Einmal selbst Banker sein

09.09.2019

Bankenverband startet neue Runde "Schulbanker"

Finalisten des Schulbankerwettbewerbs 2019 ©Schulbanker
Finalisten des Schulbankerwettbewerbs 2019 ©Schulbanker

Mit Beginn des neuen Schuljahres lädt der Bankenverband auch in diesem Jahr zum Planspiel "Schulbanker" ein. Bei "Schulbanker" erleben Schülerinnen und Schüler hautnah, wie Marktwirtschaft und Wettbewerb funktionieren. Sie nehmen sozusagen im Chefsessel ihrer Planspielbank Platz und betreuen eine virtuelle Bank.

Die Verantwortung liegt in den Händen der Schüler: Wie der Bankvorstand in der Realität treffen sie die wichtigen Entscheidungen in allen Geschäftsbereichen: Sparen und Kredite, Aktienfonds, Filialen, Aus- und Weiterbildung und vieles mehr. Die Schülerinnen und Schüler stehen im Wettbewerb zu den anderen Teams auf ihrem Markt, beobachten Marktentwicklung und Konjunkturlage. Die besten 20 Teams fahren mit ihren Lehrerinnen und Lehrern zum Finale nach Berlin. Die besten drei Teams können Geldpreise für ihre Schulen und für ihr Team gewinnen.

Das Planspiel ist für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 bis 13 ausgelegt. Drei bis sechs Schülerinnen und Schüler sind pro Team angedacht. Es dürfen mehrere Teams einer Schule antreten. Die Lehrerinnen und Lehrer stehen ihnen hierbei als Betreuungsperson stets zur Seite. Hierfür werden einsatzfertige Lehrerunterlagen zur Integration des Planspiels in den Unterricht sowie Materialien zu Anknüpfungsthemen aus den Bereichen Banken und Wirtschaft bereitgestellt.

Anmeldeschluss ist der 30. September 2019 auf Schulbanker.de.

Weitere Informationen und zur Anmeldung zum Planspiel "Schulbanker"Flyer "Schulbanker"

Christine Kirchner
Institut für Qualitätsentwicklung MV

Tel: 0385 17810
E-Mail: c.kirchner@iq.bm.mv-regierung.de

Mandy Günther
Institut für Qualitätsentwicklung M-V

Tel.: 0385 588 17817
E-Mail: m.guenther@iq.bm.mv-regierung.de

Dr. Ingrid Jagnow vom Goethe-Gymnasium in Schwerin ist Landesbeauftragte für mathematische Wettbewerbe. Sie organisiert weiterhin in Schwerin die Regional- und Landesrunde der Mathematik-Olympiade.

Heiko Gallert vom Humboldt-Gymnasium Greifswald ist Regionalkoordinator für die Mathematik-Olympiade in Greifswald. Außerdem wurde er durch die Stiftung Jugend forscht e. V. zum Landeswettbewerbsleiter Jugend forscht in Mecklenburg-Vorpommern ernannt.

Sjoukje Freier vom Käthe-Kollwitz-Gymnasium ist Regionalkoordinatorin der Mathematik-Olympiade in Rostock und zuständig für die Landesrunde dort.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
> Weitere Informationen in unseren Datenschutz-Hinweisen.