Meereswettbewerb "Forschen auf See": Forschungsprojekte gesucht

15.02.2021
v.l.:Jasmin Reinhardt, Marie Pia Porsch, Elisa Gleske (Hymnasium Syke) bei der Arbeit mit dem Toughbook ©Deutsche Meeresstiftung
v.l.:Jasmin Reinhardt, Marie Pia Porsch, Elisa Gleske (Hymnasium Syke) bei der Arbeit mit dem Toughbook ©Deutsche Meeresstiftung

Mit großer Begeisterung haben in den vergangenen 16 Jahren Schülerteams am Meereswettbewerb teilgenommen um für eine Woche Meeresforscher*in an Bord des Forschungsschiffs ALDEBARAN zu sein. Auch in schwierigen Zeiten wollen wir zu dieser einmaligen Gelegenheit Schülerteams ab der neunten Klasse einladen, sich zu bewerben. Welche Forschung brauchen wir für die Ozeane, die wir wollen? Diese Frage stellen die vereinten Nationen in diesem und den kommenden neun Jahren im Rahmen der gerade begonnenen UN Dekade der Ozeanforschung für nachhaltige Entwicklung. Genau diese Fragestellung möchten wir mit dem Meereswettbewerb auch an die Jugendlichen weitergeben.

Wir gehen davon aus, dass die Ausfahrten in den Sommerferien unter Einhaltung der entsprechenden Hygienemaßnahmen, wie auch im vergangenen Jahr stattfinden können.

In diesen Sommerferien findet der Meereswettbewerb zwischen dem 05. Juli und 31. August 2021 statt.

Teams mit bis zu vier Schüler*innen haben dabei die Möglichkeit, ihr eigenes Forschungsprojekt an Bord des Forschungs- und Medienschiffes ALDEBARAN im Rahmen einer einwöchigen Forschungs­expedition in der Nord- oder Ostsee wahr werden zu lassen. Das Thema in diesem Jahr lautet:

„Die Forschung, die wir brauchen – für den Ozean, den wir wollen“,

unter dem Motto der UN-Dekade der Ozeanforschung für nachhaltige Entwicklung (2021-2030). Gefragt sind neue Ideen und Strategieansätze, die bisher noch keine Bedeutung im meereswissenschaftlichen Alltag hatten.

Begleitet werden die Aktivitäten der ausgewählten Schülergruppen durch die Berichterstattung in verschiedenen Medien. Der Meereswettbewerb „Forschen auf See“ vereint somit Forschung und Bildung mit einer Sensibilisierung für Probleme und Lösungen unserer Ozeane.

Eine Projektskizze dient der Darstellung der gewählten Projekte gegenüber einer namhaften Jury und sollte aus den folgenden Elementen bestehen (insgesamt nicht länger als vier DIN A4 Seiten):

  • Thema des Projektes
  • Schule
  • Klasse, Namen, Adressen (auch E-Mail-Adressen) und Telefonnummern der Projektgruppe
  • Name und Adresse (auch E-Mail-Adresse) und Telefonnummer des betreuenden Lehrers
  • Kurzbeschreibung des Vorhabens
  • Motivation für das Projekt (persönliche und/oder gesellschaftliche)
  • Beschreibung der praktischen Arbeiten
  • Arbeitsplan (was muss wo und wie lange untersucht werden)
  • Benötigte Gerätschaften (z.B. Tauchausrüstungen, Probenentnahmegeräte, Analysegeräte)
  • Schriftliche Bestätigung der Eltern von minderjährigen Schülern, dass im Falle der Auswahl der Jury ihr Kind in den Sommerferien für eine Woche an einer Forschungsfahrt teilnehmen darf

Einen Leitfanden für das Schreiben der Projektskizze, das Anmeldeformular, sowie alle wichtigen Informationen über den Wettbewerb und die Teilnahme, sowie Impressionen von vergangenen Jahren finden Sie und die Schüler*innen unter www.meereswettbewerb.de.

Einsendung per E-Mail an meereswettbewerb@meeresstiftung.de.

Die Teilnahme an den Expeditionen selbst ist nicht mit Kosten verbunden. Die An- und Abreisekosten zum Vorbereitungstreffen in Hamburg, zur Expedition und des Abschlusskolloquiums müssen leider selber getragen werden.

Auf YouTube sind ebenfalls Impressionen zum Meereswettbewerb zusammengestellt: https://www.youtube.com/playlist?list=PLxC595NKk-qEvAfsYxULD1ZBhJhwh-Xy4

Der Einsendeschluss für eine Projektskizze ist der 31.03.2021. Im Anschluss wird eine Jury von renommierten Wissenschaftler*innen aus den Einsendungen die Gewinnerteams auswählen.

Weitere Informationen

Christine Kirchner
Institut für Qualitätsentwicklung MV

Tel: 0385 17810
E-Mail: c.kirchner@iq.bm.mv-regierung.de

Mandy Günther
Institut für Qualitätsentwicklung M-V

Tel.: 0385 588 17817
E-Mail: m.guenther@iq.bm.mv-regierung.de