13. Plattdeutsch-Wettbewerb MV

17.01.2018

Löppt!

Es werden wieder die besten Plattschnacker in Mecklenburg-Vorpommern gesucht!
Für die Wettbewerbe in den Schulamtsbereichen Rostock, Schwerin, Neubrandenburg und Greifswald werden sich insgesamt 350 Kinder und junge Leute von der Kindertagesstätte bis zu den Gymnasien beteiligen. Auch aus plattdeutschen Vereinen sind Schülerinnen und Schüler dabei.

Dank ihrer Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher und vieler anderer ehrenamtlicher Unterstützer sind sie bestens darauf vorbereitet, sich den ehrenamtlichen Mitgliedern der Jury zu stellen.

Auch wenn nicht jeder einen der Preise holt, alle Kinder haben durch das Erlernen und die Beschäftigung mit der niederdeutschen Sprache, Literatur und der Landeskultur in Liedern und Tänzen schon jetzt gewonnen. Jeder weiß heute, dass Sprachkompetenz bereits bei den Kleinsten durch neue Sprachen, die neben der Muttersprache gelernt werden, wächst. Für alle ist Plattdüütsch identitätsstiftend und eine Bereicherung für ein Heimatbewusstsein von heute.

Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur unterstützt den Wettbewerb auch finanziell kräftig. Seit vielen Jahren steht der Wettbewerb unter der Schirmherrschaft, seit dem Jahr 2013 wird er durch das Ministerium selbst organisiert und durchgeführt.

Es winken plattdeutsche Buch- und Sachpreise sowie Geldpreise für die Förderung des Niederdeutschlernens. Außerdem erhält jedes Kind bereits für seine Teilnahme und sein Engagement für die Heimatsprache eine Urkunde und kleine Überraschungen.

Die ersten Preisträger der vier Altersgruppen Vorschulalter, Grundschule, weiterführende Schule und Teilnehmer ab Klasse 10 werden dann zum Landeswettstreit am 14. April 2018 in die Landeshauptstadt eingeladen. Für die Jüngeren winkt dann noch ein Erlebnispreis, die Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5 können am Sprachcamp „Plietsch&Platt!“ im Juni 2018 teilnehmen.

Die weiteren Regionalveranstaltungen finden für die Schulamtsbereiche Rostock am 20.2.2018 in Güstrow, für Neubrandenburg am 10.3.2018 in Demmin und für Schwerin am 17.3.2016 in Crivitz statt. Alle Veranstaltungen sind öffentlich, so dass natürlich alle, die mitfiebern wie Eltern, Großeltern und Pädagogen und auch jeder Plattschnacker herzlich eingeladen sind zu „Kiek achtern Horizont – Liehr Plattdüütsch!“

Plakat zum PlattdeutschwettbewerbFlyer zum PlattdeutschwettbewerbWeitere Informationen zu Plattdeutsch in MV

Mathias Hoffmann

Landesbeauftragter für Niederdeutsch
Institut für Qualitätsentwicklung M-V

Tel:      0385 588 7727
Fax:     0385 588 7086
E-Mail: Niederdeutsch@bm.mv-regierung.de

Susanne Bliemel
Landesbeauftragte für die Umsetzung des Heimatprogramms & für Profilschulen Niederdeutsch
Institut für Qualitätsentwicklung M-V

Tel:       0385 588 17841
E-Mail: Heimatprogramm@bm.mv-regierung.de