Inklusive Schulentwicklung

COLOURBOX
COLOURBOX

Die ESF-Maßnahme „Förderung der Weiterbildung zur Individualisierung von Lehr- und Lernprozessen im Bereich inklusiver Schulentwicklung“ umfasst zusätzliche Fortbildungsmaßnahmen des Landes Mecklenburg-Vorpommern für Lehrerinnen und Lehrer im Bereich der Regionalen Schule und Gesamtschule sowie der beruflichen Schule wurde im Zeitraum von 2016 bis 2020 umgesetzt und umfasste zusätzliche Fortbildungen des Landes Mecklenburg-Vorpommern für Schulleitungen und Lehrkräfte zu verschiedenen Aspekten der Inklusion im Bildungsbereich. Ziel war es, ein inklusives Schulsystem umzusetzen und möglichst viele Schülerinnen und Schüler mit besonderem Förderbedarf zukünftig statt an den Förderschulen des Landes an den Regionalen Schulen und an den Gesamtschulen zu unterrichten und somit die Zahl der Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf im Bereich Lernen zu verringern. Darüber hinaus wurden Schulleitungen und Lehrkräfte der beruflichen Schulen (Sekundarstufe II) dabei unterstützt, inklusive Konzepte in den Schulen einzuführen und umzusetzen.

Die Fortbildungen wurden vom Institut für Qualitätsentwicklung und vom Kompetenzzentrum für berufliche Schulen angeboten.

Projektbeschreibung

Die Laufzeit der Maßnahme reichte vom 13. April 2016 bis 15.01.2021. Das Angebot wurde aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds 2014 bis 2020 und des Landes Mecklenburg-Vorpommern in Höhe von rund 10,2 Millionen Euro gefördert.

Zielgruppe der Maßnahme waren insbesondere: Schulleitungen, Klassenleitungen, Sonderpädagoginnen und Sonderpädagogen, Fachlehrkräfte und unterstützende pädagogische Fachkräfte (upF; bislang: Personal mit sonderpädagogischer Aufgabenstellung (PmsA)) der Sekundarstufe I und II.

Die Weiterbildung erfolgte mit folgenden Schwerpunkten:

  • Individualisierter Unterricht in heterogenen Lerngruppen
  • Umsetzung von Förderkonzepten im Unterricht
  • Planung und Durchführung sprachsensiblen Fachunterrichts
  • Qualifizierung von Lehrkräften an berufsbildenden Schulen bei der Entwicklung und Umsetzung inklusiver Unterrichtskonzepte