Komepetenzzentrum für Berufliche Schulen

Das Kompetenzzentrum für Berufliche Schulen des Instituts für Qualitäsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern (IQ M-V),  das am 16. Januar 2014 in Rostock gegründet wurde, hat drei grundlegende Aufgaben:


1. Qualitätsentwicklung mit den Akzenten

  • Begleitung von Schulentwicklung mit dem Schwerpunkt Unterrichtsentwicklung
  • externe Evaluation
  • Unterstützung der Schulen bei der Weiterentwicklung zu Regionalen Berufsbildungszentren (RBB)
  • Beratung von Schulen und Lehrkräften

2. Lehrerausbildung mit den Akzenten

  • Erstellung der Curricula für die zweite Phase der Lehrerausbildung
  • fachseminaristische Ausbildung der Referendare
  • Begleitung der Seminar- und Ausbildungsschulen
  • Fortbildung der Studienleiter/innen und Mentoren

3. Fort- und Weiterbildung mit den Akzenten

  • Entwicklung eines Fort- und Weiterbildungskonzeptes
  • Weiterbildung für Lehrkräfte ohne Lehramt  bzw. für zusätzliche Qualifikationen
  • berufbegleitende fachliche Fortbildung

Das Kompetenzzentrum für Berufliche Bildung des IQ M-V wird eng mit dem zuständigen Referat im Bildungsministerium, den Hochschulen, Kammern der Arbeitsverwaltung und vor allem mit den Schulen des Landes zusammenarbeiten.

Leiterin des Komptetenzzentrums :
Christine Richter
Institut für Qualitätsentwicklung ;Mecklenburg-Vorpommern
Kontakt:
Tel: 0381 4985974
E-Mail: c.richter@iq.bm.mv-regierung.de

Mitarbeiter/innen des Kompetenzzentrums für berulfiche Schulen und ihre AufgabenBerufliche Schulen in MVBerufsorientierung in MV

Leiterin des Komptetenzzentrums für Berufliche Schulen MV
am Institut für Qualitätsentwicklung MV
des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur MV

Christine Richter

Tel.: 0381 4985974
E-Mail: c.richter@iq.bm.mv-regierung.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
> Weitere Informationen in unseren Datenschutz-Hinweisen.