Judentum lernen anhand des Schabbats

30.11.2021

In Kooperation mit dem Verein zur Förderung des interreligiösen Dialogs an Bildungseinrichtungen e.V. bietet das Institut für Qualitätsentwicklung M-V zehn Schulen die Teilnahme an dem spannende Schulprojekt ,,Judentum lernen - anhand des Schabbats" an.

Es ist der Höhepunkt der jüdischen Woche: der Schabbat. Er steht im Mittelpunkt des Schulprojektes, das von Lea Fleischmann konzipiert wurde. Es dient der Prävention von Antisemitismus und soll Schülerinnen und Schüler sensibilisiern, über ihren eigenen wöchentlichen Ruhetag zu reflektieren und helfen, die gemeinsamen Werte von Judentum und ihrer eigenen Kultur zu erkennen, Vorurteile abzubauen und Toleranz zu fördern. Im Mittelpunkt steht das Kennenlernen des Schabbats als Tag der Schöpfung und seine Bedeutung für den modernen Menschen. Die Fortbildung und Begleitung der Lehrkräfte erfolgt durch die Lea Fleischmann Bildungsprojekte aus Jerusalem über Telefon und ZOOM. 
Falls Sie Interesse an einer Teilnahme haben, wenden Sie sich bitte bis zum 22.12.2021 direkt an Frau Fleischmann: info@lf-edu.org.

ProjektbeschreibungMehr Informationen