Fortbildungen im Oktober 2021

Zu den Angeboten

11. Oktober: ZA.GW 75/21 Quizlet-Sprechstunde für den Einsatz niederdeutscher Lernsets

Digital/ 17:30 – 18:15 Uhr

Wie funktioniert der kostenfreie Vokabeltrainer "Quizlet"? Welche Kurse und Lernsets hat das Kompetenzzentrum für Niederdeutschdidaktik der Universität Greifswald (KND) bisher angelegt und wie kann ich die nutzen? Kann ich damit auch meine Schüler*innen zum Lernen anregen? Und was mach ich, wenn die Lernsets des KND eine andere Orthografie verwenden, als ich sie kenne und lernen/lehren möchte? 

Diese und anderen Fragen werden in einer kleinen monatlichen "Sprechstunde" mit Ulrike Stern, wissenschaftliche Mitarbeiterin am KND, geklärt. 

Ref.: Frau Stern (Kompetenzzentrum für Niederdeutschdidaktik der Universität Greifswald)

max. 20 TN

Zur Anmeldung

11. Oktober: ZA.SN 210/21 Umgang mit den eigenen "roten Knöpfen"

Digital/ 14:00 Uhr – 17:00 Uhr

Von Natur her sind wir Menschen eher für die (unbewusste) schnelle Interpretation der sozialen Umwelt geschaffen, d. h. wir sind eher außenorientiert. So kommt es, dass wir bei Konflikten weniger an unserem Anteil, sondern viel mehr an den Verfehlungen des Konfliktpartners interessiert sind. Dem Gegenüber geht es aber nicht anders. 

Nur wer seine „roten Knöpfe“ kennt und als vorhanden akzeptiert, kann diese bei anderen wahrnehmen und erkennen, wann genau das Gegenüber uns triggert. 

Im Online-Seminar geht es darum, Einblicke in verschiedene Persönlichkeisstile zu erhalten. Außerdem sollen die eigenen „Achillesfersen“ bewusst gemacht werden, um sich in Zukunft viele unnötige Konflikte zu ersparen. 

Ziele:  * Erkennen von Persönlichkeitsstilen 

           * Auswirkungen der Persönlichkeitsstile

Der Kurs richtet sich an Lehrer*innen aller Schularten. 

Ref.: Martina Winkler, Josip Culjak / inter-action 

Max. 15 TN

Zur Anmeldung

11. Oktober: ZA.RO 58/21 Classroom-Management - Wünschenswertes Verhalten aufbauen

Digital/ 15:30 – 18:30 Uhr

Damit Unterricht reibungsfreier- und störungsfreier abläuft, macht es Sinn,

die dafür notwendigen Verhaltensweisen mit Schüler*innen einzuüben. Die

Verhaltenspsychologie hält hier effektive Methoden bereit, die an das

jeweilige Alter und die Schulform der Schüler*innen angepasst werden können.

Die Grundidee besteht darin, Handlungsabläufe (z.B. ruhiger

Unterrichtsbeginn, konzentrierte Arbeitsphasen, einander ausreden lassen

etc.) zu automatisieren.

Im Rahmen dieser Fortbildung erarbeiten Sie Strategien und einen konkreten

Plan zum Aufbau und zur Verstärkung wünschenswerten Verhaltens für Ihre

eigene Lerngruppe.

Ref.: Frau Jordaan

Max. 15 TN

Zur Anmeldung

Ab 11. Oktober: ZA.GW 125/21 Schule digital – Modul 3.1 „MS Office Word“

Das Seminar besteht aus 2 Terminen (11.10. und 18.10.)

Digital/ jeweils montags 17:00 - 18:30 Uhr

MS Office ist die am weitesten verbreitete Office Suite in verschiedenen Bestandteilausprägungen.
Die Hauptbestandteile sind das Schreibprogramm (Word), die Tabellenkalkulation (Excel) und das Präsentationsprogramm (PowerPoint)
Diese Bestandteile können Sie einzeln oder gemeinsam für die Erstellung Ihrer digitalen Unterlagen verwenden. Wie Sie dies effektiv bewerkstelligen und die Ergebnisse bei Bedarf in PDF-Dokumente umwandeln ist Bestandteil der 4 Einzelthemen des Moduls 3.

Teil 1: MS Office Word: Dokumente erstellen, formatieren, Tabellen, Tabulatoren, Bilder, Figuren, Links, Quellen und Inhaltsverzeichnis, Formeleditor in Dokumenten (Mathe, Physik, Chemie…), Umgang mit Formeleditor in Dokumenten
Termin: 11.10.2021, 17.00 – 18.30 Uhr 

Teil 2: MS Office Word: Frageteil zum Programmteil Word
Termin: 18.10.2021, 17.00 – 18.30 Uhr 

Referent: Herr Alex (Haus der Wirtschaft Stralsund)

Zur Anmeldung

12. Oktober: ZA.RO 74/21 Einfach digital unterrichten! Unterrichtshilfenportal M-V: Modul 4 – Unterrichtshilfenportal trifft itslearning - interaktive Übungen einbinden und effektiv nutzen

Digital/ 14:00 – 15:30 Uhr

Das Unterrichtshilfenportal MV stellt eine Vielzahl verschiedener Materialien für unterschiedliche Fächer zur Verfügung.

Das schülerzentrierte Lernmanagement itslearning bietet einen zentralen Zugang zu einer Lehr- und Lernumgebung. Um schulische Prozesse zu unterstützen und zu verwalten, wird mit Kursen, Plänen, Anforderungen, Schüleraktivitäten, Feedbacks u.v.m. gearbeitet. 

Im Modul 4 zeigen wir Ihnen Möglichkeiten der Einbindung von digitalen Materialien des Unterrichtshilfenportals in itslearning auf.  In der Fortbildung werden Beispiele anhand von bestehenden Plänen aus praxiserprobten itslearning-Kursen dargestellt, gemeinsam besprochen und Materialien in eigenen Kursen verlinkt.

Das Angebot ist insbesondere für Kolleginnen und Kollegen von Grundschulen, Förderschulen und Schulen mit Sekundarstufe1 konzipiert.

Die Fortbildungsreihe des Portals ist über vier Module, in aufeinander aufbauenden Anforderungsstufen gegliedert. Zum praktischen Ausprobieren in diesem Modul sind persönliche Zugänge zu beiden Portalen (itslearning und Unterrichtshilfenportal) sinnvoll. Weiterhin sollten Teilnehmende über ein eigenes digitales Endgerät, z. B. Notebook verfügen.

Ref.: Frau Gaikowski

Max. 40 TN

Zur Anmeldung

12. Oktober: ZA.GW 109/21 Datenschutzrecht – was in der Schule dabei zu beachten ist

Digital/ 14:30 – 17:30 Uhr

Seit einiger Zeit erfährt das Datenschutzrecht viel Beachtung. Oftmals ist dadurch der Eindruck entstanden, vieles sei aus datenschutzrechtlicher Sicht doch sowieso verboten. Die Veranstaltung

möchte einerseits für Datenschutzrechtsverstöße sensibilisieren und gleichzeitig den grundlegenden rechtskonformen Umgang mit personenbezogenen Daten aufzeigen. Das Grundlagenwissen wird

anhand schulischer Praxisfälle interaktiv erarbeitet, sodass Vorkenntnisse nicht vorausgesetzt werden.

Ref.: Frau Keller (Juristin, Hannover)

max. 30 TN

Zur Anmeldung

12. Oktober: ZA.GW 89/21 Warum ist Teilen schwer? Ideen zur Entwicklung der Vorstellung zu Brüchen, Dezimalzahlen und Prozenten

Digital/ 16:30 – 18:00 Uhr

Trockene Formeln auswendig zu lernen und die mechanisch anzuwenden, macht keinem Kind Spaß. Umgang mit den gebrochenen Zahlen ist lebenspraktisch und doch bereitet er vielen Schülern große Schwierigkeiten. In der Fortbildung lernen Sie die Methode des entdeckenden Lernens kennen, die es Ihren Schülern ermöglichen wird, die Welt der Brüche stressfrei zu erkunden. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung der Vorstellungen für die gemeinen Brüche, Dezimalzahlen und Prozente. 

Zielgruppe: Mathematiklehrer SEK I

Ref.: Frau Maier  (Duden Institut für Lerntherapie)

max. 20 TN

Zur Anmeldung

12. Oktober: ZA.NB 96/21 Workshop: Mündliche Prüfungen zur Mittleren Reife Mathematik - Start der Tauschbörse

Digital/ 14:30 - 16:00 Uhr

Wir geben Hinweise für die mündliche Prüfung zur Mittleren Reife Mathematik mit dem Ziel, eigene Beispiele zu erstellen und auszutauschen. Bringen Sie gerne Vorschläge mit, die wir dann gemeinsam diskutieren.

Besonders geeignet für Mathematiklehrende, die die Mittlere Reife Prüfung abnehmen. 

Referenten: Birgit Borkenhagen, Ralf Breese, Susanne Kugelmann (IQ MV)

Zur Anmeldung

13. Oktober: ZA.GW 116/21 Übungen im Fremdsprachenunterricht im Kontext: Technikpannen als Chancen

Digital/ 14:30 – 16:00 Uhr

Die plötzliche intensivere Arbeit mit dem Computer führt auch öfter zu der einen oder anderen Technikpanne bzw. dem ein oder anderen Anwendungsfehler. Mal war die Verbindung schlecht, mal hat man vergessen, das Mikrofon ein- oder abzuschalten, konnte den Bildschirm nicht teilen, oder vergaß zu scrollen, so dass man die zweite Seite des Dokumentes nicht entdecken konnte. Obwohl diese Situationen einen emotional nicht kalt ließen, hat man sie mit viel Flexibilität und Einfallsreichtum gemeistert. 

In dem Webinar begegnet man diesen unkalkulierbaren Ereignissen proaktiv, indem man sie bewusst angeht und als Anlass zu einer Reihe von Aktivitäten und Spielen im Fremdsprachenunterricht nutzt. Auf diese Weise werden altbewährte und innovative Übungstypen in einen neuen, emotional geladenen Kontext eingebettet und die Schärfe einer womöglich peinlichen Situation genommen. Beispielsweise wird aus dem Anwendungsfehler „versehentlich ausgeschaltetes Mikrofon“ eine Dialogübung zum Thema „Einkaufen“ und der technische Fehler beim „Bildschirm teilen“ gibt Impuls zu einer Bildbeschreibung. 

Ref.: Frau Dr.Karnitscher

max. 14 TN

Zur Anmeldung

Ab 13. Oktober: ZA.GW 129/21 Schule digital – Modul 4.1 „Software Libre Office, Schreibprogramm: Writer“

Das Seminar besteht aus 3 Terminen (13.10.-27.10.)!

Digital/ jeweils mittwochs 17:00 - 18:30 Uhr

Die kostenlose Open Source Software besteht aus den Bestandteilen Schreibprogramm (Writer entspricht MS Office Word), Tabellenkalkulation (Calc entspricht MS Excel), Impress (Präsentation entspricht MS PowerPoint), Formeleditor (Math Formel), Zeichnung (Draw) und einem Datenbank-Modul (Base).
Diese Bestandteile können Sie kostenlos für die Erstellung Ihrer digitalen Unterlagen verwenden. Wie Sie dies effektiv bewerkstelligen und diese bei Bedarf in interaktive PDF-Dokumente umwandeln ist Bestandteil von des Moduls 4.

Teil 1: Writer: Dokumente erstellen und formatieren (Tabellen, Tabulatoren, Bilder, Figuren, Links, Quellen, Inhaltsverzeichnisse), Formeleditor in Dokumenten (Mathematik, Physik, Chemie...)
Termin: 13.10.2021, 17.00 – 18.30 Uhr 

Teil 2: Writer: Erstellung beschreibbarer interaktiver PDF-Dokumente
Termin: 20.10.2021, 17.00 – 18.30 Uhr 

Teil 3: offene Fragerunde zum Programmteil Writer
Termin: 27.10.2021, 17.00 – 18.30 Uhr 

Referent: Herr Alex (Haus der Wirtschaft Stralsund)

 

Zur Anmeldung

Ab 14. Oktober: ZA.SN 229/21 EINFACH ENTSPANNEN

Das Seminar besteht aus 3 Terminen (14.10.21, 21.10.21, 28.10.21)!

Digital/ jeweils donnerstags 19:00 - 20:30 Uhr

'Fühlen Sie sich mental und körperlich oft erschöpft und wünschen sich mehr Energie? Wer (Höchst-)Leistung bringen will, braucht auch tiefe Entspannung. Es ist wie eine Pendelbewegung von rechts nach links. Wie Ein- und Ausatmen. In dem Mini-Kurs lernen Sie verschiedene Entspannungstechniken kennen, um abzuschalten und sich zu regenerieren. Es werden Übungen aus dem Autogenen Training, der Progressiven Muskelentspannung und dem Achtsamkeitstraining vorgestellt sowie kleine Soforthilfetechniken für Zwischendurch.

'Sie benötigen einen stabilen Internetzugang, eine Möglichkeit zum Liegen und eine ungestörte Umgebung. Ich schicke den Zoomlink im Vorfeld zu.

Referentin: Antje Röttger-Kiesendahl

Zur Anmeldung

14. Oktober: HGW 52/21 Brandschutzhelfer-Unterweisung ASR A2.2

Zeit: 12:00-16:00 Uhr

Ort: BerufsBildungsWerk - Pappelallee 2, 17489 Greifswald

Zielgruppe: Zielgruppe: Brandschutzhelfer, Schulleiter, interessierte Beschäftigte des BM 
(alle 3 - 5 Jahre sollen Kenntnisse der Brandschutzhelfer aufgefrischt werden)

Inhalt:

Brandschutzhelfer-Unterweisung nach ASR A2.2 
Anforderung: Laut technischer Regel für Arbeitsstätten ASR A2.2 „Maßnahmen gegen Brände“ ist eine ausreichende Anzahl von Brandschutzhelfern, mind. 5 % der Beschäftigten des BM, in Ihrer Schule zu unterweisen. 
Inhalte: Rechtsgrundlage, Brandlehre, 
vorbeugender baulicher Brandschutz 
vorbeugender anlagentechnischer Brandschutz, 
organisatorischer Brandschutz, 
abwehrender Brandschutz (Löschübung mit Handfeuerlöscher) 

Referenten: Frau Dannenberg/ Herr Banitz

Zur Anmeldung

14. Oktober: ZA.RO 59/21 Classroom-Management Beziehungsaufbau

Digital/ 15:30 – 18:30 Uhr

Ein wichtiger Gelingensfaktor für konstruktive Arbeit in Lerngruppen ist die Gestaltung von Beziehungen. Störungen auf der Beziehungsebene wirken sich unweigerlich auf die Sachebene und damit im Bereich Schule auf das Lernen aus. Beziehungsgestaltung ist somit eine wesentliche Aufgabe von Pädagogen und Pädagoginnen. Ausgangspunkt ist der Blick auf die wertschätzende Beziehungsgestaltung, von der sich Strategien und Möglichkeiten ableiten lassen, die Sie in Ihrem Alltag - auch mit Ihren herausfordernden und verhaltensinteressanten - Schülern und Schülerinnen erproben können.

Ref.: Frau Jordaan

Max. 15 TN

Zur Anmeldung

14. Oktober: ZA.GW 78/21 „Ofen schreibt man klein, weil man ihn nicht anfassen kann.“ Strategien der Großschreibung von Nomen

Digital/ 14:30 – 16:00 Uhr

Ein Viertel aller Fehler geht auf das Konto der Groß- und Kleinschreibung. Die Entwicklung von Regelkenntnissen für das Problemfeld und das Einüben der Selbstkontrolle durch den Schüler/die Schülerin stehen im Mittelpunkt.

Zielgruppe: Grundschule Kl.1-4

Ref.: Frau Buchholz (Duden Institut für Lerntherapie)

max. 20 TN

Zur Anmeldung

14. Oktober: ZA.NB 64/21 Didaktik in Online-Seminaren – Grundlagen und Methodenwerkstatt - Gestaltung von digitalen Lernräumen Vertiefungsseminar (Teil I)

Digital/ 15:00 - 16:30 Uhr

Inhalt:

1. Gestaltung von digitalen Lernräumen (Teil I

• Planung eines Online-Seminars

• Präsentieren im digitalen Raum

• Funktionen und didaktische Hintergründe von Aktivierung

fach-, schulart- und klassenübergreifend

Ref.: Frau Paetsch

Max. 15 TN

Zur Anmeldung

14. Oktober: ZA.GW 66/21 BAUT EURE ZUKUNFT - Innovative Projektarbeit mit Design Thinking basierten Toolboxen

Digital/ 14:00 – 17:00 Uhr

In diesem interaktiven, dreistündigen Online-Seminar geben wir Ihnen einen Einblick in unsere Design Thinking basierten, kostenfreien "Baut Eure Zukunft" Toolboxen (Unterrichtsskizzen, Erklärvideos, Arbeitsblätter, Methodentipps).

Mit uns erleben Sie, wie schülerzentrierte und motivierende Projektarbeit zukünftig aussehen kann. Die Freude der Schüler*innen und der Lehrer*innen und konkrete Lösungen für wichtige gesellschaftliche Probleme stehen dabei im Vordergrund. Mit Hilfe unseres Projektzyklus von 3–5 Doppelstunden bereiten Sie sich und Ihre Schüler*innen auf die (Arbeits-)Welt der Zukunft vor. Die Vermittlung wichtiger Zukunftskompetenzen und Schlüsselqualifikationen steht bei "Baut Eure Zukunft" im Mittelpunkt. Die Materialien können nach dem Workshop offline und online genutzt werden. 

Im Anschluss an das Online-Seminar erhalten Sie eine Mail mit der Power-Point-Präsentation, einer Linkliste, eine Literaturliste und einem Handout.

Inhalt:

1. Ein direkt anwendbares Unterrichtskonzept für die Klassenstufen 7 bis 12

2. Eine Einführung in Design Thinking und Teamarbeit im Klassenzimmer

3. Moderations- und Kreativmethoden

4. Online- und offline-Tools für Design Thinking Projektarbeit im Unterricht

5. Tipps zur Vermittlung von Zukunftskompetenzen wie Teamfähigkeit, Feedback geben und nehmen, Selbstorganisation,Problemlösungskompetenz, Kreativität

6. Bewertungskriterien für Projekt- und Teamarbeit

7. Eine spannende Rolle als Moderator*in und Supervisor*in im Klassenzimmer

Ref.: Herr Birkel (Social Impact gGmbH)

max. 20 TN

Zur Anmeldung

16. Oktober: ZA.NB 72/21 Digitale Medien im Kunstunterricht

Digital/ 10:00 - 13:00 Uhr

Inhalt:

Kreativ. Faszinierend. Mitreißend. 3 mediale Techniken, mit denen Sie Ihre Schüler in Kunst unterstützen können

Möchten Sie Ihren Unterricht medial produktiver und fesselnder gestalten? Wollen Sie gemeinsam mit Ihren Schülern eigene kreative und spannende Film- und Grafikprojekte umsetzen? Fragen Sie sich manchmal, wie Sie Ihren Unterricht in Kunst durch sinnvolle digitale Methoden bereichern, die Ihre Schüler begeistern?

Dann heißen wir Sie herzlich willkommen in unserem interaktiven Workshop, in dem wir einen Nachmittag lang neue spannende Einsatzmöglichkeiten für das Fach Kunst kennenlernen. Dabei erfahren Sie nicht nur praxisnah, wie Sie gemeinsam mit Ihrer Klasse erfolgreich Filmprojekte planen und digital umsetzen oder kollaborativ professionelle Plakate designen. Sie lernen auch einen beeindruckenden Website-Baukasten kennen, der es Ihnen erlaubt, in kurzer Zeit die Kunstwerke, Filmprojekte und Auftritte Ihrer Schüler professionell zu präsentieren.

Lernziele: 

Sie sind nach dem Workshopbesuch in der Lage,  

  • Ihre SuS eigene kreative Lernvideos konzipieren zu lassen.
  • gemeinsam mit Ihrer Klasse professionelle Plakate und Grafiken zu designen.
  • eine eigene Website (für Ihren Unterricht, Ihre Schulprojekte und AGs) ohne technische Vorkenntnisse zu erstellen und zu veröffentlichen.
  • verschiedene digitale Methoden reflektiert und zielorientiert einzusetzen.

Besonders für LK Kunst aller Schularten geeignet

Ref.: Herr Burggraf von Frieling

Max. 30 TN

Zur Anmeldung

18. Oktober: ZA.NB 65/21 Didaktik in Online-Seminaren – Grundlagen und Methodenwerkstatt - Gestaltung von digitalen Lernräumen (Vertiefungsseminar, Teil II)

Digital/ 15:00 - 16:30 Uhr

Inhalt:

Gestaltung von digitalen Lernräumen (Teil II)

• Methodenwerkstatt

• gemeinsamer Austausch und praxisnahe Umsetzung

Fach-, schulart- und klassenübergreifend

Ref.: Frau Paetsch

Max. 15 TN

Zur Anmeldung

18. Oktober: ZA.RO 57/21 Classroom-Management - Wünschenswertes Verhalten an weiterführenden Schulen aufbauen

Digital/ 15:30 – 18:30 Uhr

Damit Unterricht reibungsfreier- und störungsfreier abläuft, macht es Sinn, die dafür notwendigen Verhaltensweisen mit Schüler*innen einzuüben. Die Verhaltenspsychologie hält hier effektive Methoden bereit, die an das jeweilige Alter und die Schulform der Schüler*innen angepasst werden können. Die Grundidee besteht darin, Handlungsabläufe (z.B. ruhiger Unterrichtsbeginn, konzentrierte Arbeitsphasen, einander ausreden lassen etc.) zu automatisieren. Im Rahmen dieser Fortbildung erarbeiten Sie Strategien und einen konkreten Plan zum Aufbau und zur Verstärkung wünschenswerten Verhaltens für Ihre eigene Lerngruppe. In dieser Veranstaltung wird dabei vorwiegend an Beispielen älterer Lerner gearbeitet.

Besonders für Unterrichtende in Sek I geeignet

Ref.: Frau Jordaan

Max. 15 TN

Zur Anmeldung

19. Oktober: ZA.GW 90/21 Rechenschwäche – erkennen,verstehen,bewältigen (Teil 1)

Digital/ 16:00 – 18:00 Uhr

Online-Seminar in 2 Teilen an 2 Tagen zu den Grundlagen der Rechenschwäche

- Was beinhaltet das Phänomen der Rechenschwäche?

- Wo liegen Ursachen der Entstehung?

- Maßnahmen zum Aufbau basaler Lernvoraussetzungen, insbesondere kognitiver Fähigkeiten

- Binnendifferenzierte Maßnahmen zur Ausprägung grundlegender mengenmäßiger Zahlenvorstellungen sowie zur Überwindung des zählenden Rechnens

Ref.: Frau Maier  (Duden Institut für Lerntherapie)

max. 20 TN

Zur Anmeldung

19. Oktober: ZA.RO 75/21 Einfach digital unterrichten! Unterrichtshilfenportal M-V: Modul 1 - Einführung in den Onlineplayer (GS/SEK 1)

Digital/ 15:00 – 16:30 Uhr

Das Unterrichtshilfenportal MV stellt eine Vielzahl verschiedener Materialien für unterschiedliche Fächer zur Verfügung.

Die Fortbildungsreihe des Portals ist über vier Module, in aufeinander aufbauenden Anforderungsstufen gegliedert.

Im Modul 1 geben wir Ihnen einen Einblick in die Funktionen von MasterTool. Sie werden in die Lage versetzt, die im Onlineplayer befindlichen, für Sie frei verfügbaren Arbeitsblätter zu nutzen und diese in eine Unterrichtssequenz zu integrieren. Weitere Funktionen, wie die Überprüfung des Lernerfolgs durch Übungsprotokolle oder das Teilen von digitalen Arbeitsblättern mit Ihren Schülerinnen und Schülern, können von Ihnen praktisch erprobt werden. Das Angebot ist insbesondere für Kolleginnen und Kollegen von Grundschulen, Förderschulen und Schulen mit Sekundarstufe1 konzipiert.

Ein persönlicher Zugang zum Unterrichtshilfenportal ist wünschenswert, aber nicht Bedingung. Es wird Ihnen im Bedarfsfall ein Testzugang bereitgestellt. Den persönlichen Zugang beantragen Sie über Ihre Schulleitung im SIP (Schulinformations- und Planungssystem M-V). Teilnehmende sollten im Sinne des praktischen Ausprobierens über ein eigenes digitales Endgerät, z. B. Notebook verfügen.

Ref.: Frau Gaikowski

Max. 40 TN

Zur Anmeldung

19. Oktober: ZA.SN 212/21 Cybermobbing - Training gegen Hate-Speech

Digital/ 14:00 - 17:00 Uhr

'Schüler, die sich angreifen und in sozialen Netzwerken verspotten, sind heute im schulischen Alltag an der Tagesordnung. Ab wann spricht man von Cyber-Mobbing und wie erkenne ich, ob SuS davon betroffen sind. 

'Im Seminar geht es um die Sensibilisierung von Hassrede und Cybermobbing. In Form von Online-Rollenspielen wird das Erlernen von Strategien der Gegenrede aufgezeigt. Vorgestellt wird die Plattform „Love-Storm“, in der eigene Trainings mit den SuS durchgeführt werden können. 

Im Anschluss werden weitere Handlungsmöglichkeiten zum Umgang mit Cybermobbing vorgestellt.

Referenten: Frau Winkler, Herr Culjak (inter-action)

Zur Anmeldung

20. Oktober: ZA.RO 62/21 Die seelische Widerstandskraft (Resilienz) stärken

Digital/ 15:30 – 18:30 Uhr

Sie als Lehrpersonen haben einen herausfordernden Alltag, der Ihnen viel abverlangt. Wenn es darauf ankommt, müssen Sie zu 100 % präsent sein. Sie müssen unter Handlungsdruck Entscheidungen fällen, deren Konsequenzen und Tragweite Sie im Vorfeld häufig nicht kennen. Sie sollen trotz fehlender Fremdverstärkung von außen (z.B. Wertschätzung für Ihre Arbeit) Freude am Unterrichten und Berufszufriedenheit erleben.

Dieses Webinar nimmt die Stärkung der seelischen Widerstandskraft in den Fokus, indem wir trainieren, positive innere Zustände zu aktivieren und zu nutzen, positive Erfahrungen bewusster wahrzunehmen und zu würdigen und äußere Ressourcen zu mobilisieren und zu nutzen.

Wem es gelingt, gezielt seine Ressourcen zu stärken und sie zu nutzen, der kann gestärkt an die Herausforderungen des Alltags gehen.

Ref.: Frau Jordaan

Max. 15 TN

Zur Anmeldung

20. Oktober: ZA.SN 213/21 Mobbing erfolgreich begegnen: Der NO-BLAME-Approach-Ansatz

Digital 14:00 - 17:00 Uhr

'Der NO-BLAME-APPROACH-Ansatz (Ansatz ohne Schuldzuweisung) ist ein Interventionsinstrument für akute Situationen. Dieser Ansatz arbeitet lösungsorientiert und ist konsequent auf die Zukunft gerichtet. Er greift Veränderungswille auf, baut auf die Ressourcen und Fähigkeiten der Peergroup und wirkt ohne Schuldzuweisung und Bestrafung. Hauptbestandteile sind drei Gespräche: 

1. das Gespräch mit dem Mobbing-Opfer 
2. das Gespräch mit der sog. Unterstützer-Gruppe 
3. Nachgespräche 

Im Online-Seminar werden die einzelnen Schritte, ausführliche Gesprächsleitfäden und Hinweise zur Anwendung vorgestellt.

Referenten: Frau Winkler, Herr Culjak (inter-action)

Zur Anmeldung

20. Oktober: ZA.GW 122/21 "Platt mit Plieschmanns" - Was ist neu in der 2. Auflage?

Digital/ 16:30 - 18:30 Uhr

Das Lehrbuch "Platt mit Plietschmanns" für die Sekundarstufe I wurde grundlegend überarbeitet. Was genau sich in der zweiten Auflage, die im August 2021 erscheint, aus welchen Gründen geändert hat, wird in dieser Fortbildung vermittelt. Gleichzeitig können Erfahrungen aus der Arbeit mit der ersten Auflage ausgetauscht und ausgewählte Aufgabenstellungen ausprobiert werden.

Referentin: Frau Stern (Universität Greifswald, Kompetenzzentrum für Niedeutschdidaktik)

Zur Anmeldung

21. Oktober: ZA.SN 184/21 Unterrichtsmaterial zum Thema Impfschutz „Wissen Schützt!“

Digital/ 14:30 Uhr – 16:30 Uhr

Workshop für pädagogisches Fachpersonal im Rahmen der die Fortbildung ermöglicht Ihnen eine Auffrischung rund ums Thema „Impfen“. Der Ordner liefert Ihnen ein praktisches Arbeitsmaterial welches auch fächerübergreifend angewendet werden kann.

Mit einem Workshop möchten wir Ihnen das aktuellste Material zum oben genannten Thema zur Verfügung stellen.

Mit diesem Workshop können Sie:

-           methodische Kompetenzen ausbauen

-           Informationsvermittlung

Der Kurs richtet sich an Lehrer*innen aller Schularten.

Anne Baumann, Andrea Bentzien / Landesfachstelle für sexuelle Gesundheit und Familie

Max. 16 TN

Zur Anmeldung

21. Oktober: SN 59-II Brandschutzhelfer-Unterweisung nach ASR A2.2

Zeit: 12:00-16:00 Uhr

Ort: TGZ Schwerin Haus 1, Hagenower Str. 73, 19061 Schwerin

Zielgruppe: Zielgruppe: Brandschutzhelfer, Schulleiter, interessierte Beschäftigte des BM 
(alle 3 - 5 Jahre sollen Kenntnisse der Brandschutzhelfer aufgefrischt werden)

Inhalt:

Brandschutzhelfer-Unterweisung nach ASR A2.2 
Anforderung: Laut technischer Regel für Arbeitsstätten ASR A2.2 „Maßnahmen gegen Brände“ ist eine ausreichende Anzahl von Brandschutzhelfern, mind. 5 % der Beschäftigten des BM, in Ihrer Schule zu unterweisen. 
Inhalte: Rechtsgrundlage, Brandlehre, 
vorbeugender baulicher Brandschutz 
vorbeugender anlagentechnischer Brandschutz, 
organisatorischer Brandschutz, 
abwehrender Brandschutz (Löschübung mit Handfeuerlöscher) 

Referenten: Frau Dannenberg/ Herr Banitz

Zur Anmeldung

22. Oktober: ZA.GW 97/21 Supporting spelling through knowing your sounds

Digital/ 16:00 – 17:30 Uhr

Kurze theoretische Betrachtungen zu Buchstaben, Lauten und deren Beziehung zueinander im Englischen stützen praktische Beispiele die Rechtschreibung im Englischen einzuführen und zu üben.

Ref.:Frau Fischer (Duden Institut f.Lerntherapie)

max. 20 TN

Zur Anmeldung

23. Oktober: ZA.NB 80/21 Unterrichtsstörungen - Ursachen erkennen und Potentiale nutzen

Digital/ 09:00 – 15:00 Uhr

Inhalt:

Unterrichtsstörungen gehören in der Berufspraxis von Lehrer*innen zum Alltag. In der Regel werden sie als große Belastung und Einschränkung des Lehr-Lern-Prozesses erlebt. Aber wer stört eigentlich wen? Womit und warum?

Im Online-Workshop werden Ursachen von Unterrichtsstörungen genauer betrachtet und mögliche Aktionen und Reaktionen diskutiert. Des Weiteren werden Lösungsansätze erarbeitet und Methoden vorgestellt, um mit Unterrichtsstörungen handlungskompetent umgehen zu können. Wir unterscheiden Unterrichtsstörungen nach ihrer Art und versuchen, das Potenzial von Unterrichtsstörungen zu erkennen und zu nutzen. Wir lernen aber auch Methoden kennen, uns eine persönliche, innere Distanz zu den Störungen zu eigen zu machen, um professionell und gesund erhaltend mit ihnen umgehen zu können.

fach-, schulart- und klassenübergreifend

Ref.: Frau Mock Haugwitz

Max. 15 TN

Zur Anmeldung

25. Oktober: ZA.NB 66/21 Didaktik in Online-Seminaren – Grundlagen und Methodenwerkstatt - Soziale Präsenz in Online Seminaren stärken (Vertiefungsseminar, Teil III)

Digital/ 15:00 - 16:30 Uhr

Inhalt:

Soziale Präsenz in Online Seminaren stärken (Teil III)

• So fern und doch so nah - was ist soziale Präsenz?

• Ziele und Methoden zur Herstellung von sozialer Präsenz im digitalen Raum

fach-, schulart- und klassenübergreifend

Ref.: Frau Paetsch

Max. 15 TN

Zur Anmeldung

Ab 25. Oktober: ZA.GW 126/21 Schule digital – Modul 3.2 „MS Office Excel“

Das Seminar besteht aus 3 Terminen (ab 25.10.-08.11.)!

Digital: jeweils montags 17:00 - 18:30 Uhr

MS Office ist die am weitesten verbreitete Office Suite in verschiedenen Bestandteilausprägungen.
Die Hauptbestandteile sind das Schreibprogramm (Word), die Tabellenkalkulation (Excel) und das Präsentationsprogramm (PowerPoint)
Diese Bestandteile können Sie einzeln oder gemeinsam für die Erstellung Ihrer digitalen Unterlagen verwenden. Wie Sie dies effektiv bewerkstelligen und die Ergebnisse bei Bedarf in PDF-Dokumente umwandeln ist Bestandteil der 4 Einzelthemen des Moduls 3.

Teil 1: MS Office Excel: Zeilen, Spalten, Zellen, einfache Zellenberechnung, Tabellenblätter, Datenreihen, Tabellengestaltung, Bezüge, Formeln und Funktionen, Diagramme 

Termin: 25.10.2021, 17.00 – 18.30 Uhr 


Teil 2: MS Office Excel: Diagramme erstellen
Termin: 01.11.2021, 17.00 – 18.30 Uhr 


Teil 3: MS Office Excel: Fragen zum Programmteil Excel
Termin: 08.11.2021, 17.00 – 18.30 Uhr 

Referent: Herr Alex (Haus der Wirtschaft Stralsund)

Zur Anmeldung

26. Oktober: ZA.GW 90/21 Rechenschwäche – erkennen, verstehen, bewältigen (Teil 2)

Digital/ 16:00 – 18:00 Uhr

Online-Seminar in 2 Teilen an 2 Tagen zu den Grundlagen der Rechenschwäche

- Was beinhaltet das Phänomen der Rechenschwäche?

- Wo liegen Ursachen der Entstehung?

- Maßnahmen zum Aufbau basaler Lernvoraussetzungen, insbesondere kognitiver Fähigkeiten

- Binnendifferenzierte Maßnahmen zur Ausprägung grundlegender mengenmäßiger Zahlenvorstellungen sowie zur Überwindung des zählenden Rechnens

Ref.: Frau Maier  (Duden Institut für Lerntherapie)

max. 20 TN

Die Anmeldung erfolgt über Teil 1 am 19.10.

26. Oktober: ZA.RO 61/21 Systemische Gesprächs- und Fragetechniken

Digital/ 15:30 – 18:30 Uhr

Ein gutes Gespräch ist Gold wert. Es kann uns die Augen öffnen, uns motivieren und Mut machen sowie Licht ins Dunkel bringen, wenn wir grad nicht weiterwissen.

In diesem Webinar lernen Sie verschiedene systemische Gesprächs- und Fragetechniken kennen, um unter anderem Ressourcen zu aktivieren, die Perspektive zu wechseln und gesetzte Ziele so zu konkretisieren, dass sie gut angegangen werden können.

Ref.: Frau Jordaan

Max. 15 TN

Zur Anmeldung

26. Oktober: ZA.RO 76/21 Einfach digital unterrichten! Unterrichtshilfenportal M-V: Modul 2 - Grundlagen Autorensystem (GS/SEK 1)

Digital/ 15:00 – 16:30 Uhr

Das Unterrichtshilfenportal MV stellt eine Vielzahl verschiedener Materialien für unterschiedliche Fächer zur Verfügung.

Die Fortbildungsreihe des Portals ist über vier Module, in aufeinander aufbauenden Anforderungsstufen gegliedert.

 

Im Modul 2 geben wir Ihnen einen erweiterten Einblick in die Funktionen von MasterTool. Mit Hilfe der für Sie kostenlosen Software MasterTool-Autorensystem können vorhandene Arbeitsblätter mit wenigen Klicks verändert und an Ihre Bedürfnisse angepasst werden. Weiterhin haben Sie die Möglichkeit neue Unterrichtsmaterialien zu erstellen. Egal ob Multiple-Choice-Abfragen, Lückentexte oder Bild-Text-Zuordnungen - wir zeigen Ihnen, wie Sie selbst zur Autorin oder zum Autor werden und bei Bedarf das digitale Arbeitsblatt innerhalb weniger Sekunden auch in Papierform nutzen können. Das Angebot ist insbesondere für Kolleginnen und Kollegen von Grundschulen, Förderschulen und Schulen mit Sekundarstufe1 konzipiert.

Ein persönlicher Zugang zum Unterrichtshilfenportal ist wünschenswert, aber nicht Bedingung. Es wird Ihnen im Bedarfsfall ein Testzugang bereitgestellt. Den persönlichen Zugang beantragen Sie über Ihre Schulleitung im SIP (Schulinformations- und Planungssystem M-V). Teilnehmende sollten, auch im Sinne des praktischen Ausprobierens, über ein eigenes digitales Endgerät, z. B. Notebook mit einem Windows-Betriebssystem verfügen.

Ref.: Frau Gaikowski

Max. 40 TN

Zur Anmeldung

26. Oktober: ZA.GW 110/21 Urheberrecht – was in der Schule dabei zu beachten ist

Digital/ 14:30 – 17:30 Uhr

Für den Unterricht werden von Lehrkräften Bilder aus dem Internet heruntergeladen und auch Arbeitshefte kopiert. Die Materialien werden als Kopien an die Schülerinnen und Schüler ausgeteilt oder online zur Verfügung gestellt. Zusätzlich wird vielleicht noch ein Erklärvideo von YouTube genutzt. In allen Fällen stellt sich die Frage: „Darf ich das und wenn ja, in welchem Umfang?“Die Veranstaltung bringt Klarheit in vermeintliche Grauzonen und möchte die Teilnehmenden auf das Urheberrecht bei der Nutzung und Erstellung von Materialien für den Unterricht aufmerksam machen.

Ref.: Frau Keller (Juristin, Hannover)

max. 30 TN

Zur Anmeldung

27. Oktober: ZA.GW 73/21 Hell ward dat in uns Stuben – Weihnachten im Niederdeutschunterricht

Digital/ 16:30 – 18:00 Uhr

Analoge und digitale niederdeutsche Materialien für die Advents- und Weihnachtszeit stehen im Mittelpunkt dieser Fortbildung des  Kompetenzzentrums für Niederdeutschdidaktik der Universität Greifswald. Angesprochen sind Lehrer aller Klassenstufen.

Ref.: Frau Stern (Kompetenzzentrum für Niederdeutschdidaktik der Universität Greifswald)

max. 20 TN

Zur Anmeldung

28. Oktober: ZA.GW 79/21 Schriftsprache als Baukasten – Die Morphematische Strategie Praxisnahe Anregungen zur Förderung von Schülern*innen mit Rechtschreibproblemen

Digital/ 14:30 – 16:30 Uhr

Im Rahmen dieses Workshops erhalten Sie praxisnahe Anregungen zur Förderung von Schülerinnen und Schülern mit Rechtschreibproblemen.

Im Mittelpunkt steht das spielerische Begreifen morphematischer Strukturen.

Die morphematische Schreibstrategie ist vor allem für Kinder mit Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben lernen eine Hilfe. Oftmals hängen Probleme beim regelgeleiteten Schreiben mit einer unzureichend entwickelten morphematischen Schreibstrategie zusammen. Im Workshop werden vielfältige Methoden vorgestellt und ausprobiert.

Zielgruppe: Grundschule Kl.1-4

Ref.: Frau Buchholz (Duden Institut für Lerntherapie)

max. 20 TN

Zur Anmeldung

28. Oktober: ZA.RO 27/21 EmU-Biologie: Kellerasseln und Kompetenzraster - Wie lässt sich Biologieunterricht naturnah, digital und heterogenitätssensibel gestalten?

Digital/ 13:00 – 17:00 Uhr

Die erfolgreiche Weiterbildungsreihe EmU-Biologie der Fachdidaktik Biologie wird auch im Jahr 2021 fortgeführt.

In dem online abrufbaren Vortrag „Kellerasseln, Kompetenzraster und Klebepunkte“ hat Marlen Grimm das Konzept und die Wirkung von Kompetenzrastern für den heterogenitätssensiblen Unterricht dargestellt. Im Video sehen wir auch die Freude der Schüler*innen am eigenen Forschen.

Im Workshop haben wir die Chance, das Unterrichtskonzept und einzelne Materialien noch einmal genauer anzuschauen und zu diskutieren, inwieweit diese auch im Distance Learning um- und einsetzbar sind. Neben einer kurzen wiederholenden Vorstellung des Konzepts werden drei Schwerpunkte vertieft:

1. Naturnah: Das selbstständige Forschen der Schüler*innen und das Einbeziehen von Lebewesen in den Unterricht kann herausfordern. Wir schauen uns an, wie es in der vorgestellten Unterrichtseinheit funktioniert hat, laden Sie ein, auch selbst Kellerasseln mit in die Online-Veranstaltung zu bringen und diskutieren deren Einsatz im (digitalen) Unterricht.

2. Heterogenitätssensibel: Inklusiver Unterricht wird manchmal in Debatten als Ding der Unmöglichkeit dargestellt. Wir nehmen Sie mit auf den Weg, der Heterogenität der Schüler*innen schon bei der Unterrichtsplanung und auch im digitalen Unterricht einen Fokus zu schenken und zeigen auch die erstaunlichen Freiheiten, die sich dadurch für Sie als Lehrer*innen ergeben.

3. Digital: Das vorgestellte Unterrichtskonzept wurde in Präsenz in der Schule durchgeführt. Auf den ersten Blick scheint es schwierig, auch im Distance Learning Naturnähe und Inklusion umzusetzen. Wir zeigen und diskutieren Möglichkeiten, wie Kompetenzraster einen Beitrag zu einem naturnahen, heterogenitätssensiblen und digitalen Biologieunterricht leisten können.

Teilnahmevoraussetzung:

- Die Veranstaltung ist eine Vertiefung zur EmU-Biologie-Veranstaltung vom 27.08.2020, kann jedoch auch ohne diese besucht werden, wenn als Vorbereitung der dort aufgezeichnete Vortrag "Kellerasseln, Kompetenzraster und Klebepunkte" angeschaut wird (abrufbar unter: https://www.biodidaktik.uni-rostock.de/aktuelles/emu-biologie/)

 

Zur Anmeldung

28. Oktober: ZA.NB 67/21 Didaktik in Online-Seminaren – Grundlagen und Methodenwerkstatt - Soziale Präsenz in Online Seminaren stärken (Vertiefungsseminar, Teil IV)

Digital/ 15:00-16:30 Uhr

Inhalt:

Soziale Präsenz in Online Seminaren stärken (Teil IV)

• Ideenwerkstatt

• gemeinsamer Austausch und praxisnahe Umsetzung

fach-, schulart- und klassenübergreifend

Ref.: Frau  Paetsch

Max. 15 TN

Zur Anmeldung

28. Oktober: ZA.NB 61/21 GeoLab.MV - mit digitalen Karten im Unterricht arbeiten

Digital/ 15:00 - 17:00 Uhr

Inhalt:

Das GeoLab.MV ist das Geo-Portal der GDI-MV für SchülerInnen und LehrerInnen. Im GeoLab.MV stehen digitale Karten und Geodaten kostenfrei zur Bearbeitung zur Verfügung. In der Veranstaltung lernen Sie das Portal, die Möglichkeiten der Anwendung und die Kartenvielfalt kennen.

Besonders für LK Geographie geeignet

Ref.: Frau Langer

Max. 25 TN

Zur Anmeldung