Maskenpflicht in den Schulen des Landes

04.08.2020

Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung ab Klasse 5

Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommerns hat am Dienstag eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung an weiterführenden Schulen ab der 5. Klasse  beschlossen. Ab Mittwoch, dem 5. August 2020, müssen alle Personen, die sich im Schulgebäude oder auf dem Schulgelände aufhalten, eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Während des Unterrichts, in den Klassen-, Kurs- oder Arbeitsräumen muss jedoch keine Maske getragen werden.

Mecklenburg-Vorpommern hat weiterhin die geringsten Infektionszahlen deutschlandweit. "Damit das so bleibt, müssen wir auf Nummer sicher gehen und wachsam auf das Infektionsgeschehen reagieren. Das gilt ganz besonders für unsere Schulen", teilte das Bildungsministerium Mecklenburg-Vorpommern mit.

In den vergangenen Tagen ist ein Anstieg der Neuinfektionen in Deutschland zu verzeichnen. Die Gesundheitsexpertinnen und -experten des Landesamtes für Gesundheit und Soziales, der Universität Rostock und dem Gesundheitsministerium haben angesichts dieser Entwicklung jetzt empfohlen, eine Maskenpflicht an den Schulen Mecklenburg-Vorpommerns einzuführen.

Das Tragen von Masken in den Gängen, auf den Treppen, Toiletten und auf dem Schulhof, wo sich viele Schülerinnen und Schüler aufhalten, bietet ergänzend zu den anderen Hygienemaßnahmen in der Schule einen weiteren wichtigen Schutz für Schülerinnen und Schüler sowie Beschäftigte.

Bestehen bleibt außerdem die Maskenpflicht im Schulbus. Auf dem Weg von und zum Schulbus sind die Schülerinnen und Schüler auch angehalten, eine Maske zu tragen.

Zur Pressemitteilung des Bildungsministeriums