Fortbildungen im November 2021

Zu den Angeboten

3. November: ZA.SN 185/21 Unterrichtsmaterial zum Thema Impfschutz „Wissen Schützt!“

Digital/ 14:30 Uhr – 16:30 Uhr

Workshop für pädagogisches Fachpersonal im Rahmen der die Fortbildung ermöglicht Ihnen eine Auffrischung rund ums Thema „Impfen“. Der Ordner liefert Ihnen ein praktisches Arbeitsmaterial welches auch fächerübergreifend angewendet werden kann.

Mit einem Workshop möchten wir Ihnen das aktuellste Material zum oben genannten Thema zur Verfügung stellen.

Mit diesem Workshop können Sie:

-           methodische Kompetenzen ausbauen

-           Informationsvermittlung

Der Kurs richtet sich an Lehrer*innen aller Schularten.

Anne Baumann, Andrea Bentzien / Landesfachstelle für sexuelle Gesundheit und Familie

Max. 16 TN

Zur Anmeldung

Ab 3. November: ZA.GW 130/21 Schule digital – Modul 4.2 „Software Libre Office, Tabellenkalkulation: Calc“

Das Seminar besteht aus 3 Terminen (03.11.-17.11.)

Digital/ jeweils mittwochs 17:00 - 18:30 Uhr

Die kostenlose Open Source Software besteht aus den Bestandteilen Schreibprogramm (Writer entspricht MS Office Word), Tabellenkalkulation (Calc entspricht MS Excel), Impress (Präsentation entspricht MS PowerPoint), Formeleditor (Math Formel), Zeichnung (Draw) und einem Datenbank-Modul (Base).
Diese Bestandteile können Sie kostenlos für die Erstellung Ihrer digitalen Unterlagen verwenden. Wie Sie dies effektiv bewerkstelligen und diese bei Bedarf in interaktive PDF-Dokumente umwandeln ist Bestandteil von des Moduls 4.
Teil 1: Calc: Zeilen, Spalten, Zellen, einfache Zellenberechnung, Tabellenblätter, Datenreihen, Tabellengestaltung, Bezüge, Formeln und Funktionen
Termin: 03.11.2021, 17.00 – 18.30 Uhr 

Teil 2: Calc: Diagramme erstellen
Termin: 10.11.2021, 17.00 – 18.30 Uhr 

Teil 3: Calc: offene Fragerunde zum Programmteil Calc
Termin: 17.11.2021, 17.00 – 18.30 Uhr 

Referent: Herr Alex (Haus der Wirtschaft Stralsund)

Zur Anmeldung

4. November: ZA.NB 73/21 Digitalisierung leicht gemacht – 3 kreative und fesselnde Apps für Ihren gesellschaftswissenschaftlichen Unterricht

Digital/ 15:00 - 18:00 Uhr

Inhalt:

Welche digitalen Medien eignen sich, um gesellschaftliche Fragestellungen zu thematisieren und Meinungsbilder aller Schülerinnen und Schülern einzuholen? Welche Programme lassen sich in den Gesellschafts- und Geisteswissenschaften nutzen, um kollaborativ Präsentationen zu erarbeiten? Und wie kann ich den Lern- und Wissensstand meiner Klasse zuverlässig überprüfen, ohne meine Schüler bloßzustellen? 

In diesem interaktiven Workshop erproben wir gemeinsam 4 erfolgsbewährte Techniken, um Ihren Fachunterricht dynamischer und ergebnisorientierter zu gestalten. Dabei lernen Sie nicht nur, wie Sie gemeinsam mit Ihrer Klasse professionelle Plakate und Schaubilder erstellen, fachspezifische Lernspiele einbinden oder wie Ihre Schüler eigene mitreißende Präsentationen entwerfen. Sie erfahren auch, wie Sie verblüffend schnell Meinungsbilder visualisieren und auf motivierende Weise den Lernstand Ihrer Klasse überprüfen. 

Alle präsentierten Programme werden wir praktisch ausprobieren, didaktisch reflektieren und dabei die Einsatzmöglichkeiten in Ihrem Fach thematisieren, um eine Vielfalt an praktischen Beispielen für Ihre Unterrichtsgestaltung zu erarbeiten.

Lernziele: 

Sie sind nach dem Workshopbesuch in der Lage,

  • mit Ihren Schülern digitale Brainstormings durchzuführen und Meinungsbilder einzuholen
  • Ihre SuS digitale Lernbücher mit Sprach- und Videoaufnahmen als Ergebnissicherung, Mitschrift oder Präsentationsmöglichkeit umsetzen zu lassen.
  • verschiedene Aktivitäten zum spielerischen Lernen bereitzustellen.
  • den Lernstand Ihrer Klasse in Echtzeit zu überprüfen.

Informationen über das Calleo Institut finden Sie unter: http://calleo-institut.de

Besonders für LK Gesellschaftswissenschaften Sek I/II geeignet

Ref.: Herr Burggraf von Frieling

Max. 30 TN

Zur Anmeldung

9. November: ZA.GW 121/21 FakeHunter – ein Planspiel für Schulen ab Klassenstufe 7 in Kooperation mit den Stadtbibliotheken

Digital/ 14:00 – 16:00 Uhr

Stadtbibliotheken sind schon immer ein wichtiger Bildungspartner für Schulen. Sie unterstützen und ergänzen mit ihrer Arbeit vor allem bei der Vermittlung von Lese-, Informations-, Medien- und Recherchekompetenz – Kompetenzen, die heutzutage immer gewichtiger werden. Vor allem das Erkennen von Fake News sowie der Umgang mit ihnen ist eine essentielle aber auch anspruchsvolle Aufgabe, nicht nur für Schüler*innen. Das Projekt FakeHunter setzt hier an und zielt darauf ab, den Schüler*innen einen kritischen und sachgerechten Umgang mit Medien und Falschnachrichten nahezubringen.
In der Informationsveranstaltung werden den Lehrer*innen Inhalt und Ablauf der FakeHunter-Veranstaltung erläutert. In Zusammenarbeit mit einer geschulten Stadtbibliothek vor Ort kann diese als Klassenveranstaltung gebucht werden.

Je nach den gegebenen technischen Voraussetzungen kann die Veranstaltung in den Räumlichkeiten der Stadtbibliothek oder in der Schule durchgeführt werden. Der Zeitumfang ist dabei variabel und kann von mindestens 2 Schulstunden bis hin zur Projektwoche ganz den Wünschen und Möglichkeiten der Lehrer*innen angepasst werden.
Entwickelt wurden die FakeHunter ursprünglich für städtischen Bibliotheken und Büchereien in Schleswig-Holstein. Inzwischen sind sie im gesamten deutschsprachigen Raum verbreitet. 

Ref.: Frau Töppner (Stadtbibliothek Greifswald) Iris Herrnbrodt (Stadtbibliothek Stralsund)

max. 100 TN

Zur Anmeldung

9. November: ZA.RO 77/21 Einfach digital unterrichten! Unterrichtshilfenportal M-V: Modul 3 - Tafelbilder - kreativ, online, teilbar (GS/SEK 1)

Digital/ 15:00 – 16:30 Uhr

Das Unterrichtshilfenportal MV stellt eine Vielzahl verschiedener Materialien für unterschiedliche Fächer zur Verfügung.

Die Fortbildungsreihe des Portals ist über vier Module, in aufeinander aufbauenden Anforderungsstufen gegliedert.

Im Modul 3 möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie mit dem Onlineplayer schnell und einfach digitale Tafelbilder erstellen und für Ihre Schülerinnen und Schüler, z. B. für das Lernen in Distanz, bereitstellen. Diese Tafelbilder können zusätzlich mit interaktiven Lerninhalten, wie Video-Verlinkungen oder Tondateien, versehen werden. In diesem Seminar dürfen Sie selbst kreativ werden und erste eigene Tafelbilder erstellen und teilen.

Das Angebot ist insbesondere für Kolleginnen und Kollegen von Grundschulen, Förderschulen und Schulen mit Sekundarstufe1 konzipiert.

Ein persönlicher Zugang zum Unterrichtshilfenportal ist wünschenswert, aber nicht Bedingung. Es wird Ihnen im Bedarfsfall ein Testzugang bereitgestellt. Den persönlichen Zugang beantragen Sie über Ihre Schulleitung im SIP (Schulinformations- und Planungssystem M-V). Teilnehmende sollten, auch im Sinne des praktischen Ausprobierens, über ein eigenes digitales Endgerät, z. B. Notebook verfügen.

Ref.: Frau Gaikowski

Max. 40 TN

Zur Anmeldung

9. November: ZA.GW 111/21 Aufsichtsrecht – was in der Schule dabei zu beachten ist

Digital/ 14:30 – 16:30 Uhr

Immer wieder stehen Lehrkräfte vor der Frage, ob sie Schülerinnen und Schüler vor die Tür stellen dürfen. „Dann besteht doch das Problem mit der Aufsicht, oder?“ Anhand schulischer Beispielsfälle werden Alltagssituationen bei der Aufsichtsführung rechtlich beleuchtet. Die interaktive Veranstaltung möchte dadurch die Teilnehmenden in ihrem Handeln stärken, potenzielle Schadensfälle verhindern sowie das Bewusstsein der Lehrkräfte für die rechtlichen Aspekte der Aufsichtsführung sensibilisieren.

Ref.: Frau Keller (Juristin, Hannover)

max. 30 TN

Zur Anmeldung

9. November: ZA.GW 91/21 Lernvoraussetzungen für das erfolgreiche Erlernen der Mathematik

Digital/ 16:30 – 18:00 Uhr

Zu Lernschwierigkeiten im Mathematikunterricht kommt es oft infolge von Verzögerungen in der kindlichen Entwicklung. Entscheidende Fähigkeiten für das Rechnen lernen sind noch nicht genügend ausgeprägt, es mangelt also an Voraussetzungen. Im Workshop lernen Sie effektive Übungsformen kennen, die Ihren Schülern es ermöglichen werden, die notwendigen kognitiven Fähigkeiten zu entwickeln. Es werden vielfältigen Methoden vorgestellt und ausprobiert, die Sie unmittelbar in Ihren Unterricht integrieren können.

Ref.: Frau Maier  (Duden Institut für Lerntherapie)

max. 20 TN

Zur Anmeldung

11. November: ZA.GW 80/21 Das Phänomen von „Pupen“ und „poppeln“ - Strategien zur Mitlautverdopplung

Digital/ 14:30 – 16:00 Uhr

Das Konstruieren von Wortschreibungen mithilfe der orthografisch-morphematischen Strategie erfordert Kenntnisse über Regeln und das Können, diese Regeln sachadäquat anzuwenden. Im Rahmen dieses Workshops erhalten Sie praxisnahe Anregungen zur Förderung von Schülerinnen und Schülern mit Rechtschreibproblemen. Im Mittelpunkt steht das spielerische Begreifen der Mitlautverdopplung. Im Workshop werden vielfältige Methoden vorgestellt und ausprobiert.

Zielgruppe: Grundschule Kl.1-4

Ref.: Frau Buchholz (Duden Institut für Lerntherapie)

max. 20 TN

Zur Anmeldung

11. November: ZA.SN 221/21 „Beweg dich, Schule!“ Eine „Prise Bewegung“ im täglichen Unterricht der Klassen 1 bis 13 Gehirngerechtes Lernen durch Bewegung nach Dorothea Beigel®

Digital/ 16:30 Uhr – 18:30 Uhr

Mit Bewegung im Unterricht lernen Schülerinnen und Schüler erfolgreicher, sie erzielen bessere Leistungen und können ihr Verhalten leichter regulieren. Das menschliche Gehirn braucht Bewegungsimpulse, damit es effektiv und produktiv arbeiten kann. Mit der Forderung nach mehr Bewegung in der Schule entsteht die pädagogische Herausforderung für Lehrpersonen und Erziehende zur aktiven Gestaltung von Unterricht und Lernsituationen. Bewegung wirkt damit sowohl aktivierend als auch beruhigend auf die Schülerinnen und Schüler und trägt zur Optimierung ihrer Lernleistung bei. Bewegungsanlässe wirken inklusiv, alle Schülerinnen und Schüler können durch Bewegungschancen profitieren.

Neben theoretischen Grundlagen und Argumenten für eine bewegte Schule stellt das Seminar vor allem zahlreiche und vielfältige praktische Übungen und Methoden zur Bewegungs- und Wahrnehmungsförderung im Unterricht in den Mittelpunkt. Anhand der lernvorbereitenden, lernerschließenden und lernbegleitenden Übungen wird verdeutlicht, wie Inhalte aus den Fächern in Bewegung thematisiert werden können.

Die bewegten Praxisphasen sind kompetenzorientiert gestaltet, so dass bereits während des Seminars reflektiert wird, welche didaktisch-methodischen Variations- und Anpassungsmöglichkeiten es gibt, um die dargebotenen Inhalte in den eigenen Lerngruppen vermitteln und anwenden zu können. Darüber hinaus sind alle praxisorientierten Beispiele sowohl unter Einhaltung der Abstandsregeln im Präsenz- als auch im Distanzunterricht umsetzbar.

Das Programm "Beweg dich, Schule!" ist im "Landesprogramm Gute Gesunde Schule MV" integriert.

Jede/r Teilnehmende erhält das gleichnamige Buch „Beweg dich, Schule!“ als Veranstaltungsdokumentation mit allen theoretischen Informationen sowie allen Praxisbeispielen. Das Material wird im Vorfeld versendet.

Der Kurs richtet sich an Lehrer*innen aller Schularten.

Alexander Jordan

Max. 15 TN

Zur Anmeldung

12. November: ZA.SN 222/21 „Beweg dich, Schule!“ Eine „Prise Bewegung“ im täglichen Unterricht der Klassen 1 bis 13 Gehirngerechtes Lernen durch Bewegung nach Dorothea Beigel®

Digital/ 14:00 Uhr – 16:00 Uhr

Mit Bewegung im Unterricht lernen Schülerinnen und Schüler erfolgreicher, sie erzielen bessere Leistungen und können ihr Verhalten leichter regulieren. Das menschliche Gehirn braucht Bewegungsimpulse, damit es effektiv und produktiv arbeiten kann. Mit der Forderung nach mehr Bewegung in der Schule entsteht die pädagogische Herausforderung für Lehrpersonen und Erziehende zur aktiven Gestaltung von Unterricht und Lernsituationen. Bewegung wirkt damit sowohl aktivierend als auch beruhigend auf die Schülerinnen und Schüler und trägt zur Optimierung ihrer Lernleistung bei. Bewegungsanlässe wirken inklusiv, alle Schülerinnen und Schüler können durch Bewegungschancen profitieren.

Neben theoretischen Grundlagen und Argumenten für eine bewegte Schule stellt das Seminar vor allem zahlreiche und vielfältige praktische Übungen und Methoden zur Bewegungs- und Wahrnehmungsförderung im Unterricht in den Mittelpunkt. Anhand der lernvorbereitenden, lernerschließenden und lernbegleitenden Übungen wird verdeutlicht, wie Inhalte aus den Fächern in Bewegung thematisiert werden können.

Die bewegten Praxisphasen sind kompetenzorientiert gestaltet, so dass bereits während des Seminars reflektiert wird, welche didaktisch-methodischen Variations- und Anpassungsmöglichkeiten es gibt, um die dargebotenen Inhalte in den eigenen Lerngruppen vermitteln und anwenden zu können. Darüber hinaus sind alle praxisorientierten Beispiele sowohl unter Einhaltung der Abstandsregeln im Präsenz- als auch im Distanzunterricht umsetzbar.

Das Programm "Beweg dich, Schule!" ist im "Landesprogramm Gute Gesunde Schule MV" integriert.

Jede/r Teilnehmende erhält das gleichnamige Buch „Beweg dich, Schule!“ als Veranstaltungsdokumentation mit allen theoretischen Informationen sowie allen Praxisbeispielen. Das Material wird im Vorfeld versendet.

Der Kurs richtet sich an Lehrer*innen aller Schularten.

Alexander Jordan

Max. 15 TN

Zur Anmeldung

15. November: ZA.GW 76/21 Quizlet-Sprechstunde für den Einsatz niederdeutscher Lernsets

Digital/ 17:30 – 18:15 Uhr

Wie funktioniert der kostenfreie Vokabeltrainer "Quizlet"? Welche Kurse und Lernsets hat das Kompetenzzentrum für Niederdeutschdidaktik der Universität Greifswald (KND) bisher angelegt und wie kann ich die nutzen? Kann ich damit auch meine Schüler*innen zum Lernen anregen? Und was mach ich, wenn die Lernsets des KND eine andere Orthografie verwenden, als ich sie kenne und lernen/lehren möchte? 

Diese und anderen Fragen werden in einer kleinen monatlichen "Sprechstunde" mit Ulrike Stern, wissenschaftliche Mitarbeiterin am KND, geklärt. 

Ref.: Frau Stern (Kompetenzzentrum für Niederdeutschdidaktik der Universität Greifswald)

max. 20 TN

Zur Anmeldung

15. November: ZA.SN 232/21 Resilienztraining – So stärken Sie Ihre innere Widerstandskraft

Digital/ 14:00 - 16:15 Uhr

'Das ist leichter gesagt als getan: Innere Ruhe. Gelassenheit. Resilienz. 

'Aber äußerst wichtig: Denn wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet, ist es umsonst, sie anderswo zu suchen.
'GELASSENHEIT NIMMT DAS LEBEN ERNST, ABER NICHT SCHWER. (Ernst Reinhardt) 
'In meinem Online Workshop „Resilienztraining – So stärken Sie Ihre innere Widerstandskraft“ lernen Sie,
'✓ wie Sie diese innere Ruhe finden
✓ wie Sie gelassener werden und
✓ wie Sie Ihre psychische Widerstandskraft stärken.

Wir können viele Dinge und Gegebenheiten nicht ändern. Was wir ändern können, ist die Bedeutung, die wir ihnen geben. Wir können Krisen nicht verhindert, aber wir entscheiden, wie wir mit ihnen umgehen.
✓ lernen Sie die folgenden Säulen der Resilienz kennen: Optimismus, Akzeptanz, Selbstvertrauen und Selbstwirksamkeit,
✓ kommen Sie mit kleinen Achtsamkeitsübungen in den Zustand innerer Ruhe und unterstützen Sie damit u.a. einen gesunden Schlaf.

Sie benötigen einen stabilen Internetzugang, eine ungestörte Umgebung, bequeme Kleidung, ein Glas Wasser, Stift und Papier und ggf. die Möglichkeit zum Liegen.

Sie erhalten digitale Unterlagen mit Audiodateien für die weitere Anwendung.

Ich sende Ihnen rechtzeitig den Zoomlink per E-Mail zu. 

Ich freue mich auf einen abwechslungsreichen Online-Workshop mit Ihnen!

Referentin: Antje Röttger-Kiesendahl

Zur Anmeldung

15. November: ZA.GW 127/21 Schule digital – Modul 3.3 „MS Office Word – Serienbriefe“

Digital/ 17:00 - 18:30 Uhr

MS Office ist die am weitesten verbreitete Office Suite in verschiedenen Bestandteilausprägungen.
Die Hauptbestandteile sind das Schreibprogramm (Word), die Tabellenkalkulation (Excel) und das Präsentationsprogramm (PowerPoint)
Diese Bestandteile können Sie einzeln oder gemeinsam für die Erstellung Ihrer digitalen Unterlagen verwenden. Wie Sie dies effektiv bewerkstelligen und die Ergebnisse bei Bedarf in PDF-Dokumente umwandeln ist Bestandteil der 4 Einzelthemen des Moduls 3.

Thema: MS Office Word: Serienbriefe und andere Dokumente mit/ohne externe Datenquelle


Referent: Herr Alex (Haus der Wirtschaft Stralsund)

 

Zur Anmeldung

16. November: ZA.RO 78/21 Einfach digital unterrichten! Unterrichtshilfenportal M-V: Modul 3 - Tafelbilder - kreativ, online, teilbar (GS/SEK 1)

Digital/ 15:00 – 16:30 Uhr

Das Unterrichtshilfenportal MV stellt eine Vielzahl verschiedener Materialien für unterschiedliche Fächer zur Verfügung.

Die Fortbildungsreihe des Portals ist über vier Module, in aufeinander aufbauenden Anforderungsstufen gegliedert.

Im Modul 3 möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie mit dem Onlineplayer schnell und einfach digitale Tafelbilder erstellen und für Ihre Schülerinnen und Schüler, z. B. für das Lernen in Distanz, bereitstellen. Diese Tafelbilder können zusätzlich mit interaktiven Lerninhalten, wie Video-Verlinkungen oder Tondateien, versehen werden. In diesem Seminar dürfen Sie selbst kreativ werden und erste eigene Tafelbilder erstellen und teilen.

Das Angebot ist insbesondere für Kolleginnen und Kollegen von Grundschulen, Förderschulen und Schulen mit Sekundarstufe1 konzipiert.

Ein persönlicher Zugang zum Unterrichtshilfenportal ist wünschenswert, aber nicht Bedingung. Es wird Ihnen im Bedarfsfall ein Testzugang bereitgestellt. Den persönlichen Zugang beantragen Sie über Ihre Schulleitung im SIP (Schulinformations- und Planungssystem M-V). Teilnehmende sollten, auch im Sinne des praktischen Ausprobierens, über ein eigenes digitales Endgerät, z. B. Notebook verfügen.

Ref.: Frau Gaikowski

Max. 40 TN

Zur Anmeldung

16. November: ZA.GW 92/21 Vom Zählen zum Rechnen Aufbau effektiver Rechenstrategien zur Addition und Subtraktion

Digital/ 16:30 – 18:00 Uhr

Im Workshop lernen Sie effektive Übungsformen zum Überwinden des zählenden Rechnens kennen. Es werden vielfältigen Methoden vorgestellt und ausprobiert, die Sie unmittelbar in Ihren Unterricht integrieren können.

Ref.: Frau Maier  (Duden Institut für Lerntherapie)

max. 20 TN

Zur Anmeldung

16. November: ZA.SN 187/21 Bis zum letzten Tropfen - Wasser in der globalisierten Welt

Digital/ 14:00 -15:30 Uhr

Was ist Globales Lernen? 
Welche Ziele und Inhalte hat die Bildungsarbeit der GSE.
Globales Lernen am Beispiel des Themas Wasser mit seinen Facetten.
Vorstellung möglicher Schwerpunktthemen (Wasser als Tinkwasser. Verschmutztes Wasser. Wasser als Klimafaktor.) und Diskussion darüber.
Vorstellung von Methoden zu ausgewählten Schwerpunktthemen.
Vorstellung von kostengünstigem und kostenlosem Material zu den Schwerpunktthemen.
Zusendung einer Zusammenfassung mit Materialübersicht und Tipps.

Referenten: Frau Ella Lucas/ Herr Siegfried Luscher

Zur Anmeldung

17. November: ZA.NB 89/21 QiGong & BrainGym für Achtsamkeit im Unterricht

Digital/ 15:00 – 18:00 Uhr

Inhalt:

QiGong & BrainGym für Schüler und Lehrer um den Schulalltag zu erleichtern.

Wie dies gelingen kann, wird in diesem Workshop vorgestellt und trainiert.

Inhalt:

- QiGong, Warm-Ups & Cool-Downs

- QiGong & BrainGym Übungen und Abfolgen – auch mit Musik und Rhythmus – mal energetisierend – mal entspannend

- Gehirnjogging

Ganzheitliche Lern- und Gesundheitsförderung!

Fach-, schulart- und klassenstufenübergreifend

Ref.: Herr Lunscken

Max. 15 TN

Zur Anmeldung

17. November: ZA.SN 215/21 Trauma und PTBS

Digital/ 14:00 Uhr – 17:00 Uhr

Der Umgang mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen wird in Zukunft einen hohen Stellenwert an Schulen einnehmen. Wie erkenne, ob ein/e Schüler/in traumatisiert ist? Wie gehe ich mit den Symptomen einer Posttraumatischen Belastungsstörung im Schulalltag um? Wann sollte ich helfend eingreifen und welche Mittel kann ich anwenden? Wir können als Lehrende keine Traumatherapie anbieten, aber dennoch können wir durch bestimmte Aktivitäten den Prozess der Verarbeitung eines Traumas positiv unterstützen. Neben Übungen aus der Traumatherapie wird im Seminar die Arbeit an den sogenannten Ich-Anteilen der SuS vorgestellt. Dazu werden im Seminar konkrete praktische Übungen angeboten. Ziel ist es, Berührungsängste abzubauen, auf das Thema Trauma und dessen Symptomatik zu sensibilisieren und konkrete Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen.

Der Kurs richtet sich an Lehrer*innen aller Schularten. 

Ref.: Martina Winkler, Josip Culjak / inter-action 

Max. 15 TN

Zur Anmeldung

18. November: ZA.SN 189/21 Bis zum letzten Tropfen - Wasser in der globalisierten Welt

Digital/ 14:00 -15:30 Uhr

Was ist Globales Lernen? 
Welche Ziele und Inhalte hat die Bildungsarbeit der GSE.
Globales Lernen am Beispiel des Themas Wasser mit seinen Facetten.
Vorstellung möglicher Schwerpunktthemen (Wasser als Tinkwasser. Verschmutztes Wasser. Wasser als Klimafaktor.) und Diskussion darüber.
Vorstellung von Methoden zu ausgewählten Schwerpunktthemen.
Vorstellung von kostengünstigem und kostenlosem Material zu den Schwerpunktthemen.
Zusendung einer Zusammenfassung mit Materialübersicht und Tipps.

Referenten: Frau Ella Lucas/ Herr Siegfried Luscher

Zur Anmeldung

22. November: ZA.NB 74/21 Digitale Leistungsüberprüfung – wie Sie verblüffend schnell den Lernstand Ihrer Klasse überprüfen

Digital/ 15:00 - 16:30 Uhr

 

Inhalt:

Wie kann ich den Lern- und Wissensstand meiner SchülerInnen und Schüler zuverlässig und schnell überprüfen – ohne meine Schüler bloßzustellen? Und welche Programme eignen sich hier, um meinen eigenen Lehralltag zu vereinfachen?

In diesem Workshop erproben wir gemeinsam, wie wir unseren Unterricht mithilfe von spannenden fachspezifischen Übungen und Lernquizzes erleichtern und mithilfe von interaktiven Umfragen motivierender gestalten können.

Alle präsentierten Anwendungen werden wir praktisch ausprobieren, didaktisch reflektieren und dabei die Einsatzmöglichkeiten in Ihrem Fach thematisieren, um eine Vielfalt an praktischen Beispielen für Ihre Unterrichtsgestaltung zu erarbeiten.

Fach-, schulart- und klassenstufenübergreifend

Ref.: Herr Burggraf von Frieling

Max. 30 TN

Zur Anmeldung

Ab 22. November: ZA.GW 128/21 Schule digital – Modul 3.4 „MS Office PowerPoint“

Das Seminar besteht aus 2 Terminen (22.11. und 29.11.)!

Digital/ jeweils montags 17:00 - 18:30 Uhr

MS Office ist die am weitesten verbreitete Office Suite in verschiedenen Bestandteilausprägungen.
Die Hauptbestandteile sind das Schreibprogramm (Word), die Tabellenkalkulation (Excel) und das Präsentationsprogramm (PowerPoint)
Diese Bestandteile können Sie einzeln oder gemeinsam für die Erstellung Ihrer digitalen Unterlagen verwenden. Wie Sie dies effektiv bewerkstelligen und die Ergebnisse bei Bedarf in PDF-Dokumente umwandeln ist Bestandteil der 4 Einzelthemen des Moduls 3.

Teil 1: MS Office PowerPoint: Erstellung von Präsentationen mit Hilfe von Masterfolien, Notizenmaster, Handzettelmaster - online und offline, Folienübergänge und Animationen
Termin: 22.11.2021, 17.00 – 18.30 Uhr 

Teil 2: MS Office PowerPoint: Fragen zum Programmteil PowerPoint
Termin: 29.11.2021, 17.00 – 18.30 Uhr 

Referent: Herr Alex (Haus der Wirtschaft Stralsund)

Zur Anmeldung

23. November: ROS. 22/21 Beamtenrecht für Schulleitungen

Digital/ 9:00-15:00 Uhr

Ausschließlich für SchulleiterInnen/ stellvertretende SchulleiterInnen des Schulamtsbereiches Rostock  

das Institut für Qualitätsentwicklung M-V, Regionalbereich Rostock bietet Ihnen im Rahmen der Berufsbegleitenden Qualifizierung Phase 4 folgende Fortbildung an:

Beamtenrecht

Fortbildungsinhalte:

Beamtenrecht für Schulleiter

  • Gesetzgebungskompetenz von Bund und Land nach der Föderalismusreform 2006
  • Beamtenstatusgesetz des Bundes für die Länder
  • Hergebrachte Grundsätze des Beamtentums im Sinne des Art. 33 V GG,
  • insbesondere Alimentationsprinzip und neue Rspr. des BVerfG

Exkurs: Tarifrecht

  • Das Recht des öffentlichen Dienstes
  • Tarif und Besoldung
  • Vergleich Tarifrecht/Beamtenrecht

Statusrecht

  • Das Beamtenverhältnis
  • Arten des Beamtenverhältnisses
  • Persönliche Voraussetzungen der Verbeamtung
  • Ernennung, Fehler. Heilung
  • Überblick über Rechte und Pflichten des Beamten
  • Disziplinarrecht
  • Grundbegriffe des Beamtenrechts
  • Zuständigkeit bei Personalmaßnahmen Schulleiter/Schulaufsicht
  • Einstellungsverfahren bei Lehrkräften

Laufbahnrecht

  • Ziele und Regelungsbereiche
  • Laufbahnbefähigung im Schuldienst
  • Vorbereitungsdienst
  • Laufbahnrechtliche Probezeit

Ruhestand und Altersgrenze

  • Ruhestand kraft Gesetzes oder durch Verwaltungsakt
  • Altersgrenzen, Antragsaltersgrenzen
  • Hinausschieben des Ruhestandes

Dienstliche Beurteilung

 

 

Referent: Gerhard Wittmer (Fachhochschule Güstrow)

Hinweis: Schulleiter*innen und stellvertretende Schulleiter*innen, die sich derzeitig in der Schulleiterqualifizierung Phase 3 befinden, melden sich bitte nicht an, da diese Fortbildung zu den Pflichtmodulen der Phase 3 gehört und somit hierüber absolviert wird.

   

Zur Anmeldung

23. November: ZA.GW 112/21 Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen – was in der Schule dabei zu beachten ist

Digital/ 14:30 – 16:30 Uhr

Viele Lehrkräfte kennen das klingelnde Handy oder andere potenziell störende Gegenstände von Schülerinnen und Schülern im Unterricht. Anhand schulischer Praxisfälle wird die Handhabung von Erziehungskonflikten und Unterrichtsstörungen der Schülerinnen und Schüler in rechtlicher Hinsicht näher beleuchtet. Ziel ist es, dass die Teilnehmenden ihre eigene Praxis im Hinblick auf die rechtlichen Rahmenbedingungen reflektieren können und so in die Lage versetzt   werden, zukünftige Verfahrensfehler zu vermeiden.

Ref.: Frau Keller (Juristin, Hannover)

max. 30 TN

Zur Anmeldung

23. November: ZA.SN 190/21 Bis zum letzten Tropfen - Wasser in der globalisierten Welt

Digital/ 14:00 -15:30 Uhr

Was ist Globales Lernen? 
Welche Ziele und Inhalte hat die Bildungsarbeit der GSE.
Globales Lernen am Beispiel des Themas Wasser mit seinen Facetten.
Vorstellung möglicher Schwerpunktthemen (Wasser als Tinkwasser. Verschmutztes Wasser. Wasser als Klimafaktor.) und Diskussion darüber.
Vorstellung von Methoden zu ausgewählten Schwerpunktthemen.
Vorstellung von kostengünstigem und kostenlosem Material zu den Schwerpunktthemen.
Zusendung einer Zusammenfassung mit Materialübersicht und Tipps.

Referenten: Frau Ella Lucas/ Herr Siegfried Luscher

Zur Anmeldung

23. November: ZA.NB 85/21 Hybrider Unterricht mit Kommunikationsstörungen - Am Beispiel einer Unterrichtsstunde zu Fake News

Digital/ 14:00 - 17:00 Uhr

Im Online-Workshop beschäftigen wir uns anhand einer festgelegten Fragestellung zum Thema Fake News mit den Herausforderungen der digitalen Unterrichtsgestaltung. Ausgehend von einer praktischen Durchführung einer Unterrichtsstunde wollen wir innerhalb der Workshoparbeit eine Unterrichtsstunde nach individuellen Vorstellungen der Teilnehmenden entwickeln.
Dabei werden wir aufmerksam unsere eigenen (Kommunikations-)Störungen erleben und beobachten sowie schließlich auf den generellen Unterricht übertragen.

Referenten: Dr. O. Bartel; Christian Heincke

Zur Anmeldung

23. November: ZA.GW 93/21 Einmaleins – jedes Kind kann das lernen Entwicklung des Operationsverständnisses für die Multiplikation

Digital/ 16:30 – 18:00 Uhr

Kein Weg führt am Auswendiglernen des kleinen Einmaleins vorbei. Im Workshop lernen Sie effektive Übungsformen kennen, die Ihren Schülern die schwierige Aufgabe erleichtern werden. Es werden vielfältigen Methoden vorgestellt und ausprobiert, die Sie unmittelbar in Ihren Unterricht integrieren können.

Ref.: Frau Maier  (Duden Institut für Lerntherapie)

max. 20 TN

Zur Anmeldung

23. November: ZA.GW 134/21 Kooperation und Selbstorganisation für ein nachhaltiges, zukunftsfähiges Miteinander vermitteln

Digital/ 13:00 - 16:00 Uhr


Angesichts großer Herausforderungen wie Klimawandel, Ressourcenausbeutung und sozialer Ungleichheit sind Bildungsformate vonnöten, die Kooperations- und Organisationsvermögen der SuS fördern. Die gängigen Paradigmen von Konkurrenz und Wettbewerb stehen einer nachhaltigen Entwicklung im Wege. Es ist Aufgabe von Schule, mündige, selbst denkende und gemeinsam handlungsfähige Menschen zu schaffen. In unserer Veranstaltung möchten wir Methoden und Ansätze vorstellen, die es ermöglichen, diese Aspekte in der Bildungsarbeit zu verankern ohne gleich eine Modellschule gründen zu müssen.

Welche Formate eignen sich, um Jugendliche für gemeinschaftliche und nachhaltige Projekte z.B. an der Schule / im Jugendzentrum zu begeistern? Wie müssen Formate gestaltet sein, damit die Jugendlichen den Mehrwert kooperativen Handelns wahrnehmen? Welche Methoden regen dazu an, sich mit anderen auseinander zu setzen und gleichzeitig einen eigenen Standpunkt zu entwickeln?

Referenten: Frau Katriona Dannenberg/ Herr Peter Schultz

Zur Anmeldung

24. November: ZA.GW 117/21 Geschichte in den Händen Windlichter und Weihnachtsbaumschmuck erstellen mit Motiven der Wikingerzeit

Digital/ 14:30 – 16:00 Uhr

Im Rahmen der Veranstaltung wird zuerst über den Schatzfund von Quilitz, insbesondere den gefundenen Schmuck berichtet. Dieser wurde um ca. 1025 im Lieper Winkel auf der Insel Usedom vergraben. Die Gegenstände tragen nordische und wendische Motive. 

Im Anschluss an die Einführung wird gezeigt, wie man Windlichter und Weihnachtsbaumschmuck aus Salzteig zaubert und mit natürlichen Mitteln färbt. Dabei kommen kleine Videos zum Einsatz und bei Bedarf wird das ein oder andere Thema um Weihnachten angerissen.

Im Rahmen des Schulunterrichts ermöglicht dieser kreative Umgang:

  • eine interkulturelle Betrachtungsweise am Beispiel der Geschichte der Insel Usedom
  • eine erlebnisorientierte Festigung des Erlernten

Das Thema eignet sich im schulischen Gebrauch besonders für die Unterrichtsfächer Geschichte, Gesellschaftswissenschaften, Religion und Kunst. Die Erstellung des Baumschmucks ist schon für Grundschulkinder geeignet, die des Windlichts eher für ältere Schüler. 

Ref.: Frau Dr.Karnitscher

max. 14 TN

Zur Anmeldung

24. November: ZA.GW 131/21 Schule digital – Modul 4.3 „Software Libre Office, Writer: Serienbriefe“

Digital/ 17:00 - 18:30 Uhr

Die kostenlose Open Source Software besteht aus den Bestandteilen Schreibprogramm (Writer entspricht MS Office Word), Tabellenkalkulation (Calc entspricht MS Excel), Impress (Präsentation entspricht MS PowerPoint), Formeleditor (Math Formel), Zeichnung (Draw) und einem Datenbank-Modul (Base).
Diese Bestandteile können Sie kostenlos für die Erstellung Ihrer digitalen Unterlagen verwenden. Wie Sie dies effektiv bewerkstelligen und diese bei Bedarf in interaktive PDF-Dokumente umwandeln ist Bestandteil von des Moduls 4.

Thema: Writer -- Serienbriefe und andere Dokumente mit/ohne externe Datenquelle

Referent: Herr Alex (Haus der Wirtschaft Stralsund)

Zur Anmeldung

24. November: ZA.RO 63/21 Achtsamkeit & Entspannung

Digital/ 15:30 – 18:30 Uhr

Viele Lehrpersonen sind übermäßig stark in ihrem Beruf gefordert und eingespannt. Besonders die Engagierten unter Ihnen laufen Gefahr, angesichts der vielfältigen Anforderungen “auszubrennen“.

Ausgehend von jüngsten wissenschaftlichen Erkenntnissen der Stressforschung wird aufgezeigt, wie die Haltung der Achtsamkeit gepaart mit der Progressiven Muskel- und Atementspannung (PME) maßgeblich zur Stressbewältigung und Burnout Prävention beitragen können. Im Webinar trainieren wir anschließend zusammen die Progressive Muskelentspannung sowie verschiedene Übungen zur Achtsamkeit, die uns ein Innehalten im Alltag erlauben.

Sie erhalten eine Trainings-App, die sie mit Mini-Impulsübungen im Alltag begleiten wird und auf der Sie Audio-Dateien zum Trainieren der PME finden.

Ref.: Frau Jordaan

Max. 15 TN

Zur Anmeldung

25. November: ZA.GW 81/21 „Von Bienen und Schlangen“ Die Schreibung der s-Laute verstehen und anwenden

Digital/ 14:30 – 16:00 Uhr

Im Rahmen dieses Workshops erhalten Sie praxisnahe Anregungen zur Förderung von Schülerinnen und Schülern mit Rechtschreibproblemen.

Im Mittelpunkt steht das spielerische Begreifen der s-Laute. Im Workshop werden vielfältige Methoden vorgestellt und ausprobiert.

Zielgruppe: Grundschule Kl.1-4

Ref.: Frau Buchholz (Duden Institut für Lerntherapie)

max. 20 TN

Zur Anmeldung

25. November: ZA.NB 75/21 Distanzlernen?! Aber wie? - Digitale Methoden zur besseren Interaktion mit meiner Klasse

Digital/ 15:00 - 16:30 Uhr

Inhalt:

Smartphones, Tablets oder interaktive Tafeln – sogenannte „neue Medien“ sind im 21. Jahrhundert keine Seltenheit mehr. Sie gehören immer öfter zum Standard in deutschen Klassenzimmern und nehmen auch methodisch zunehmend mehr Raum ein. „Aber vernachlässigen wir dabei nicht gerade kommunikative oder soziale Kompetenzen?!“

In diesem Workshop werden wir gemeinsam ein verblüffend einfaches und motivierendes Programm kennenlernen, bei dem kommunikative und soziale Kompetenzen garantiert nicht zu kurz kommen, sondern durch kollaborative Brainstormings, interaktive Gruppenarbeiten und übersichtliche Ergebnissicherungen gefördert werden können. 

Alle Anwendungen werden während unseres Workshops eingesetzt, eignen sich für alle Schulformen, sind kostenlos für den Unterrichtseinsatz und funktionieren ohne teure technische Ausstattung. Überzeugen Sie sich selbst!

Fach-, schulart- und klassenstufenübergreifend

Ref.: Burggraf von Frieling

Max. 30 TN

Zur Anmeldung

26. November: ZA.SN 223/21 „Leben in Balance“ Körperliches und seelisches Gleichgewicht in einem einfachen Trainings-und Wellnessprogramm erleben nach Dorothea Beigel®

Digital/ 14:00 Uhr – 17:00 Uhr

Der Workshop basiert auf dem Programm „Entdecken Sie Ihr Gleichgewicht!“, ein Bewegungs-und Gleichgewichtsprogramm nach Dorothea Beigel®. Die Förderung der inneren und äußeren Balance erhöht die Achtsamkeit gegenüber sich selbst sowie dem eigenen Körper und Wohlbefinden. Die Schulung der Gleichgewichtsfähigkeit ermöglicht Ruhe und einen Zugang zur Selbstwahrnehmung. Die Stärkung der individuellen Leistungskraft sowie des Selbstbildes und der Selbstregulation helfen, sich in den tagtäglichen Anforderungen immer wieder neu und sicher verhalten zu können. „Das Spektakuläre an diesem Programm ist das Unspektakuläre“ (Dorothea Beigel). Lassen Sie sich daher auf die Übungen ein und erleben Sie einen spürbaren Gewinn für Ihre Gesundheit an jedem Tag! Der Workshop zeigt einen wirkungsvollen, motivierenden und praktisch überall einsetzbaren Weg auf, wie auf einfach umsetzbare Weise ein Gleichgewichtstraining für alle Erwachsenen durchgeführt werden kann. Das Programm kann unmittelbar in den Berufsalltag sowie in die Freizeit integriert werden und trägt zum Wohlbefinden bei.

Inhalte:

- Übungen zum achtsamen Balancetraining

- Wissen zur Wirkung des Gleichgewichtssystems auf die Gesundheit und Ausgeglichenheit

- Gleichgewicht pflegen und (Körper)Haltung stabilisieren

- Bewegungssicherheit fördern

- Gehirnleistung und Merkfähigkeit trainieren

- Resilienz stärken sowie Zeit zum Entspannen und zur Entschleunigung nutzen.

Darüber hinaus sind alle praxisorientierten Beispiele unter Einhaltung der Abstandsregeln umsetzbar.

Das Angebot „Leben in Balance“ ist im Landesprogramm Gute Gesunde Schule MV integriert.

Jede/r Teilnehmende erhält das das Medienpaket „Entdecken Sie Ihr Gleichgewicht“ als Veranstaltungsdokumentation mit allen theoretischen Informationen sowie allen Praxisbeispielen. Das Material wird im Vorfeld versendet.

Der Kurs richtet sich an Lehrer*innen aller Schularten.

Alexander Jordan

Max. 15 TN

Zur Anmeldung

29. November: ZA.RO 103/21 Einführung in die gendersensible Berufliche Orientierung

Digital/ 15:30 - 17:00 Uhr

Dieser Einführungskurs richtet sich vorrangig an Lehrkräfte, die Berufliche Orientierung (BO) an ihrer jeweiligen Schule anbieten  wollen. Die  gendersensible BO  hat  somit  zusätzlich  zu  den  Zielen  der „klassischen“ BO die folgenden Ziele:

  • Aufbrechen und Reflexion von traditionellen Geschlechterstereotypen
  • Ermutigung von individuellen Lebenswegen unabhängig von Zuschreibungen durch Geschlechterrollen
  • Öffnung der Perspektiven auch für untypische Berufe von Frauen und Männern

Um diese Ziele zu erreichen bedarf es Genderkompetenz und diese beinhaltet neben dem Wissen wie Genderstereotype entstehen, eben auch die Reflektion dieser. Dazu soll dargestellt werden, wie der Ausbildungsmarkt (und somit auch der Arbeitsmarkt) nach Geschlecht segregiert ist und welche Rolle die BO einnehmen kann, um traditionelle Berufswahlen aufzubrechen. Zusätzlich werden einige Gendergrundbegriffe diskutiert,  welche  nötig  sind  um Genderkompetenz  zu  erlangen  sowie das Methodenset der Bundesinitiative Klischeefrei vorgestellt. 

Referent: A. Parlow (Bildungswerk MV)

Zur Anmeldung

30. November: ZA.GW 94/21 Erklär mir doch mal geteilt! Entwicklung des Operationsverständnisses für die Division

Digital/ 16:30 – 18:00 Uhr

Die Division ist eines der schwierigsten Themen im Mathematikunterricht für einige Grundschulkinder. Das Verteilen und Aufteilen ist für sie verwirrend und die Beziehung zwischen Multiplikation und Division bleibt für sie ein Rätsel.
In der Fortbildung werden Ihnen einfache, spielerische Methoden präsentiert, die Ihren Schülern dabei helfen werden, die Handlungsvorstellung der Division zu entwickeln.  

Ref.: Frau Maier  (Duden Institut für Lerntherapie)

max. 20 TN

Zur Anmeldung