Winterakademie 2019

Auch in diesem Jahr hat das Institut für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern alle Lehrerinnen und Lehrer unseres Landes zu seiner Winterakademie eingeladen.

Der Schwerpunkt dieser zentralen Veranstaltung lag in diesem Jahr auf Fortbildungen zu dem Thema "Lernen mit digitalen Medien" und hier ging es um:

  • Einsatz digitaler Medien im Unterricht
  • Prävention
  • Informatische Bildung
  • Entwicklung von Medienkompetenz von Schülern und Lehrern
Außerschulischer Standort Liebherr-MCCtec; Foto: IQ M-V, Sabine Hötschkes
Außerschulischer Standort Liebherr-MCCtec; Foto: IQ M-V, Sabine Hötschkes

Insgesamt fanden 47 Veranstaltungen am Hauptveranstaltungsort der Winterakademie, dem Institut für Informatik der Universität Rostock und an weiteren außerschulischen Standorten wie z.B. dem Theater des Friedens in Rostock, dem Filmbüro Wismar, rok TV, LOHRO und Liebherr-MCCtec Rostock statt.

Das Interesse der Lehrkräfte aller Schularten war sehr groß. Insgesamt 875 Teilnehmende nutzten an diesen Tagen die vielfältigen Angebote.

Fortbildung für Lehrkräfte in kreativer Unterrichtspraxis

Das Projekt KULTUR.LAND.SCHULE. hat im Rahmen der Winterakademie zu einer Lehrerfortbildung zu kreativer Unterrichtspraxis eingeladen. Als Dozenten waren Dr. Petra Weingart und drei Referenzkünstler*innen des „Learning through the Arts LTTA“ von der Uni Würzburg in das Theater des Friedens in Rostock eingeladen.

Die Teilnehmer*innen hatten zwei Tage lang Zeit, sich unter Anleitung von Barbara Mahler (bildende Kunst, Musik), Patrick Lumma (Puppenspiel, Musik) und Marco Jodes (Tanz) in unterschiedlichen künstlerisch-kreativen Methoden für den Fachunterricht auszuprobieren. Es entstanden Kunstwerke in verschiedensten Mal- und Zeichentechniken, Theaterpuppen aus Papier und Malerkrepp, und es wurde getanzt, gereimt und musiziert. Außerdem gab es am Montagabend die Möglichkeit, bei einem Glas Wein und einem Snack die Künstler*innen bei einer kurzen Bühnenshow im Theater des Friedens selbst in Aktion zu erleben.

Organisiert wurde die Veranstaltung für Lehrkräfte und Kulturvermittler*innen von Referenzschulen des Projektes KULTUR.LAND.SCHULE. und weiteren Schulen, die kulturelle Bildung in den Schulalltag integrieren wollen. „In der Sommerakademie werden wir weitere Fortbildungen anbieten“, sagt Ulrike Kaiser-Sturm, Fachreferentin des Projektes.

KULTUR.LAND.SCHULE. ist ein Projekt des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern, gefördert durch die Stiftung Mercator GmbH in Zusammenarbeit mit der Serviceagentur „Ganztägig lernen“ M-V bei der RAA Mecklenburg-Vorpommern und der Fachstelle Kulturelle Bildung Mecklenburg-Vorpommern.

Mehr Informationen

www.kubi-mv.de/kultur-land-schule

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
> Weitere Informationen in unseren Datenschutz-Hinweisen.