Netzwerk BNE für Schulen in MV

Das Netzwerk setzt sich zusammen aus schulischen und außerschulischen Partner/innen in der Landesarbeitsgruppe BNE, die sich gemeinsam auf den Weg gemacht haben, Bildung für nachhaltige Entwicklung flächendeckend und umfassend in unseren Schulen im Land zu verankern. Das heißt konkret, Schülerinnen und Schülern, aber auch Lehrkräften und Studierenden Fähigkeiten und (Gestaltungs-)kompetenzen zu vermitteln, um die Zusammenhänge von Natur und Umwelt, Wirtschaft und Sozialem im globalen Kontext zu erkennen, verantwortlich zu handeln sowie an einer lebenswerten Zukunft aktiv mitzuwirken. Themengebiete wie Partizipation, Eine-Welt, Umgang mit der Natur, Lebensräume gestalten, Landwirtschaft, Ernährung, Mobilität usw. werden fächerspezifisch und fächerübergreifend unter ökologischen, ökonomischen, sozialen und kulturellen Gesichtspunkten bearbeitet. BNE bietet dabei auch hervorragende Ansatzpunkte für Inklusion und interkulturelles Lernen.

Dazu gibt es im Land vielfältige und fachlich kompetente außerschulische Bildungsanbieter/innen, die Schulen begleiten können und wollen. BNE ist gesetzlich im Schulgesetz M-V festgeschrieben und fachlich im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur im Institut für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern verortet. Auf der Grundlage der Verwaltungsvorschrift „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ vom 30.05.2008 wurden auf der Ebene der Schulämter vier Lehrkräfte als Regionalberaterin oder Regionalberater für Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) berufen. Seit dem Schuljahr 2009/2010 beraten sie Schulen, betreuen Wettbewerbe und gestalten Fortbildungen. Ein besonderes Augenmerk gilt von Beginn an der engen Zusammenarbeit mit außerschulischen Bildung-anbieter/innen. Feste Arbeitsstrukturen ermöglichten die gemeinsame Umsetzung von Veranstaltungen für und mit Lehrer/innen, die Aufbereitung von Unterrichtskonzepten, die Unterstützung von außerschulischen Einrichtungen im Prozess der Zertifizierung und nicht zuletzt den Aufbau einer Landesarbeitsgruppe BNE.

Diese Landesarbeitsgruppe BNE wächst seit 2012 stetig und hat in vertrauensvoller und wertschätzender Zusammenarbeitet vieles auf den Weg gebracht. So organisiert sie einmal im Jahr eine BNE-Tagung für Schulen, regelmäßige landesweite und regionale Fortbildungsveranstaltungen für Lehrer/innen sowie für außerschulische Lernanbieter/innen. Sie betreut Schulen inhaltlich im europäischen Wettbewerb „Umweltschulen in Europa – Internationale Agenda 21-Schule“, entwickelt BNE-Bildungsmodule für Studierende der Universitäten Rostock und Greifswald, wirkt bei der Gestaltung der Rahmenrichtlinien unseres Landes mit und ist auch auf bundesweiten Veranstaltungen vertreten. Seit 2015 arbeiten verschiedene Arbeitsgruppen an den Themen Unterrichtsentwicklung, Lehrerbildung, Politikdiskurs, Öffentlichkeitsarbeit oder UNESCO-Schulen. Der Bildungsatlas Umwelt und Entwicklung ist im Rahmen dieser Arbeit als überarbeitetes Instrument zur Unterrichtsgestaltung für unserer Lehrkräfte entstanden. Aktuell wird u. a. ein BNE-Schulmodellprojekt geplant. Dieses Netzwerk BNE für Schulen MV ist eine offene und sich stets in Entwicklung begriffene Struktur, die sich besonders dadurch auszeichnet, dass Vertreter/innen aus Projekten, Vereinen, Ministerien, Schulen und auch einzelne Lernanbieter/innen an der Umsetzung gemeinsamer BNE-Ziele arbeiten.

Schulamtsbereich GreifswaldBärbel Schreiber
„Runge-Gymnasium“
Schulstraße 1
17438 Wolgast
Tel.: 03836 2363200
Fax: 03836 2363201
E-Mail: schreiber.schule-bne@gmx.de

Schulamtsbereich NeubrandenburgDagmar Jakob
Gesamtschule Stavenhagen
Am Wasserturm 1
17153 Stavenhagen
Tel./Fax: 039954 22043
E-Mail: jakob.schule-bne@gmx.de

Schulamtsbereich RostockDr. Carsten Hammer
Gymnasium Reutershagen
Bonhoeffer Straße 16
18069 Rostock
Tel.: 0381 381 41255, mobil: 0177 2663333
Fax: 0381 381 41243
E-Mail: hammer.schule-bne@gmx.de

 

Schulamtsbereich SchwerinUwe Leinigen
KGS Dorf Mecklenburg
E.-Thälmann-Str. 14
23972 Dorf Mecklenburg
Tel.: 03841 795923
E-Mail: leinigen.schule-bne@gmx.de