Lehrerprüfungsamt

Das Lehrerprüfungsamt an den beiden Standorten Rostock und Greifswald ist für die Durchführung der Ersten und Zweiten Staatsprüfungen aller Lehrämter zuständig.

Es begleitet die Studierenden durch die  gesamte Ausbildungszeit: vom Beginn ihres Studiums bis zum Ende ihres Referendariats.

Aktuelle Information

Das Lehrerprüfungsamt M-V ist geschlossen. Es wird gebeten, Anfragen auf  telefonischem, elektronischem oder postalischem Wege zu stellen.

Nachfolgend werden Hinweise und Informationen zu den Staatsprüfungen gegeben, die bei Bedarf aktualisiert werden.

Erste Staatsprüfung

Der Termin für das Nachreichen des Nachweises über das ordnungsgemäße Studium sowie der aggregierten Modulnoten wird - vorbehaltlich weiterer Einschränkungen - auf den 22. Mai 2020 verschoben.

Der Termin für die Abgabe der Wissenschaftlichen Abschlussarbeit im Sommersemester 2020 wird auf den 03. August 2020 verschoben.

Bei Abgabe der Wissenschaftlichen Abschlussarbeit bis zum 20. April 2020 wird darum gebeten, diese in elektronischer Form an Frau Gazioch oder Herrn Tarra im LPA Rostock bzw. an Herrn Glause im LPA Greifswald zu senden und gleichzeitig das Deckblatt sowie die handschriftlich unterzeichnete Eigenständigkeits- und Datenschutzerklärung postalisch einzureichen. Die Abgabe der Arbeit wird auf elektronischem Weg bestätigt. Die drei gebundenen Exemplare der Arbeit sind später nachzureichen.

Im Mai 2020 finden keine Ersten Staatsprüfungen statt.

Eine Planung der konkreten Prüfungstermine ab Juni 2020 kann derzeit nicht stattfinden.

Zweite Staatsprüfung

Die von der Schulschließung betroffenen Termine für die Lehrproben im Rahmen der Hausarbeit werden entsprechend verschoben, ggf. auch auf einen Termin nach der Zweiten Staatsprüfung. Es wird darum gebeten, dem Lehrerprüfungsamt den neuen Termin für die Lehrprobe im Rahmen der Hausarbeit, sobald möglich, mitzuteilen.

Bereits bestätigte Termine für die Zweite Staatsprüfung bis Mitte Mai 2020 werden gegebenenfalls auf Antrag verschoben. Die neuen Terminvorschläge werden mit dem Lehrerprüfungsamt abgestimmt, nachdem die Schulschließung aufgehoben ist.

Studienleiter/innen und Mentoren/innen eröffnen ihre Berichte den Referendaren/innen telefonisch, setzen danach die Seminarschulleiter/innen darüber in Kenntnis (E-Mail mit Bericht im Anhang) und versenden die Berichte an die Regionalbeauftragten. Die Regionalbeauftragten geben die Berichte den Fachleitern zur Kenntnis und übersenden sie an das LPA.

Bei Problemen mit Terminen der Hausarbeit oder Examenslehrproben bitte umgehend das LPA per E-Mail informieren, damit eine individuelle Lösung gefunden werden kann.

Phasen der Lehramtsausbildung

Erste Staatsprüfung
Lehramtsstudiengänge werden mit der Ersten Staatsprüfung für ein Lehramt abgeschlossen. Diese dient der Feststellung, ob die Lehramtskandidatinnen und Lehramtskandidaten durch das Studium in den von ihnen gewählten Prüfungsfächern die fachwissenschaftlichen, fachdidaktischen sowie bildungswissenschaftlichen und praktischen Voraussetzungen für die Aufnahme eines schulartbezogenen Vorbereitungsdienstes erfüllen.

Vorbereitungsdienst

Der Vorbereitungsdienst zielt auf Berufsfertigkeit. Er dient der schulpraktischen Ausbildung zum Erwerb der Befähigung für das jeweilige Lehramt. Er vervollständigt damit die im Studium erworbenen fachlichen und didaktischen Kompetenzen und befähigt die Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter sowie Referendarinnen und Referendare zu selbstständiger Arbeit an der Schule.

Zweite Staatsprüfung

Der Vorbereitungsdienst schließt mit der Zweiten Staatsprüfung ab. Sie befähigt zur Ausübung eines Lehramtes. Die Durchführung der Zweiten Staatsprüfung liegt in der Zuständigkeit des Instituts für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern.  Die erfolgreich absolvierte Zweite Staatsprüfung ist Voraussetzung für die Erteilung der Unterrichtserlaubnis in Mecklenburg-Vorpommern.

detaillierte Informationen im Gesetz über die Lehrerbildung in M-V

Aufgaben des Lehrerprüfungsamtes (LPA)

  • Vorbereitung, Durchführung und Beurkundung der Ersten und Zweiten Staatsprüfungen für die Lehrämter an Beruflichen Schulen, Grund- und Hauptschulen,
  • Gymnasien, Haupt- und Realschulen und für Sonderpädagogik
  • Prüfung von EU-Lehrern im Rahmen des EU-Anerkennungsverfahrens
  • Wahrnehmung der Fach- und Inhaltszuständigkeit, der Organisationszuständigkeit und der Organisationsaufsicht bei staatlichen Lehramtsprüfungen
  • Durchführung der Zulassungs- und Bestellverfahren für die Staatsprüfungen
  • Prüfungsrechtliche Beratung von Studierenden und Bewerbern für Staatsprüfungen
  • Staatliche Prüfungen von Dolmetschern und Übersetzern

    Das Lehrerprüfungsamt ist Teil des Instituts für Qualtitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern (IQMV).
Gesetz über die Lehrerbildung MV

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
> Weitere Informationen in unseren Datenschutz-Hinweisen.