Spielend Russisch lernen - Barther Schüler im Finale

11.09.2019

Mehrere Teams aus MV nehmen erfolgreich am Wettbewerb teil

Teilnehmer des Finales in 2017 ©Bernhard Rein
Teilnehmer des Finales in 2017 ©Bernhard Rein

Yara Hussein und Rustam Hadschi vom KGS Barth haben die Regionalrunde des Bundescups "Spielend Russisch lernen" in Wismar gewonnen. Das Schülerteam setzte sich gegen neun weitere Teams aus Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern mit Vokabelwissen und Nervenstärke durch. Zur Belohnung reisen Yara und Rustam am ersten Novemberwochenende auf Einladung zum großen Bundescup-Finale in den Europa-Park in Rust. Dort würfeln dann 18 Teams aus Deutschland, Österreich und der Schweiz um eine mehrtägige Russlandreise.

Bei der Regionalrunde in Mecklenburg-Vorpommern freuten sich neben der Siegermannschaft auch drei weitere Teams über eine Platzierung: Hanna Weißbrodt und Sofia Korostelova vom Gymnasium Grimmen holten fiktives Silber. Im kleinen Finale setzten sich Amy Schott und Maria Sevostyanova vom Gymnasium Fridericianum in Schwerin gegen das Team aus Stralendorf durch. Lea Riske und Josef Wiechhusen vom Gymnasialen Schulzentrum Stralendorf freuten sich über Platz 4.

Seit 12 Jahren können Schülerinnen und Schüler am Bundescup "Spielen Russisch lernen" teilnehmen. Mehr als 50.000 Schülerinnen und Schüler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben bisher teilgenommen. Das Konzept des Wettbewerbs versucht den Teilnehmern einen spielerischen Zugang zur russischen Sprache zu ermöglichen. Allein in diesem Jahr nahmen rund 4.200 Schülerinnen und Schüler aus 202 Schulen teil.

Das Deutsch‐Russische Forum e.V. führt den Bundescup "Spielend Russisch lernen" gemeinsam mit der russischen Stiftung "Fond Russkij Mir", in Kooperation mit der Globus‐Stiftung, der Stiftung Deutsch‐Russischer Jugendaustausch gGmbH, dem Goethe‐Institut Russland, dem Deutschen Russischlehrerverband e.V. und dem Fachverband Russisch und Mehrsprachigkeit e.V. durch. Das Projekt wird gefördert von der GAZPROM Germania GmbH, dem Klett Verlag sowie Lernidee Erlebnisreisen GmbH.

Zur Website von "Spielend Russisch lernen"

Christine Kirchner
Institut für Qualitätsentwicklung MV

Tel: 0385 17810
E-Mail: c.kirchner@iq.bm.mv-regierung.de

Mandy Günther
Institut für Qualitätsentwicklung M-V

Tel.: 0385 588 17817
E-Mail: m.guenther@iq.bm.mv-regierung.de

Dr. Ingrid Jagnow vom Goethe-Gymnasium in Schwerin ist Landesbeauftragte für mathematische Wettbewerbe. Sie organisiert weiterhin in Schwerin die Regional- und Landesrunde der Mathematik-Olympiade.

Heiko Gallert vom Humboldt-Gymnasium Greifswald ist Regionalkoordinator für die Mathematik-Olympiade in Greifswald. Außerdem wurde er durch die Stiftung Jugend forscht e. V. zum Landeswettbewerbsleiter Jugend forscht in Mecklenburg-Vorpommern ernannt.

Sjoukje Freier vom Käthe-Kollwitz-Gymnasium ist Regionalkoordinatorin der Mathematik-Olympiade in Rostock und zuständig für die Landesrunde dort.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
> Weitere Informationen in unseren Datenschutz-Hinweisen.