Fortbildungen im August 2021

Zu den Angeboten

5. August: ZA.NB 62/21 Online-Seminare erfolgreich gestalten – Basiswissen und Planungshilfen zur Umsetzung von digitalen Unterrichtseinheiten

Digital / 15:00 - 17:30 Uhr

In dieser Fortbildung erhalten Lehrkräfte einen Einstieg in das Thema Didaktik in Online-Seminaren. Mit vielfältigen Methoden und Ideen werden Lehrkräfte, die bisher wenig Erfahrungen mit der didaktischen Gestaltung haben, in das Thema eingeführt. Die Teilnehmenden dieser Online-Schulung erwerben Basiswissen zu Präsentations- und Aktivierungsmethoden. Sie lernen zudem welche wichtigen Funktionen soziale Präsenz in Online-Settings hat und wie der soziale Austausch gefördert werden kann.

Hierzu bieten wir Vertiefungskurse an:

1. Gestaltung von digitalen Lernräumen (Teil I) ZA.NB 64/21

            am 14.10.21, 15:00 bis 16:30 Uhr, 

• Planung eines Online-Seminars

• Präsentieren im digitalen Raum

•Funktionen und didaktische Hintergründe von Aktivierung

 

2. Gestaltung von digitalen Lernräumen (Teil II) ZA.NB 65/21

           am 18.10.21, 15:00 bis 16.30 Uhr

• Methodenwerkstatt

• gemeinsamer Austausch und praxisnahe Umsetzung

 

3. Soziale Präsenz in Online Seminaren stärken (Teil III) ZA.NB 65/21

            am 25.10., 15 bis 16:30 Uhr

• So fern und doch so nah - was ist soziale Präsenz?

• Ziele und Methoden zur Herstellung von sozialer Präsenz im digitalen Raum

 

4. Soziale Präsenz in Online Seminaren stärken (Teil IV) ZA.NB 66/21

            am 28.10.21, 15:00 bis 16:30 Uhr

• Ideenwerkstatt

• gemeinsamer Austausch und praxisnahe Umsetzung

fach-, schulart- und klassenübergreifend

Ref.: Frau Paetsch

Max: 15 TN

9. August: ZA.RO 89/21 Fake und News - Wie erkenne ich den Unterschied?

Digital/ 15:00 – 17:15 Uhr

In diesem Kurs erfahren Sie mehr über Medienkunde und Medienskepsis. Gemeinsam mit Ihnen zeigen wir, welche Möglichkeiten es gibt Fake-News zu erkennen und das Thema altersgerecht im Unterricht zu thematisieren.  Außerdem erhalten Sie Vokabular und Tools für den Unterrichtsalltag. Unsere virtuellen Veranstaltungen senden wir aus einem Green-Screen-Studio heraus und bieten Ihnen so einen abwechslungsreichen, interaktiven und unterhaltsamen Rahmen für das bestmögliche Lernergebnis.

Ref.: Herr Behrens

Max. 15 TN

9. August: ZA.RO 65/21 Lernunterstützung durch Bewegungsanlässe und Körpersprache

Digital/ 14:30 – 17:30 Uhr

Wenn Kinder unkonzentriert, unruhig, abgelenkt sind; wenn Kinder die Grenzen Anderer überschreiten; wenn das Schreiben und Lesen, Rechnen schlecht gelingt - für allen Mangel gibt es gezielte Bewegungsunterstützung, die oft besser greift als Mahnungen und Worte. Es sollen praktische Bewegungsübungen erlernt werden, die am Platz oder im Klassenraum angewendet werden können. Durch die genaue Erklärung, wie diese Bewegungen und Körperhaltungen auf die Psyche und Aufmerksamkeitssteuerung, auf die Entspannungsfähigkeit, Konzentration und den Schriftspracherwerb wirkt, können Sie sie im Unterricht sinnvoll einsetzen.

Um die Bewegungen durchzuführen, sollten Sie bequeme Kleidung tragen, Tisch und Stuhl sowie genügend Raum darum herumhaben. Gut wäre eine freie Wand oder ein Türrahmen in Ihrer Nähe. Falls Sie ein Musikinstrument spielen, bringen Sie es gerne mit in den Digitalraum. 

Kamera und Mikrofon am PC müssen vorhanden und auch angeschaltet sein, damit der Bewegungsworkshop in gutem Dialog durchgeführt werden kann.

Ref: Frau Rollwagen

Max. 15 TN

9. August: ZA.NB 68/21 Digitale Leistungsüberprüfung – wie Sie verblüffend schnell den Lernstand Ihrer Klasse überprüfen

Digital / 15:00 - 16:30 Uhr

Inhalt:

Wie kann ich den Lern- und Wissensstand meiner SchülerInnen und Schüler zuverlässig und schnell überprüfen – ohne meine Schüler bloßzustellen? Und welche Programme eignen sich hier, um meinen eigenen Lehralltag zu vereinfachen?

In diesem Workshop erproben wir gemeinsam, wie wir unseren Unterricht mithilfe von spannenden fachspezifischen Übungen und Lernquizzes erleichtern und mit Hilfe von interaktiven Umfragen motivierender gestalten können.

Alle präsentierten Anwendungen werden wir praktisch ausprobieren, didaktisch reflektieren und dabei die Einsatzmöglichkeiten in Ihrem Fach thematisieren, um eine Vielfalt an praktischen Beispielen für Ihre Unterrichtsgestaltung zu erarbeiten

fach-, schulart- und klassenübergreifend

Ref.: Herr Burggraf von Frieling

Max. 30 TN

Ab 9. August: ZA.GW 62/21 Online-Spracherwerbskurs Niederdeutsch für Anfänger

Digital/ 8x1h jeweils montags 17:30 – 18:30 Uhr

Niederdeutsch ist seit dem Schuljahr 2019/20 Teil aller Rahmenpläne ab Klassenstufe 7. Das Kompetenzzentrum für Niederdeutschdidaktik der Universität Greifswald bietet daher einen Online-Spracherwerbskurs Niederdeutsch für Interessenten aus allen Fachgebieten an, in dem sprachliche und sprachgeschichtliche Grundlagen vermittelt werden. Der Schwerpunkt liegt auf dem Niederdeutsch des mecklenburgisch-vorpommerschen Sprachraums 

Der Kurs hat einen Umfang von 8x1 Stunde. Die Teilnehmenden benötigen eine PC-Kamera und Mikrofon (Headset) Bei regelmäßiger Teilnahme wird diese mit einem Zertifikat bestätigt und kann in einem Fortgeschrittenen-Kurs fortgesetzt werden. Kosten für die Teilnahme entstehen nicht.

Ref.: Frau Stern (Kompetenzzentrum für Niederdeutschdidaktik der Universität Greifswald)

max. 20 TN

Ab 9. August: ZA.GW 63/21 Online-Spracherwerbskurs Niederdeutsch für Fortgeschrittene

Digital/ 8x1h jeweils montags 19:00 – 20:00 Uhr

Der Online-Kurs des Kompetenzzentrums für Niederdeutschdidaktik der Universität Greifswald richtet sich an Niederdeutschlernende mit Vorkenntnissen und vertieft diese Sprachkenntnisse in Form einer „Simulation globale“. Die Sprache wird dabei vom reinen Lerngegenstand zum Lernwerkzeug mit einer Vielzahl an Sprech- und Schreibanlässen. 

Der Kurs hat einen Umfang von 8x1 Stunde. Die Teilnehmenden benötigen eine PC-Kamera und Mikrofon (Headset) Bei regelmäßiger Teilnahme wird diese mit einem Zertifikat bestätigt und kann in einem Fortgeschrittenen-Kurs fortgesetzt werden. Kosten für die Teilnahme entstehen nicht.

Ref.: Frau Stern (Kompetenzzentrum für Niederdeutschdidaktik der Universität Greifswald)

max. 20 TN

10. August: ZA.GW 96/21 LRS in Englisch - Basiswissen

Digital/ 16:00 – 17:30 Uhr

Der Workshop vermittelt grundlegendes Wissen zum Thema LRS in Englisch, zeigt Erkennungsmerkmale auf und gibt Lehrer*Innen Hilfen und Impulse bei der Unterstützung betroffener Schüler/Innen. Außerdem beleuchtet er Möglichkeiten des Nachteilsausgleiches in diesem Fachbereich.

Zielgruppe: Primar- und Sekundarbereich

Ref.: Frau Fischer (Duden Institut für Lerntherapie)

max. 20 TN

10. August: ZA.SN 209/21 Praktische Übungen zum professionellen Umgang mit schwierigen Unterrichtssituationen

Digital/ 14:00 Uhr – 17:00 Uhr

Es werden Wege aufgezeigt, wie im Unterricht schwierige Situationen bewusst und gekonnt zu meistern sind. Wie kann ich einem Schüler so begegnen, dass weder er noch die Lehrer/in „das Gesicht verlieren“? 

Regeln des Hoch- und Tiefstatus werden aufgezeigt, um den Einfluss auf das Verhalten zu verdeutlichen. Im Verlaufe des Unterrichts kann es zu Situationen kommen, bei der die Schüler versuchen, den Status des Lehrers zu senken. Aber auch der Lehrer kann durch sein Verhalten auf die Schüler so einwirken, dass diese sich in einer „unterlegenen“ Position fühlen, die sie unbedingt vermeiden wollen. Es kommt zu einem Machtkampf, den keiner nachhaltig „gewinnt“. Es kommt zu einer Störung der Beziehung zwischen Lehrer und Schüler, die wieder aufgebaut werden muss.

Der Kurs richtet sich an Lehrer*innen aller Schularten. 

Ref.: Martina Winkler, Josip Culjak / inter-action 

Max. 15 TN

10. August: ZA.GW 83/21 Rechenschwäche – erkennen,verstehen,bewältigen (Teil 1)

Digital/ 16:00 – 18:00 Uhr

Online-Seminar in 2 Teilen an 2 Tagen zu den Grundlagen der Rechenschwäche

- Was beinhaltet das Phänomen der Rechenschwäche?

- Wo liegen Ursachen der Entstehung?

- Maßnahmen zum Aufbau basaler Lernvoraussetzungen, insbesondere kognitiver Fähigkeiten

- Binnendifferenzierte Maßnahmen zur Ausprägung grundlegender mengenmäßiger Zahlenvorstellungen sowie zur Überwindung des zählenden Rechnens

Ref.: Frau Maier  (Duden Institut für Lerntherapie)

max. 20 TN

11. August: ZA.NB 76/21 Corona-Kids: Einführung in die Unterrichtseinheit "Gefühle und Corona"

Digital / 15:00 - 18:00 Uhr

Inhalt:

Wie fühlst du dich in dieser Corona-Zeit?“ ist die zentrale Frage der inklusiven Unterrichtseinheit für die Klassen 2 bis 4 zum Kinderbuch „CORONA-KIDS: Geschichten vom Lockdown“ (Lese- und Hörproben finden Sie auf der Projekthomepage unter https://www.corona-kids-online.de/).

Für die Bearbeitung dieser Fragestellung wurde in Kooperation mit dem Hamburger Institut für Lehrerbildung und Schulentwicklung (LI) umfangreiches Unterrichtsmaterial entwickelt, das über den QR-Code auf der letzten Seite des Kinderbuches kostenlos abrufbar ist. Denn hinsichtlich der COPSY-Studie des Hamburger UKE scheint es dringend notwendig, unsere Kinder bei der psychosozialen Verarbeitung der Corona-Pandemie zu unterstützen.

 

Neben einem Notfallkoffer, der – losgelöst von der Pandemie – auf einen lösungsorientierten Umgang mit belastenden Situationen vorbereitet, enthält das Material Aufgaben, die sich (auch unter Rücksicht auf mehrsprachig aufwachsende Kinder) mit dem Gefühlsbegriff im Allgemeinen und den Handlungen und Gefühlen in den einzelnen Episoden des Kinderbuches beschäftigen. Ein begleitendes Handbuch mit methodisch-didaktischem Kommentar gibt Empfehlungen zur Durchführung der inklusiv angelegten Unterrichtseinheit.

 

In dieser Fortbildungsveranstaltung wird das umfangreiche Unterrichtsmaterial zur Einheit „Gefühle und Corona“ erläutert, es werden methodisch-didaktische Hinweise zur Durchführung gegeben und die Funktionsweise des Notfallkoffers erklärt. Gemeinsam wird überlegt, was Grundschülerinnen und Grundschüler auf emotionaler Ebene benötigen, um die Auswirkungen der Pandemie konstruktiv zu verarbeiten.

 

Am Ende dieser Veranstaltung können die direkt mit der Durchführung der Unterrichtseinheit beginnen, so dass möglichst viele der Schülerinnen und Schüler die Frage „Wie fühlst du dich in dieser Corona-Zeit?“ im sicheren Rahmen beantworten können.

Hinweis: 

Am Ende der Veranstaltung erhalten die Teilnehmenden den Link zum kostenlosen Download des Unterrichtsmaterials. 

11. August: ZA.RO 66/21 Lernunterstützung durch Bewegungsanlässe und Körpersprache

Digital/ 14:30 – 17:30 Uhr

Wenn Kinder unkonzentriert, unruhig, abgelenkt sind; wenn Kinder die Grenzen Anderer überschreiten; wenn das Schreiben und Lesen, Rechnen schlecht gelingt - für allen Mangel gibt es gezielte Bewegungsunterstützung, die oft besser greift als Mahnungen und Worte. Es sollen praktische Bewegungsübungen erlernt werden, die am Platz oder im Klassenraum angewendet werden können. Durch die genaue Erklärung, wie diese Bewegungen und Körperhaltungen auf die Psyche und Aufmerksamkeitssteuerung, auf die Entspannungsfähigkeit, Konzentration und den Schriftspracherwerb wirkt, können Sie sie im Unterricht sinnvoll einsetzen.

Um die Bewegungen durchzuführen, sollten Sie bequeme Kleidung tragen, Tisch und Stuhl sowie genügend Raum darum herumhaben. Gut wäre eine freie Wand oder ein Türrahmen in Ihrer Nähe. Falls Sie ein Musikinstrument spielen, bringen Sie es gerne mit in den Digitalraum. 

Kamera und Mikrofon am PC müssen vorhanden und auch angeschaltet sein, damit der Bewegungsworkshop in gutem Dialog durchgeführt werden kann.

Ref.: Frau Rollwagen

Max. 15 TN

16. August: ZA.GW 123/21 Schule digital – Modul 1 „Digitale Unterlagen“

Das Seminar besteht aus 5 Terminen (ab 16.08-13.09.)!

Digital/ jeweils montags 17.00- 18.30 Uhr

Modul 1 „Digitale Unterlagen“ 
o Sinnvoller digitaler Dokumentaustausch zwischen Schüler/Eltern und Lehrer
o effektive digitale Weiterbenutzung von Papierdokumenten
o der Ablageorganisation von digitalen Unterlagen auf ihren Endgeräten
o Nutzung vorhandener digitalisierter Dokumente durch Beschriftungsmöglichkeiten
o der Kommentierung und Bearbeitung von digitalen Schülerdokumenten für Feedbackzwecke
o Synergieeffekten von digitalen Vorbereitungen mit dem Offlineunterricht
o Onlinequellen für digitale Dokumente sowie der Möglichkeit seine eigenen interaktiven Dokumente zu erstellen

Teil 1: Welches Dateiformat ist für den Datenaustausch sinnvoll? In Papier vorliegende Unterlagen digital weiter nutzen ohne sie abzuschreiben?
Termin:  16.08.2021, 17.00 – 18.30 Uhr online

Teil 2: Organisation von digitalen Unterlagen: Vorhandene Unterrichtsvorbereitungen neu schreiben oder digitalisieren? Selbst erstellte digitale Unterlagen beschreibbar machen.
Termin: 23.08.2021, 17.00 – 18.30 Uhr online

Teil 3: Von Schülern ausgefüllte digitale Unterlagen kontrollieren, kommentieren und beschriften.
Termin: 30.08.2021, 17.00 – 18.30 Uhr online

Teil 4: Nutzungsstrategien, Synergien digitaler Vorbereitungen im Offline-Unterricht, Quellen für lizenzfreie digitale Dokumente
Termin: 06.09.2021, 17.00 – 18.30 Uhr online

Teil 5: Interaktive Dokumente kostenlos erstellen
Termin: 13.09.2021, 17.00 – 18.30 Uhr online

Ref. Herr Alex (Haus der Wirtschaft Stralsund)

17. August: ZA.RO 33/21 Die Formel der Motivation für mich und andere nutzen

Digital/ 15:30 – 18:30 Uhr

Viele Aufgaben wären deutlich leichter, wenn man doch nur motivierter wäre?

Motivation lässt sich gut in einer Formel zusammenfassen und somit systematisch steigern. In diesem Webinar betrachten wir die einzelnen Bestandteile und entwickeln einen Plan, wie wir uns selbst oder auch andere leichter motivieren können.

Ref.: Frau Jordaan

Max. 15 TN

17. August: ZA.RO 67/21 Einfach digital unterrichten! Unterrichtshilfenportal M-V: Modul 1 - Einführung in den Onlineplayer (GS/SEK 1)

Digital/ 15:00 – 16:30 Uhr

Das Unterrichtshilfenportal MV stellt eine Vielzahl verschiedener Materialien für unterschiedliche Fächer zur Verfügung.

Die Fortbildungsreihe des Portals ist über vier Module, in aufeinander aufbauenden Anforderungsstufen gegliedert.

Im Modul 1 geben wir Ihnen einen Einblick in die Funktionen von MasterTool. Sie werden in die Lage versetzt, die im Onlineplayer befindlichen, für Sie frei verfügbaren Arbeitsblätter zu nutzen und diese in eine Unterrichtssequenz zu integrieren. Weitere Funktionen, wie die Überprüfung des Lernerfolgs durch Übungsprotokolle oder das Teilen von digitalen Arbeitsblättern mit Ihren Schülerinnen und Schülern, können von Ihnen praktisch erprobt werden. Das Angebot ist insbesondere für Kolleginnen und Kollegen von Grundschulen, Förderschulen und Schulen mit Sekundarstufe1 konzipiert.

Ein persönlicher Zugang zum Unterrichtshilfenportal ist wünschenswert, aber nicht Bedingung. Es wird Ihnen im Bedarfsfall ein Testzugang bereitgestellt. Den persönlichen Zugang beantragen Sie über Ihre Schulleitung im SIP (Schulinformations- und Planungssystem M-V). Teilnehmende sollten im Sinne des praktischen Ausprobierens über ein eigenes digitales Endgerät, z. B. Notebook verfügen.

Ref.: Frau Gaikowski

Max. 40 TN

17. August: ZA.GW 83/21 Rechenschwäche – erkennen,verstehen,bewältigen (Teil 2)

Digital/ 16:00 – 18:00 Uhr

Online-Seminar in 2 Teilen an 2 Tagen zu den Grundlagen der Rechenschwäche

- Was beinhaltet das Phänomen der Rechenschwäche?

- Wo liegen Ursachen der Entstehung?

- Maßnahmen zum Aufbau basaler Lernvoraussetzungen, insbesondere kognitiver Fähigkeiten

- Binnendifferenzierte Maßnahmen zur Ausprägung grundlegender mengenmäßiger Zahlenvorstellungen sowie zur Überwindung des zählenden Rechnens

Ref.: Frau Maier  (Duden Institut für Lerntherapie)

max. 20 TN

Die Anmeldung erfolgt über Teil 1 am 10.08.

19. August: ZA.RO 35/21 Die seelische Widerstandskraft (Resilienz) stärken

Digital/ 15:30 – 18:30 Uhr

Sie als Lehrpersonen haben einen herausfordernden Alltag, der Ihnen viel abverlangt. Wenn es darauf ankommt, müssen Sie zu 100 % präsent sein. Sie müssen unter Handlungsdruck Entscheidungen fällen, deren Konsequenzen und Tragweite Sie im Vorfeld häufig nicht kennen. Sie sollen trotz fehlender Fremdverstärkung von außen (z.B. Wertschätzung für Ihre Arbeit) Freude am Unterrichten und Berufszufriedenheit erleben.

Dieses Webinar nimmt die Stärkung der seelischen Widerstandskraft in den Fokus, indem wir trainieren, positive innere Zustände zu aktivieren und zu nutzen, positive Erfahrungen bewusster wahrzunehmen und zu würdigen und äußere Ressourcen zu mobilisieren und zu nutzen.

Wem es gelingt, gezielt seine Ressourcen zu stärken und sie zu nutzen, der kann gestärkt an die Herausforderungen des Alltags gehen.

Ref.: Frau Jordaan

Max. 15 TN

23. August: ZA.GW 68/21 Extreme Elternhaltungen

Digital/ 14:00-18:00 Uhr

Pädagogische Fachkräfte wollen einen partnerschaftlichen Umgang mit allen Eltern zum Wohle ihrer Kinder, sind aber manchmal mit extremen Positionen konfrontiert, die sich auf Politik, Pädagogik oder Gesundheit beziehen können und ein Miteinander erschweren, z. B.:

  • Eltern reagieren abwertend über andere, insbesondere Minderheiten.
  • Eltern, die Erziehungsvorstellungen vertreten, die denen unserer Arbeit zugrundeliegenden Werten widersprechen.
  • Helikopter-Eltern, die ihr Kind nicht mehr loslassen.
  • Eltern, die radikale Ernährungsvorschriften verfolgen, die uns keine ruhige Mahlzeit mehr ermöglichen.

In diesem Seminar geht es darum, handlungsfähig zu bleiben und bei extremen Haltungen sicher und ruhig aufzutreten:

  • Darstellung extremer Elterntypen (z. B.: Best-Friend-Eltern, Experten-Eltern, Der Intimplauderer u. a.)
  • Darstellung extremer Eltern-Haltungen (z. B.: Ernährungsexperten "Rohköstler, Frutarier, Veganer" oder extreme Erziehungsstile "Egalitäre Erziehung" u. a.)
  • Strategien im Umgang mit diesen Eltern-Haltungen

Ref.: Herr Rupf (Erziehungsberatung Wittenborn)

max. 30 TN

24. August: ZA.GW 106/21 Urheberrecht – was in der Schule dabei zu beachten ist

Digital/ 14:30-17:30

Für den Unterricht werden von Lehrkräften Bilder aus dem Internet heruntergeladen und auch Arbeitshefte kopiert. Die Materialien werden als Kopien an die Schülerinnen und Schüler ausgeteilt oder online zur Verfügung gestellt. Zusätzlich wird vielleicht noch ein Erklärvideo von YouTube genutzt. In allen Fällen stellt sich die Frage: „Darf ich das und wenn ja, in welchem Umfang?“Die Veranstaltung bringt Klarheit in vermeintliche Grauzonen und möchte die Teilnehmenden auf das Urheberrecht bei der Nutzung und Erstellung von Materialien für den Unterricht aufmerksam machen.

Ref.: Frau Keller (Juristin, Hannover)

max. 30 TN

24. August: ZA.NB 79/21 Hybrider Unterricht mit Kommunikationsstörungen - Am Beispiel einer Unterrichtsstunde zu Fake News

Digital/ 14:00 - 17:00 Uhr

Im Online-Workshop beschäftigen wir uns anhand einer festgelegten Fragestellung zum Thema Fake News mit den Herausforderungen der digitalen Unterrichtsgestaltung. Ausgehend von einer praktischen Durchführung einer Unterrichtsstunde wollen wir innerhalb der Workshoparbeit eine Unterrichtsstunde nach individuellen Vorstellungen der Teilnehmenden entwickeln.
Dabei werden wir aufmerksam unsere eigenen (Kommunikations-)Störungen erleben und beobachten sowie schließlich auf den generellen Unterricht übertragen.

Die zu beantwortenden Fragestellungen des Onlineseminars lauten:
Was sind Fake News und welche Formen gibt es?
Welche Herausforderungen ergeben sich bei der inhaltlichen Erstellung  und in der Durchführung einer simulierten Unterrichtsstunde? 
Welche Störungen im Unterricht zeigen sich auch im Seminar und aus der Erfahrung heraus und wie gehen wir damit um?

Mehrwert: Kompetenzorientierte Wissenserweiterung zu Fake News verknüpft mit didaktischen Rahmenbedingungen für die Gestaltung einer hybriden Unterrichtsstunde unabhängig von der Bildungseinrichtung.

Referenten: Dr. O. Bartel; Christian Heincke

24. August: ZA.RO 68/21 Einfach digital unterrichten! Unterrichtshilfenportal M-V: Modul 2 - Grundlagen Autorensystem (GS/SEK 1)

Digital/ 15:00 – 16:30 Uhr

Das Unterrichtshilfenportal MV stellt eine Vielzahl verschiedener Materialien für unterschiedliche Fächer zur Verfügung.

Die Fortbildungsreihe des Portals ist über vier Module, in aufeinander aufbauenden Anforderungsstufen gegliedert.

Im Modul 2 geben wir Ihnen einen erweiterten Einblick in die Funktionen von MasterTool. Mit Hilfe der für Sie kostenlosen Software MasterTool-Autorensystem können vorhandene Arbeitsblätter mit wenigen Klicks verändert und an Ihre Bedürfnisse angepasst werden. Weiterhin haben Sie die Möglichkeit neue Unterrichtsmaterialien zu erstellen. Egal ob Multiple-Choice-Abfragen, Lückentexte oder Bild-Text-Zuordnungen - wir zeigen Ihnen, wie Sie selbst zur Autorin oder zum Autor werden und bei Bedarf das digitale Arbeitsblatt innerhalb weniger Sekunden auch in Papierform nutzen können. Das Angebot ist insbesondere für Kolleginnen und Kollegen von Grundschulen, Förderschulen und Schulen mit Sekundarstufe1 konzipiert.

Ein persönlicher Zugang zum Unterrichtshilfenportal ist wünschenswert, aber nicht Bedingung. Es wird Ihnen im Bedarfsfall ein Testzugang bereitgestellt. Den persönlichen Zugang beantragen Sie über Ihre Schulleitung im SIP (Schulinformations- und Planungssystem M-V). Teilnehmende sollten, auch im Sinne des praktischen Ausprobierens, über ein eigenes digitales Endgerät, z. B. Notebook mit einem Windows-Betriebssystem verfügen.

Ref.: Frau Gaikowski

Max. 40 TN

24. August: ZA.RO 97/21 Aufarbeitung und Sicherung von Basiswissen im Mathematikunterricht der Oberstufe

Digital/ 14:30 – 16:00 Uhr

Welches mathematische Vorwissen aus der Sekundarstufe I ist für den Einstieg in die gymnasiale Oberstufe relevant und wie kann dieses effektiv aufgearbeitet und nachhaltig gesichert werden? Den Teilnehmer*innen werden Überlegungen und Materialien zur Aufarbeitung sowie bereits erfolgreich praktizierte Methoden zur Sicherung des Basiswissens vorgestellt und für eine sofortige Erprobung im Unterricht zur Verfügung gestellt.

Besonders für OberstufenlehrerInnen geeignet

Ref.: Frau Both

 

24. August: ZA.SN 216/21 „Beweg dich, Schule!“ Eine „Prise Bewegung“ im täglichen Unterricht der Klassen 1 bis 13 Gehirngerechtes Lernen durch Bewegung nach Dorothea Beigel®

Digital/ 16:30 Uhr – 18:30 Uhr

Mit Bewegung im Unterricht lernen Schülerinnen und Schüler erfolgreicher, sie erzielen bessere Leistungen und können ihr Verhalten leichter regulieren. Das menschliche Gehirn braucht Bewegungsimpulse, damit es effektiv und produktiv arbeiten kann. Mit der Forderung nach mehr Bewegung in der Schule entsteht die pädagogische Herausforderung für Lehrpersonen und Erziehende zur aktiven Gestaltung von Unterricht und Lernsituationen. Bewegung wirkt damit sowohl aktivierend als auch beruhigend auf die Schülerinnen und Schüler und trägt zur Optimierung ihrer Lernleistung bei. Bewegungsanlässe wirken inklusiv, alle Schülerinnen und Schüler können durch Bewegungschancen profitieren.

Neben theoretischen Grundlagen und Argumenten für eine bewegte Schule stellt das Seminar vor allem zahlreiche und vielfältige praktische Übungen und Methoden zur Bewegungs- und Wahrnehmungsförderung im Unterricht in den Mittelpunkt. Anhand der lernvorbereitenden, lernerschließenden und lernbegleitenden Übungen wird verdeutlicht, wie Inhalte aus den Fächern in Bewegung thematisiert werden können.

Die bewegten Praxisphasen sind kompetenzorientiert gestaltet, so dass bereits während des Seminars reflektiert wird, welche didaktisch-methodischen Variations- und Anpassungsmöglichkeiten es gibt, um die dargebotenen Inhalte in den eigenen Lerngruppen vermitteln und anwenden zu können. Darüber hinaus sind alle praxisorientierten Beispiele sowohl unter Einhaltung der Abstandsregeln im Präsenz- als auch im Distanzunterricht umsetzbar.

Das Programm "Beweg dich, Schule!" ist im "Landesprogramm Gute Gesunde Schule MV" integriert.

Jede/r Teilnehmende erhält das gleichnamige Buch „Beweg dich, Schule!“ als Veranstaltungsdokumentation mit allen theoretischen Informationen sowie allen Praxisbeispielen. Das Material wird im Vorfeld versendet.

Der Kurs richtet sich an Lehrer*innen aller Schularten.

Alexander Jordan

Max. 15 TN

24. August: ZA.SN 211/21 Souveräner Umgang und Beziehungsaufbau mit verhaltensauffälligen SuS - (Schülertypen)

Digital/ 14:00 Uhr – 17:00 Uhr

SuS offenbaren im Schulalltag ihren individuellen Charakter und ihre damit verbunden Persönlichkeitsfacetten bzw. -stile, die sich in der Kindheit entwickelt haben und sich im Laufe des Lebens in der Regel stärker ausprägen. Liegt ein persönlicher Stil in starker Ausprägung vor, kann er zu unangemessenen und unflexiblen Verhaltensweisen führen, die zu belastenden Erfahrungen im Schulalltag werden können. 

Im Seminar werden verschiedene Schülertypen mit ihren typischen Verhaltensweisen und Manipulationstechniken (Images, Tests, Psychospiele, Appelle) sowie effektive Methoden zum souveränen Umgang und Beziehungsaufbau vorgestellt.

Der Kurs richtet sich an Lehrer*innen aller Schularten. 

Ref.: Martina Winkler, Josip Culjak / inter-action 

Max. 15 TN

24. August: ZA.GW 70/21 „Kumm, wi sägeln!“ – Arbeitsmaterialien zu einem poetischen niederdeutschen Kinderbuch (ab 6 Jahren)

Digital/ 16:30-18:00 Uhr

Im Fokus der Fortbildung steht das Kinderbuch „Kumm, wi sägeln!“ (Quickborn-Verlag 2019, ab 6 Jahren). Das Buch in mecklenburgisch-vorpommerschem Plattdeutsch wurde vom Kompetenzzentrum für Niederdeutschdidaktik der Universität Greifswald gefördert und lektoriert. Darüber wurden Arbeitsmaterialien erarbeitet, die in der Fortbildung besprochen werden. Teilnehmende Lehrkräfte erhalten ein kostenloses Exemplar des Buches.     

Ref.: Frau Stern (Kompetenzzentrum für Niederdeutschdidaktik der Universität Greifswald)

max. 20 TN

24. August: ZA.GW 84/21 Lernvoraussetzungen für das erfolgreiche Erlernen der Mathematik

Digital/ 16:30-18:00 Uhr

Zu Lernschwierigkeiten im Mathematikunterricht kommt es oft infolge von Verzögerungen in der kindlichen Entwicklung. Entscheidende Fähigkeiten für das Rechnen lernen sind noch nicht genügend ausgeprägt, es mangelt also an Voraussetzungen. Im Workshop lernen Sie effektive Übungsformen kennen, die Ihren Schülern es ermöglichen werden, die notwendigen kognitiven Fähigkeiten zu entwickeln. Es werden vielfältigen Methoden vorgestellt und ausprobiert, die Sie unmittelbar in Ihren Unterricht integrieren können.

Ref.: Frau Maier  (Duden Institut für Lerntherapie)

max. 20 TN

24. August: HGW 36/21 Greifswald: Beratung der Fachkonferenzleiter Mathematik Sek. I

Ausschließlich für den Regionalbereich Greifswald!

Digital/ 14:30 – 16:30 Uhr

Was kommt im Schuljahr 2021/22 auf uns zu?
Wir besprechen Schwerpunkte der Fachkonferenzarbeit und stimmen aktuelle fachspezifische Fortbildungswünsche ab.
Unter anderem arbeiten wir zu folgenden Themen:
- Sichern der Verstehensgrundlagen und Umgang mit Lernlücken
- neuer Rahmenplan füe Klasse 6 und 9
- Ideen für die mündliche Prüfung
- Lernstandserhebungen

Ref.: Frau Kugelmann

24.August: SN 15-I Schwerin: Beratung der Vorsitzenden der Fachkonferenzen Mathematik Sek I

Ausschließlich für den Regionalbereich Schwerin!

Digital/ 14:00 Uhr – 15:30 Uhr

Wir wollen u. a. zu folgenden Schwerpunkten arbeiten:

- Was kommt im Schuljahr 2021/22 auf uns zu?

- neue Rahmenpläne in Klasse 6 und Klasse 9

- schriftliche Prüfung (Vorabhinweise, Termine)

- Wie können entstandene Lücken geschlossen werden?

- Verstehensgrundlagen

- Mathematikaufgaben aus der Berufspraxis

- Lernstandeserhebungen (LEO MV, VerA)

- Lernmanagementsystem itslearning

- Digitalisierung in Präsenz

Diese Veranstaltung wird online durchgeführt. Die Zugangsdaten zur Videokonferenz erhalten Sie am 20. August 2021.

Teilnehmer: Vorsitzende der Fachkonferenzen Mathematik Sekundarstufe I des Schulamtsbereiches Schwerin

Ralf Breese / IQ M-V

Max. 20 TN

25. August: ZA.RO 36/21 Classroom-Management Beziehungsaufbau

Digital/ 15:30 – 18:30 Uhr

Ein wichtiger Gelingensfaktor für konstruktive Arbeit in Lerngruppen ist die Gestaltung von Beziehungen. Störungen auf der Beziehungsebene wirken sich unweigerlich auf die Sachebene und damit im Bereich Schule auf das Lernen aus. Beziehungsgestaltung ist somit eine wesentliche Aufgabe von Pädagogen und Pädagoginnen. Ausgangspunkt ist der Blick auf die wertschätzende Beziehungsgestaltung, von der sich Strategien und Möglichkeiten ableiten lassen, die Sie in Ihrem Alltag - auch mit Ihren herausfordernden und verhaltensinteressanten - Schülern und Schülerinnen erproben können.

Ref.: Frau Jordaan

Max. 15 TN

25. August: ROS. 19/21 Regionale Arbeitsberatung der FachkonferenzleiterInnen Mathematik/ Sek.1

Digital/ 14:30 – 16:30 Uhr

Ausschließlich für den Regionalbereich Rostock!

Wir besprechen Schwerpunkte der Fachkonferenzarbeit und beraten aktuelle fachspezifische Entwicklungen. Unter anderem arbeiten wir zu folgenden Themen:

- Wie sichern wir die Verstehensgrundlagen für erfolgreiches Weiterlernen im Mathematikunterricht ab?

- Wie bereiten wir unsere Lernenden auf die MRP 2022 vor?

- Was ist neu in den neuen Rahmenplänen für die Klassenstufen 6 und 9?

- Was bleibt vom Distanzunterricht? Wie viel Digitalisierung verträgt die Normalität?

25.August: SN 16-I Schwerin: Beratung der Vorsitzenden der Fachkonferenzen Mathematik Sek I

Ausschließlich für den Regionalbereich Schwerin!

Digital/ 14:00 Uhr – 15:30 Uhr

Wir wollen u. a. zu folgenden Schwerpunkten arbeiten:

- Was kommt im Schuljahr 2021/22 auf uns zu?

- neue Rahmenpläne in Klasse 6 und Klasse 9

- schriftliche Prüfung (Vorabhinweise, Termine)

- Wie können entstandene Lücken geschlossen werden?

- Verstehensgrundlagen

- Mathematikaufgaben aus der Berufspraxis

- Lernstandeserhebungen (LEO MV, VerA)

- Lernmanagementsystem itslearning

- Digitalisierung in Präsenz

 

Diese Veranstaltung wird online durchgeführt. Die Zugangsdaten zur Videokonferenz erhalten Sie am 20. August 2021.

Teilnehmer: Vorsitzende der Fachkonferenzen Mathematik Sekundarstufe I des Schulamtsbereiches Schwerin

Ralf Breese / IQ M-V

Max. 20 TN

25. August: HGW 37/21 Greifswald: Beratung der Fachkonferenzleiter Mathematik Sek. I

Ausschließlich für den Regionalbereich Greifswald!

Digital/ 14:30 – 16:30 Uhr

Was kommt im Schuljahr 2021/22 auf uns zu?
Wir besprechen Schwerpunkte der Fachkonferenzarbeit und stimmen aktuelle fachspezifische Fortbildungswünsche ab.
Unter anderem arbeiten wir zu folgenden Themen:
- Sichern der Verstehensgrundlagen und Umgang mit Lernlücken
- neuer Rahmenplan füe Klasse 6 und 9
- Ideen für die mündliche Prüfung
- Lernstandserhebungen

Ref.: Frau Kugelmann

26. August: ROS. 20/21 Regionale Arbeitsberatung der FachkonferenzleiterInnen Mathematik/ Sek.1

Digital/ 14:30 – 16:30 Uhr

Ausschließlich für den Regionalbereich Rostock!

Wir besprechen Schwerpunkte der Fachkonferenzarbeit und beraten aktuelle fachspezifische Entwicklungen. Unter anderem arbeiten wir zu folgenden Themen:

- Wie sichern wir die Verstehensgrundlagen für erfolgreiches Weiterlernen im Mathematikunterricht ab?

- Wie bereiten wir unsere Lernenden auf die MRP 2022 vor?

- Was ist neu in den neuen Rahmenplänen für die Klassenstufen 6 und 9?

- Was bleibt vom Distanzunterricht? Wie viel Digitalisierung verträgt die Normalität?

28. August: ZA.RO 52/21 Lese- Rechtschreibstörung, Symptome, Diagnostik und Förderung

Digital/ 09:00 – 16:00 Uhr

Die Teilnehmenden lernen die Symptome einer LRS kennen. Sie erfahren grundlegende Aspekte der Diagnostik und der schulischen Förderung. Außerdem werden die Vorläuferfertigkeiten und die Prävention von LRS thematisiert. Hauptschwerpunkte sind dabei das erfolgreiche Lesen- und Schreibschriftlernen. Möglichkeiten des Nachteilsausgleiches für Schüler mit LRS werden vorgestellt.

In einem 2. Teil, der aufbauend am 04.09.21 besucht werden kann, wird das RoLeR Trainingsprogramm als erfolgreiches Therapieprogramm für die schulische und lerntherapeutische Förderung ausführlich behandelt.

Ref.: Frau Eisfeld

Max. 30 TN

30. August: ZA.RO 37/21 Systemische Frage- und Gesprächstechniken

Digital/ 15:30 – 18:30 Uhr

Ein gutes Gespräch ist Gold wert. Es kann uns die Augen öffnen, uns motivieren und Mut machen sowie Licht ins Dunkel bringen, wenn wir grad nicht weiterwissen.

In diesem Webinar lernen Sie verschiedene systemische Gesprächs- und Fragetechniken kennen, um unter anderem Ressourcen zu aktivieren, die Perspektive zu wechseln und gesetzte Ziele so zu konkretisieren, dass sie gut angegangen werden können.

Ref.: Frau Jordaan

Max. 15 TN

31. August: ZA.GW 85/21 Vom Zählen zum Rechnen Aufbau effektiver Rechenstrategien zur Addition und Subtraktion

Digital/ 16:30 – 18:00 Uhr

Im Workshop lernen Sie effektive Übungsformen zum Überwinden des zählenden Rechnens kennen. Es werden vielfältigen Methoden vorgestellt und ausprobiert, die Sie unmittelbar in Ihren Unterricht integrieren können.

Ref.: Frau Maier  (Duden Institut für Lerntherapie)

max. 20 TN

31. August: ZA.RO 69/21 Einfach digital unterrichten! Unterrichtshilfenportal M-V: Modul 3 - Tafelbilder - kreativ, online, teilbar (GS/SEK 1)

Digital/ 15:00 – 16:30 Uhr

Das Unterrichtshilfenportal MV stellt eine Vielzahl verschiedener Materialien für unterschiedliche Fächer zur Verfügung.

Die Fortbildungsreihe des Portals ist über vier Module, in aufeinander aufbauenden Anforderungsstufen gegliedert.

Im Modul 3 möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie mit dem Onlineplayer schnell und einfach digitale Tafelbilder erstellen und für Ihre Schülerinnen und Schüler, z. B. für das Lernen in Distanz, bereitstellen. Diese Tafelbilder können zusätzlich mit interaktiven Lerninhalten, wie Video-Verlinkungen oder Tondateien, versehen werden. In diesem Seminar dürfen Sie selbst kreativ werden und erste eigene Tafelbilder erstellen und teilen.

Das Angebot ist insbesondere für Kolleginnen und Kollegen von Grundschulen, Förderschulen und Schulen mit Sekundarstufe1 konzipiert.

Ein persönlicher Zugang zum Unterrichtshilfenportal ist wünschenswert, aber nicht Bedingung. Es wird Ihnen im Bedarfsfall ein Testzugang bereitgestellt. Den persönlichen Zugang beantragen Sie über Ihre Schulleitung im SIP (Schulinformations- und Planungssystem M-V). Teilnehmende sollten, auch im Sinne des praktischen Ausprobierens, über ein eigenes digitales Endgerät, z. B. Notebook verfügen

Ref.: Frau Gaikowski

Max. 40 TN

31. August: ZA.NB 69/21 Digitale Schülerprodukte. Spannende Präsentationen – mitreißende Unterrichtsergebnisse

Digital/ 15:00 - 16:30 Uhr

Inhalt:

In diesem interaktiven Workshop erfahren Sie, wie Ihre Schülerinnen und Schüler spielend einfach interaktive Lernbücher, Comics, Sprach- oder Videoaufnahmen erstellen, um sich intensiv mit den Lerngegenständen und Themeninhalten Ihres Unterrichts auseinanderzusetzen. 

Alle präsentierten Anwendungen werden wir praktisch ausprobieren, didaktisch reflektieren und dabei die Einsatzmöglichkeiten in Ihrem Fach thematisieren, um eine Vielfalt an praktischen Beispielen für Ihre Unterrichtsgestaltung zu erarbeiten.

Informationen über das Calleo Institut finden Sie unter: http://calleo-institut.de

Besonders für LK in den Klassen 4-10 geeignet

Ref.: Herr Burggraf von Frieling

Max. 30 TN

31. August: SN 25-I Sport - Der neue Rahmenplan Sport der gymnasialen Oberstufe

Diese Veranstaltung musste auf den 21.09.21 verschoben werden.

Bitte melden Sie sich unter dem entsprechenden Reiter an.

Vielen Dank!