Online-Zeitungsprojekt noch bis zum 31. Dezember 2020

17.11.2020
Klasse 6a der Neumühler Schule in Schwerin, Foto: Bert Schüttpelz
Klasse 6a der Neumühler Schule in Schwerin, Foto: Bert Schüttpelz

Was unterscheidet gut recherchierte Nachrichten von fake news? Wie finde ich mich im Dschungel der Internet-News zurecht und was kann ich wirklich glauben? Darum geht´s beim Medienprojekt von drei regionalen Tageszeitungen im Land. Regionale Schulen, Gymnasien und Gesamtschulen können noch bis Ende des Jahres die Online-Angebote der Tageszeitungen verstärkt im Unterricht nutzen. Mit dabei sind der Nordkurier, die Ostsee-Zeitung und die Schweriner Volkszeitung/Norddeutschen Neuesten Nachrichten.

Die drei Zeitungsverlage stellen Schülerinnen und Schülern ab der Jahrgangsstufe 5 einen kostenlosen Online-Zugang zu ihren digitalen Angeboten zur Verfügung und richten spezielle Bereiche für die Kinder und Jugendlichen ein. Das Land unterstützt das Projekt über den MV-Schutzfonds mit insgesamt zwei Millionen Euro.

SVZ-Redakteur Bert Schüttpelz hat sich in der Neumühler Schule einmal umgehört, wie dort das Projekt ankommt.

In einem Video hat der SVZ-Online Chef Dirk Buchardt noch einmal zusammengefasst, wie das Medienportal funktioniert.

So funktioniert das Medienportal für Schüler und Lehrer - Erklärvideo auf YouTubeSVZ-Redakteur Bert Schüttpelz hat sich in der Neumühler Schule einmal umgehört (SVZ-Artikel vom 12. November 2020)Zum Quiz der SVZ mit tollen Preisen