Schulgarten-Fortbildungen des IQ M-V

08.02.2019

Der Schulgarten als Ort fächerübergreifenden Lernens – ein dreiteiliges Fortbildungsangebot

Hier wird die pädagogische Begleitung von Schulgärten und die Schulhofgestaltung als ein Beispiel für ganzheitliche Herangehensweise in der BNE und dem Globalen Lernen praxisnah vermittelt:

„Der Schulgarten im Spätwinter – ein Praxistag“,
Mittwoch, 20. Februar 2019, 13.30 - 17.30 Uhr

Die Teilnehmer*innen werden an gärtnerische Winter- und Frühjahrsarbeiten im Schulgarten herangeführt. Hierzu gehören Maßnahmen zur Bodenpflege im Wirtschaftsgarten, das Nutzen von Lagergemüse aus dem Naturkeller oder die Anlage eines Hügelbeetes. Exemplarisch werden Pflegearbeiten an Gehölzen und Stauden durchgeführt und deren Auswirkungen auf den Lebensraum für Tiere bewertet.

Anmeldung bis 10. Ferbuar 2019

Weitere Informationen unter:

Schulgartenfortbildung Modul 1 - Der Schulgarten im Spätwinter Praxistag

„Zeitiger Gemüseanbau im Schulgarten“,
Donnerstag, 28. Februar 2019, 13.30 - 17.30 Uhr

Das zweite Praxismodul führt in die Grundlagen der Gemüseanzucht ein. Anhand von Wintersalaten und Kräutern werden Verfahren der Ansaat ausprobiert. Vorgestellt werden der warme Frühbeet-Kasten, der einen zeitigen Einstieg in die Gartensaison ermöglicht sowie das Sammeln und Nutzen von Saatgut aus dem eigenen Schulgarten. Die Teilnehmenden lernen Vierfelder-Fruchtfolge und Mischkultur kennen und erproben ein vereinfachtes Verfahren zur Planung von Beeten mit Schüler*innen.

Anmeldeschluss ist der 18. Februar 2019

Weitere Informationen unter:

Schulgartenfortbildung Modul 2 - Zeitiger gemäßer Gemüsebau im Schulgarten

„Kompetenzvermittlung im Schulgarten“,
Samstag, 9. März 2019, 10 - 18 Uhr

Anhand der Themen „Vögel im winterlichen Garten“, „Geschichte, Anbau und Verwendung heimischer und fremdländischer Pflanzen“ und „Wasser im Garten“ wird die Lebensraumvielfalt im Garten als Potential für fächerübergreifendes, interkulturelles Lernen dargestellt. Dabei steht der ökologisch bewirtschaftete Schulgarten als resilientes System im Mittelpunkt. Auf Grundlage vorliegender Praxiserfahrungen und der vermittelten Inhalte reflektieren die Teilnehmer*innen ihr eigenes Handeln. Gemeinsam werden ausgehend von der konkreten Situation im Schulgarten vor Ort solche Themen zusammengetragen, die geeignet sind, um globale Fragestellungen im Unterricht praxisnah zu behandeln.

Anmeldung ist bis zum 1. März 2019

Weiere Informationen unter:

Schulgartenfortbildung Modul 3 - Kompetenzvermittlung im Schulgarten

Mit diesen Modulen erhalten Sie das organisatorische und pädagogische Rüstzeug, um den Schulgarten als Lernort besser erschließen zu können. Die Teilnahme an einzelnen Modulen ist möglich.

Die Kursleitung haben Almut Roos und Mirja Möller vom Projekt „Natur im Garten M-V“.

Veranstaltungsort ist der LandWert Schulbauernhof, LandWert Hof 1, 18519 Sundhagen OT Stahlbrode.

Die Anmeldung erfolgt über die Fortbildungsdatenbank des Instituts für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern (IQMV).

Bitte beachten Sie den jeweiligen Anmeldeschluss.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Landschaftspflegeverband „Mecklenburger Endmoräne“ e.V., Tel. 039934 899645.

Weitere Informationen

BNE-Portal
Das BNE-Portal bietet Informationen über Themen wie Klimaschutz, Globalisierung, verantwortungsvoller Konsum, kulturelle Vielfalt und soziale Gerechtigkeit.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
> Weitere Informationen in unseren Datenschutz-Hinweisen.