Diagnostischer Dienst

Seit Beginn des Schuljahres 2010/2011 gibt es den zentralen Diagnostischen Dienst an den vier Staatlichen Schulämtern. Er berät die Eltern und Lehrkräfte umfassend bei der Entscheidung darüber, ob und in welchem Umfang ein Kind eine sonderpädagogische Förderung benötigt. Außerdem berät der Diagnostische Dienst über präventive Möglichkeiten der schulischen und außerschulischen Förderung.

Die Arbeit des Diagnostischen Dienstes

Der Zentrale Diagnostische Dienst hat die Aufgabe festzustellen, ob ein sonderpädagogischer Förderbedarf besteht. Für die Arbeit des Diagnostischen Dienstes gibt es einen Runderlass.

Runderlass für die Arbeit des Diagnostischen DienstesHandbuch "Standards der Diagnostik für die Schulen Mecklenburg-Vorpommerns 2015"

Dr. Antje Becker
Staatliches Schulamt Greifswald

Tel:03834 5958 42
E-Mail: a.becker@schulamt-hgw.bm.mv-regierung.de

Nicole Bedranowsky
Staatliches Schulamt Neubrandenburg

Tel: 0395 380 783 40
E-Mail: n.bedranowsky@schulamt-nb.bm.mv-regierung.de

Wibke Kammer
Staatliches Schulamt Rostock

Te.l: 0381 7000 784 90
E-Mail:w.kammer@schulamt-hro.bm.mv-regierung.de

Margret Saß
Staatliches Schulamt Schwerin

Tel: 0385 588 781 72
E-Mail: M.Sass@schulamt-sn.bm.mv-regierung.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
> Weitere Informationen in unseren Datenschutz-Hinweisen.