Externe Fortbildungsangebote

Der Ernährungsführerschein

Die Küche kommt ins Klassenzimmer (3./4. Klasse)

©Bundeszentrum für Ernährung
©Bundeszentrum für Ernährung

Mit dem Ernährungsführerschein kommen Küche und Klimaschutz ins Klassenzimmer. Das Modul wurde für Kinder der dritten sowie vierten Schulklasse entwickelt. Die Mädchen und Jungen lernen mit frischen Lebensmitteln und Küchengeräten sorgfältig umzugehen. Immer mit dabei ist Kater Cook, der clevere Küchenmeister und ein Vorbild in Sachen Klimaschutz. Die praxiserprobten und fertig ausgearbeiteten Unterrichtseinheiten können Lehrkräfte eigenständig umsetzen – auch ohne Hintergrundwissen und Schulküche. Die Fortbildung ist kostenfrei. Alle Termine, Informationen und das Anmeldeformular finden Sie hier.

Schmecken mit allen Sinnen

Feinschmeckerkurs für die 1./2. Klasse

©Bundeszentrum für Ernährung
©Bundeszentrum für Ernährung

Wasser, Gemüse, Obst, Brot und andere Lebensmittel mit allen Sinnen entdecken – das begeistert Kinder, erweitert ihren Geschmack, und es entstehen neue Vorlieben. Damit ist Sinnesbildung DIE Basis, Kinder an vielseitiges, gesundheitsförderliches Essen und Trinken zu gewöhnen. Das Konzept zur Sinnesbildung ist Kernstück im praxiserprobten BZfE-Unterrichtsmaterial: „Schmecken mit allen Sinnen. Der Feinschmeckerkurs für 4-7-Jährige“. Wie Sie die sieben Feinschmeckerstunden mit wenig Aufwand erfolgreich durchführen, können Sie in einer kostenfreien Web-Fortbildung zur Sinnesbildung in der ersten und zweiten Klasse anhand des Feinschmeckerkurses erleben. Termine und Anmeldung finden Sie hier.

SchmExperten im Klassenzimmer

Für die 5./6. Klasse

©Bundeszentrum für Ernährung
©Bundeszentrum für Ernährung

Mit dem Ziel, dass Jugendliche Küchenfertigkeiten und Entscheidungskompetenzen für die Gestaltung ihres zukünftigen aktiven Ess-Alltages bekommen, wurde dieses Unterrichtsmaterial entwickelt und unterstützt auch fachfremde Lehrer*innen bei der Umsetzung durch fertig ausgearbeitete Einheiten und Vorlagen.
Mit kooperativen Lernformen, Reflexion, SinnExperimenten und weiteren schüler- und handlungsorientierten Methoden wird zum Handeln im Alltag motiviert. Kernstück ist die Zubereitung kleiner kalter Gerichte.  Alle Termine, Informationen und das Anmeldeformular finden Sie hier.

SchmExperten in der Lernküche

Für die 6. bis 8. Klassen

Bei den SchmExperten geht es um viel mehr als kochen: Das Material macht Jugendliche fit für ein reflektiertes Konsumverhalten. Die Küchen-Praxis wird mit bildungsrelevanten Themen und Inhalten zur Ernährungs- und Verbraucherbildung verknüpft, wie beispielsweise Esskultur, Einkauf und Kennzeichnung. Die Unterrichtsreihe lässt sich optimal in den Fachunterricht integrieren. Sie fördert selbstständiges Arbeiten und den Erwerb von Alltagskompetenzen. Alle Termine, Informationen und das Anmeldeformular finden Sie hier.

Qualitätsfächer

Lebensmittelqualität beurteilen

©Bundeszentrum für Ernährung
©Bundeszentrum für Ernährung

Warum kaufen Jugendliche gerade diesen Joghurt, diese Chips oder genau das Brot? Weil es schmeckt, bequem, gesund, cool, bio oder fair ist? Mit dem Qualitätsfächer hinterfragen Schüler*innen ihre Kaufmotive und entdecken, was Qualität alles ausmacht. Ein Poster zeigt acht Qualitätswerte in einem großen Fächer. Was zum Beispiel Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit und Lifestyle für die Lebensmittelauswahl bedeutet, erarbeiten die Lerngruppen mithilfe der Fragekarten. Sie liefern kompakte Infos, Links und motivierende Impulse zur Weiterarbeit. Termine und Anmeldemöglichkeiten finden Sie hier.

Der Welt abhanden gekommen? Zur Relevanz von Musikunterricht im gesellschaftlichen Dialog

Kooperative Tagung für Fachleiter*innen in der Referendarsbildung

Die Bedeutung von Musikunterricht muss in sich verändernden gesellschaftlichen Realitäten immer wieder neu reflektiert werden – was angesichts des kulturellen Stillstands in Folge der COVID-19-Pandemie besonders spürbar geworden ist. Es ist absehbar, dass sich „das soziale Gewicht der Tatsache Musik“ (Kaiser) in der ‚Postcoronagesellschaft‘ verschiebt und kulturelle Diskurse sich verändern werden. Daraus ergeben sich unweigerlich Konsequenzen für das Schulfach Musik, das zwar Gefahr läuft, in diesem Prozess weiter marginalisiert zu werden, das aber ebenso gut in seinem Stellenwert für das Wechselspiel von Musikkultur und Gesellschaft gestärkt werden könnte… kooperative Tagung am 15.09.-17.09.22 von BFG, AG Schulmusik, KmpWH

Durchführungsort: Leipzig

Ansprechpartner: Dr. Jan-Peter Koch (J.Koch_01@iq.bm.mv-regierung.de)

Das Institut für Diagnostik und Lerntraining GmbH bietet aktuelle Fortbildungen zum Thema LRS an.  

> weiter lesen

Am 1. September startet die neue Ausschreibung des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten. Mit bislang mehr als 150.700 Teilnehmerinnen und Teilnehmern und rund 34.800 Projekten ist er der größte historische Forschungswettbewerb für junge Menschen in Deutschland. Der Wettbewerb will bei Kindern und Jugendlichen das Interesse für die eigene Geschichte wecken, Selbstständigkeit fördern und Verantwortungsbewusstsein stärken. Er animiert dazu „vor der eigenen Haustür“ auf historische Spurensuche zu gehen, in Archiven und Museen zu forschen oder Gespräche mit Zeitzeuginnen und Zeitzeugen zu führen.

> weiter lesen

Heavy-Metal-Fans waren in der zweiten Hälfte der 1980er Jahre die vermutlich größte jugendliche Subkultur in der DDR. Sie gingen arbeiten und waren auch sonst augenscheinlich zumeist angepasst. Für Politik interessierten sie sich kaum. Lebensweltlich waren Metalheads dennoch aufs Engste mit dem Staatssozialismus verbunden, weswegen das Ende der DDR auch zu einem subkulturellen Kollaps führte. Mehr dazu erfahren Interessierte am 19. Mai, 18 Uhr in der Dokumentations- und Gedenkstätte Rostock.

> weiter lesen

Alle Meldungen im Überblick

Jens Landt-Kanieser

Institut für Qualitätsentwicklung M-V

Fachbereichsleiter Lehrkräftefort- und Weiterbildung
Tel.: 0385 588 17811

E-Mail.: j.landt@iq.bm.mv-regierung.de

Die Landeszentrale für politische Bildung (LpB) hat Online-Materialien zum Themenfeld der politischen bzw. historisch-politischen Bildung zum Eigenstudium zusammengestellt. Die Angebote sind kostenfrei nutzbar. 

Uni_rostock_270_110

Die Wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Rostock bietet für Lehrerinnen und Lehrer vielfältige Fortbildungen an.

Lions Quest Erwachsen werden und Erwachsen handeln

Mit dem Programm Lions-Quest „Erwachsen werden“ werden Lebens- und Sozialkompetenzen von Kindern und Jugendlichen im Alter von 10-14 Jahren gstärkt. Mit dem Programm Lions-Quest „Erwachsen handeln“ werden die Lebens- und Sozialkompetenzen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 15-21 Jahren gestärkt.
Die Seminare richten sich an Lehr- und pädagogische Fachkräfte, die Lions-Quest „Erwachsen handeln“ in allen Schulformen inklusive Berufsschulen, aber auch im außerschulischen Bereich einsetzen können.
Lions-Quest-Beauftragter für Mecklenburg-Vorpommern: Rolf.Ploeger@t-online.de