"Mäh! Maa! Möh! Versteihst?"

22.10.2019

Anke Ortlieb liest aus ihrem plattdeutschen Kinderbuch vor

Die Gewinnerin der Fritz-Reuter-Literaturpreises Anke Ortlieb liest aus ihrem 2019 erschienenen plattdeutschen Kinderbuch "Mäh! Maa! Möh! Versteihst?". Interessierte können ihr am 26. Oktober 2019 im Pfarrhaus Rehna um 14 Uhr im Gemeindesaal lauschen. Auf der plattdeutschen Buchmesse in Hamburg am 03. November liest die Schriftstellerin aus Rehna ebenfalls die spannende Geschichte um drei Schafe vor.

Das Kinderbuch handelt von Rosa, Moppel und Fuchs. Die drei pfiffigen und mutigen Schafe sind auf der Suche nach Jemandem, der sie versteht und der Platt redet. Denn Hochdeutsch ist eine Fremdsprache für die drei. Daran ist Heini, ihr alter Bauer, Schuld. Bei dem haben sie ein wirklich gutes Leben. Aber auf einmal ist Heini weg und das gute Schafsleben ist vorbei. Als dann auch noch der Schlachter auf den Hof kommt, wird es Zeit auszubrechen und ein neues Zuhause zu suchen.

Anke Ortlieb wird nicht nur abwechselnd Platt und Hochdeutsch aus dem Buch lesen, sondern ebenfalls Bilder von den drei Schafen zeigen und von ihrer Geschichte erzählen. Denn diese Schafe gab es tatsächlich.

Der Fritz-Reuter-Literaturpreis wird Anke Ortlieb am 07. November 2019 vom Literaturmuseum und der Stadt Stavenhagen verliehen. Der Preis würdigt Literatur in niederdeutscher Sprache in Lyrik und Prosa, sprachwissenschaftliche Arbeiten und die Förderung des Niederdeutschen. Er ist mit 2000 Euro dotiert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
> Weitere Informationen in unseren Datenschutz-Hinweisen.