Preisträger aus M-V beim Bundesfinale "Jugend debattiert"

03.07.2019
Moritz Junge beim Bundesfinale 'Jugend debattiert' © Jugend debattiert/Hertie-Stiftung
Moritz Junge beim Bundesfinale 'Jugend debattiert' © Jugend debattiert/Hertie-Stiftung

Die TeilnehmerInnen aus Mecklenburg-Vorpommern schnitten beim Bundesfinale "Jugend debattiert" sehr gut ab. Für die Sek I nahmen Martha Genzer (Gymnasium am Tannenberg Grevesmühlen) und Moritz Junge (Musikgymnasium "Käthe Kollwitz" Rostock) teil. Für die Sek II gingen Marica Komarow und Birte Redersborg (beide Gymnasium am Tannenberg Grevesmühlen) an den Start.
 
Bei der Debatte Altersgruppe 1 (Klassen 8 bis 10) zum Thema "Sollen Medien mit hoher Reichweite kurz vor den Wahlen auf Wahlempfehlungen verzichten?" belegte der 15-jährige Moritz Junge vom Musikgymnasium „Käthe-Kollwitz“ Rostock den 4. Platz.

Alle Informationen zum Wettbewerb

Weitere Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
> Weitere Informationen in unseren Datenschutz-Hinweisen.