30 Jahre Friedliche Revolution in Mecklenburg Vorpommern

22.05.2019

Förderung von dezentralen Denkzeichen 1989

Die Landeszentrale für politische Bildung und die Landesbeauftragte für die Aufarbeitung der SED-Diktatur haben ein Konzept zum Gedenken an die Friedliche Revolution 1989 in Mecklenburg-Vorpommern entwickelt. Neben der  Einrichtung eines zentralen Gedächtnisortes in Waren (Müritz) sieht das Konzept auch die Errichtung von dezentralen Erinnerungszeichen im gesamten Bundesland vor. Für die Gestaltung und Errichtung dieser dezentralen Denkzeichen 1989 in Ihrer Gemeinde kann ab sofort bei der Landeszentrale für politische Bildung ein Zuschuss in Höhe von maximal 1989 Euro beantragt werden.

Die ausführlichen Förderbedingungen finden Sie hier.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
> Weitere Informationen in unseren Datenschutz-Hinweisen.