28. Känguru-Wettbewerb

27.01.2022

Anmeldung für den 28. Känguru-Wettbewerb läuft noch bis 18. Februar 2022

©HU Berlin
©HU Berlin

Der dritte Donnerstag im März steht auch in diesem Jahr traditionell im Zeichen der Mathematik. Am 17. März 2022 trägt das Känguru der Mathematik in seinem Beutel wieder allerhand Kniffliges in die Schulen. Dann wird gerechnet, geschätzt, geknobelt, gezeichnet und überlegt. Mathemuffel werden aus der Reserve gelockt und Talenten werden Herausforderungen geboten.

Am Känguru-Wettbewerb nehmen in Deutschland regelmäßig über 900.000 Schüler:innen aus weit über 10.000 deutschen Schulen teil. Zusammen mit den vielen engagierten Lehrer:innen, die den Wettbewerb an ihren Schulen durchführen, wollen die Organisator:innen die mathematische Bildung in den Schulen unterstützen und für eine positive Wahrnehmung der Mathematik in der Gesellschaft werben. Die Pandemie hat zwar an den Teilnehmendenzahlen gerüttelt, aber nicht an der Vorfreude, dabei zu sein. Damit möglichst viele Kinder und Jugendliche dabei sein können, gibt es außerdem die Option der Online-Teilnahme.

Für manche der vielfältigen Aufgaben des Känguru-Wettbewerbs genügt bereits etwas Vorstellungsvermögen, das Beherrschen des Einmaleins oder etwas Logik. Andere erfordern sichere Kenntnisse aus dem Unterricht, eine passende Strategie, Ausdauer und Kreativität. Kleine Geschichten und unerwartete Fragen runden das Angebot an. Gesprächsstoff mit anderen Teilnehmenden und in der Familie daheim sind garantiert.

Im Anschluss erhalten alle Teilnehmenden eine Urkunde, eine Broschüre und ein kleines Knobelspiel als Erinnerungspreis. Wer besonders viele richtige Antworten hat, darf sich zusätzlich über einen anregenden Sachpreis oder ein Känguru-T-Shirt freuen.

Mehr Informationen