START-Stipendien für Jugendliche mit Einwanderungsgeschichte

24.01.2022

Online-Bewerbung vom 1. Februar bis 06. März 2022

START gewinnt engagierte Jugendliche mit Einwanderungsgeschichte, die sich für die Demokratie einsetzen und die Zukunft mitgestalten wollen. Neugierde, kritisches Denken und Begeisterung für Zukunftsthemen sind entscheidende Faktoren der Auswahl. 

Durch spannende Seminare, digitale Lernformate, regionale Workshops und überregionale Veranstaltungen sowie Projektarbeit schärfen die Jugendlichen bei START ihre persönlichen Interessen und lernen ihre eigenen Stärken kennen. 

Für START sind die schulischen Leistungen, die besuchte Schulform oder der angestrebte Abschluss nicht entscheidend. Was zählt, sind Persönlichkeit und Veränderungswille. 

START wird deutschlandweit von der START-Stiftung gGmbH, einer Tochter der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, durchgeführt. START wird ermöglicht dank der Partner aus Ministerien, Stiftungen, Unternehmen und Privatpersonen. Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur in Mecklenburg-Vorpommern stellt die pädagogische Betreuungsperson zur Verfügung. 

Was bietet ein START-Stipendium? 

START begleitet die Jugendlichen drei Jahre lang auf ihrem Weg und bietet ihnen: 

  • Eine einzigartige dreijährige Förderung neben der Schule 
  • Eine Vielzahl von Angeboten zur persönlichen Entwicklung und Stärkung der eigenen Fähigkeiten im Rahmen von Workshops, Seminaren, digitalen Lernformaten und Projektarbeit zu relevanten gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Themen 
  • Ein deutschlandweites Netzwerk aus 3.000 jungen Menschen und starken Partner:innen 
  • Eine individuelle Betreuung vor Ort 
  • Zugang zu unserem digitalen START Campus 
  • 1.000 Euro Bildungsgeld im Jahr und einen Laptop 

Für wen ist START? 

Für ein START-Stipendium kann sich bewerben, wer: 

  • neugierig und aufgeschlossen ist und Ideen für unsere Zukunft hat; 
  • nach Deutschland zugewandert oder Kind eines zugewanderten Elternteils ist; 
  • mit Beginn des Schuljahres 2022/23 mindestens die 9. Klasse besucht und noch mindestens drei Jahre in Deutschland zur Schule geht (alle weiterführenden und berufsbildenden Schulen; geplante Schulwechsel sind möglich); 
  • bereit für ein intensives dreijähriges Bildungs- und Engagementprogramm ist. 

Wie funktioniert die Bewerbung? 

Interessierte Jugendliche können vom 01. Februar bis zum 06. März 2022 auf www.start-bewerbung.de ihre Bewerbung abgeben. Hierfür werden das letzte Zeugnis (zur Bestätigung, dass der/die Jugendliche zur Schule geht) und ein Gutachten einer Person, die das schulische oder außerschulische Engagement der/des Jugendlichen beurteilen kann, benötigt. Über die Aufnahme von Kandidat:innen in das Stipendienprogramm entscheidet nach einem Auswahlgespräch eine Jury aus Mitarbeitenden und Partner:innen, in der erfahrene Pädagog:innen vertreten sind. Die Aufnahme erfolgt zum 01.08.2022. 

Ausführliche Informationen zum Online-Bewerbungsverfahren und zum Programm finden Sie auf www.start-stiftung.de. Bei Fragen zum START-Stipendium generell und insbesondere zum Bewerbungsverfahren stehen Ihnen und den Jugendlichen die START-Landeskoordination oder die START-Stiftung in Frankfurt zur Verfügung. 

Kontakt: Dr. Dorothea Rother 

Landeskoordination START in MV 

RAA Mecklenburg-Vorpommern e.V. 

Am Melzer See 1 

17192 Waren (Müritz) 

Tel.: 0176-27716557 

dorothea.rother@raa-mv.de 

dorothea_rother@yahoo.de 

Informationsflyer