Deutsches Auslandsschulwesen

Die Bundesrepublik Deutschland fördert weltweit mehr als 1200 Schulen, darunter rund 140 durch die Kultusministerkonferenz (KMK) und das Auswärtige Amt (AA) anerkannte Deutsche Auslandsschulen. Die meisten der anerkannten Deutschen Schulen im Ausland (DAS) sind Begegnungsschulen, an denen sowohl deutsche als auch einheimische Kinder unterrichtet werden. Der Unterricht wird hauptsächlich in deutscher Sprache, in der jeweiligen Landessprache und weiteren Fremdsprachen erteilt. Die Schülerinnen und Schüler können an diesen Schulen alle deutschen Schulabschlüsse und im Einzelfall zusätzlich nationale und internationale Schulabschlüsse erwerben. Die DAS werden in der Regel durch gemeinnützige Schulvereine getragen und fördern Kinder vom Kindergarten bis zum Abschluss der Oberstufe.

Welche Aufgaben hat MV im deutschen Auslandsschulwesen?

Bücher_Fotolia_560

Zentrale Aufgabe des Landes Mecklenburg-Vorpommern im deutschen Auslandsschulwesen ist die Qualitätssicherung des Unterrichts und der Prüfungen. Dabei geht es unter anderem um Abschlüsse und Berechtigungen an deutschen Schulen im Ausland.

Zu den Aufgaben

Angebot der Deutschen Schulen im Ausland

An wen richtet sich das Angebot der Deutschen Schulen im Ausland?

Mit ihrem schulischen Angebot wenden sich die Deutschen Auslandsschulen weltweit an deutsche und internationale Familien, die sich beruflich im Ausland befinden und für ihre Kinder eine deutschsprachige Schulbildung wünschen. In Begegnungsschulen bieten die Deutschen Schulen im Ausland Kindern der Gastländer und anderer Kulturkreise die Möglichkeit, sich mit Deutschland, seiner Kultur und Sprache vertraut zu machen. Die Deutschen Auslandsschulen spiegeln die Vielfalt der deutschen Bildungsgänge wider und eröffnen vielen jungen Menschen im Ausland die Chance auf "Bildung made in Germany". Am Ende der Schulzeit steht in der Regel ein deutscher oder binationaler Abschluss.

Was macht eine Deutsche Auslandsschule aus?

Die Deutschen Auslandsschulen verstehen sich als Orte der Begegnung, des gemeinsamen und demokratischen Lernens, der schulischen Persönlichkeitsbildung, der Bikulturalität und des interkulturellen Austausches zwischen Deutschland und dem Partnerland. Sie sollen dazu beitragen, einen dauerhaft positiven Eindruck von Deutschland im Ausland zu vermitteln. Sie fördern die deutsche Sprache und Kultur im Ausland und helfen, hoch qualifizierte Studierende und Fachkräfte für Deutschland zu gewinnen. Mit ihrem interkulturellen Angebot fördern sie die Kompetenzen aller Schülerinnen und Schüler und bereiten sie auf die Herausforderungen der globalisierten Welt vor. Die im Unterricht vermittelten Bildungsinhalte geben die fachwissenschaftliche Breite und Tiefe der deutschen Curricula wieder. Besonders in den Sprachen werden Kompetenzen gefördert, die es den Schülerinnen und Schülern ermöglichen, sich in Studium und Beruf auf hohem Niveau in mehreren Sprachen auszudrücken. Ein lebendiges Schulleben, Sport und musische Angebote ergänzen das Portfolio.

Mehrheitlich lernen deutsche Kinder, Kinder aus den Gastländern oder internationalen Familien an Deutschen Auslandsschulen gemeinsam. Mit den bilingualen Unterrichtsangeboten und den binationalen Bildungsgängen und -abschlüssen an Deutschen Schulen im Ausland trägt das Auslandsschulwesen zur Wertschätzung und Internationalisierung der deutschen Abschlüsse im Ausland bei.

Welche Schultypen können Deutsche Schulen im Ausland sein?

  • Deutschsprachige Schule mit deutschem Schulziel
  • Zweisprachige Schule bzw. Zweig mit integriertem Unterrichtsprogramm und bikulturellem Schulziel
  • Landessprachige Schule bzw. Zweig mit verstärktem Deutschunterricht, der zum Deutschen Sprachdiplom der KMK führt
  • Berufsschule bzw. Berufsschulzweig

Bei Europäischen Schulen handelt es sich um Schulen vor allem für die Kinder der Angestellten der Institutionen der Europäischen Union. Sie unterliegen der gemeinsamen Kontrolle der Regierungen der EU-Mitgliedsstaaten und haben den Status von öffentlich-rechtlichen Lehranstalten.

Auslandsschulen der Bundeswehr sind Schulen des Bundesverteidigungsministeriums, die ausschließlich Kindern von Angehörigen der Deutschen Bundeswehr offenstehen.

Welche Abschlüsse und Berechtigungen können an Deutschen Schulen im Ausland erworben werden?

Am Ende der Schulzeit steht in der Regel ein doppelter Abschluss: der von der Kultusministerkonferenz vergebene deutsche Schulabschluss und ein Schulabschluss des Gastlandes. Die deutschen Bildungsgänge im Ausland zielen auf die Durchlässigkeit zu den Bildungsgängen in Deutschland und dem Anschluss an jeweils höhere deutsche Bildungsgänge und Abschlüsse ab. Die Deutschen Auslandsschulen ermöglichen Kindern die Fortsetzung einer inländischen Schullaufbahn und verleihen durch die deutschen Abschlüsse unter anderem die Berechtigung zur Aufnahme einer Berufsausbildung oder eines Hochschulstudiums in Deutschland.

Diese Abschlüsse werden grundsätzlich an anerkannten Deutschen Auslandsschulen vergeben:

  • Hauptschulabschluss und qualifizierender Hauptschulabschluss
  • Mittlerer Schulabschluss und qualifizierender Realschulabschluss
  • Mittlerer Schulabschluss und Berechtigung zum Übergang in die Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe
  • Deutsches Internationales Abitur
  • Fachhochschulreife an der Fachoberschule
  • Fachhochschulreife im Dualen System
  • nationale Abschlüsse und Abschlüsse der International Baccalaureate Organization (IBO)

Die Vereinbarungen über die Anerkennung von Abschlüssen und Berechtigungen der Kultusministerkonferenz gelten nur für anerkannte Deutsche Auslandsschulen und Schulen, die Abschlüsse der International Baccalaureate Organization vergeben. Andere Abschlüsse werden eventuell nicht vollständig durch die Kultusministerkonferenz anerkannt.

Vor einem geplanten Schulbesuch an einer Schule im Ausland sollte daher geprüft werden, welche Abschlüsse und Berechtigungen diese vergibt. Handelt es sich nicht um eine Deutsche Auslandsschule, kann die Datenbank der Kultusministerkonferenz Anabin hilfreich sein. Dort werden Informationen von konkreten Schulen über die Zuordnungsmöglichkeiten zu deutschen Bildungsabschlüssen aber auch allgemeinen Informationen ausländischer Bildungssysteme und deren Anerkennung in Deutschland bereit gestellt.

Ist der Besuch von Deutschen Schulen im Ausland kostenfrei?

Die Deutschen Schulen im Ausland werden in aller Regel durch einen privaten Trägerverein geführt. Der Schulbesuch ist daher kostenpflichtig. Die Höhe des Schulgeldes erfragen Sie bitte direkt bei der betreffenden Deutschen Schule im Ausland. Detaillierte Informationen zu den anerkannten Deutschen Auslandsschulen finden Sie hier

Wo finde ich Informationen zu einer konkreten anerkannten Deutschen Auslandsschule?

Hier finden Sie das komplette Auslandsschulverzeichnis mit detaillierten Informationen zu jeder anerkannten Deutschen Auslandsschule (unter anderem Kontaktdaten, Angaben zu den wichtigsten Schul- und Unterrichtsdaten, Unterrichts- und Fremdsprachen, angebotene Abschlüsse und Berechtigungen sowie Besonderheiten der Schule).