0385 588 7501
E-Mail: p.schoen@bm.mv-regierung.de

Elternunterrichtung_270_110

Die Entwicklungsberichte aus der Kita werden an die Grundschulen weiter gegeben. Diese Datenübergabe bedarf der Einwilligung der Eltern.

Kleine Forscher_270_114

Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ mit Sitz in Berlin fördert bundesweit bei drei- bis sechsjährigen Kindern die Begeisterung für die Naturwissenschaften und technische Phänomene.

Sicher_stark_270_107

Kinder vor Gewalt und Missbrauch zu schützen ist das gemeinsame Ziel. Das Sicher-Stark-Team gibt Familien und Lehrkräften Ratschläge, Materialien und Tipps, die Kinder sicher und stark machen.