Barcamp: Jugendgerechte soziale Netzwerke

21.05.2021

29.05.2021 von 09:00-16:30 Uhr

Der Deutsche Bundesjugendring will mit jungen Verbraucherinnen und Verbrauchern Forderungen und Leitlinien für soziale Netzwerke und Plattformen entwickeln. Zum Projektauftakt laden die Initiatoren zu einem digitalem Barcamp am 29.05.2021 von 09:00-16:30 Uhr ein. 

Die Methode des Mini-Barcamps ist ein erster Schritt und bietet bewusst die Chance, Themen zu setzen. Es sind keine besonderen Vorkenntnisse notwendig. Durch den gemeinsamen Austausch im Barcamp entstehen neue Ideen und gewinnbringende Erkenntnisse, die alle Beteiligten mitnehmen können. Diese Ideen und Erkenntnisse dienen als Basis für die anschließende Workshop-Phase von Juni bis Anfang August; wer will, kann in den Workshops weiter mitarbeiten. Eine Übergabe der Ergebnisse an Politik und Netzwerke ist Ende August geplant. 

Programm

Nach einem Warm-Up und ersten Kennenlernen ab 9:00 Uhr folgt im Camp ein Impuls mit dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV). Bundesministerin Christine Lambrecht eröffnet die Veranstaltung. Gemeinsam mit der Parlamentarischen Staatssekretärin Rita Hagl-Kehl und Staatssekretär Prof. Dr. Christian Kastrop aus dem BMJV sollen Herausforderungen und Probleme der „Social Digital Responsibility“ skizziert und diskutiert werden.

Gleich nach dem Impuls folgt ein zentraler Schritt im digitalen Barcamp. Ideen für Sessions entstehen, werden kurz vorgestellt und zu einem Sessionplan. Dann geht es in den konkreten Austausch in zwei Sessionblöcken. Am späten Nachmittag kommen alle nochmal zusammen zu einem gemeinsamen Abschluss mit Ausblick auf die weitere Projektphase. Pausen sind ausreichend eingeplant.

Weitere Details folgen nach der Anmeldung. 

Die Teilnahme ist kostenfrei. Es sind keine besonderen Vorkenntnisse notwendig. Kenntnisse zur Methode des Barcamps sind ebenfalls 

Informationen zum Barcamp